Telekom und MultiSIM3+: Bald noch mehr SIM-Karten unter einer Nummer möglich

Kurz notiert: Es gibt Menschen, die haben immer mehr Geräte, die sie irgendwie ins Netz bringen wollen. Dafür gibt es dann MultiSIM-Lösungen. Bei o2 hat der Privatkunde maximal drei mit einer Nummer, Businesskunden können derer sechs buchen. Die Deutsche Telekom wird noch einen draufsetzen, wie aus dem Händlerportal ersichtlich ist. Bei der Deutschen Telekom werden Businesskunden bald die Möglichkeit haben, das neue Konstrukt MultiSIM3+ zu buchen.

MultiSIM3+ ermöglicht es dem Kunden, zusätzliche SIM-Karten zu bestellen. Hatte er bisher zwei definierte Zusatzkarten (Slaves), so werden es in Zukunft bis zu 10 Zusatzkarten sein. Der Anwender erhält also so 11 Karten in einem MultiSIM-Konstrukt. Zu genaueren Einzelheiten wird die Deutsche Telekom sicherlich bald etwas mitteilen.

(danke Marius!)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

4 Kommentare

  1. Ja genau! Und jede MultiSIM muss mit 5€ bezahlt werden. Das lohnt!

  2. Hoffentlich kommt das auch für den MagentaMobil XL Premium Business, dann kann man das unendlich Datenvolumen noch etwas „aufteilen“ – Handy, Tablet, Laptop, Hotspot, DSL Fallback bei Ausfall…. und und und 😀 aktuell gibt es ja „nur“ 3 Karten

  3. Abwarten, Anfang April wird MagentaEINS 10 vorgestellt – vielleicht gibt es da auch ein MultiSIM-Schmankerl?

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.