Synology DiskStation DS216j vorgestellt

Artikel_SynologyKein Monat ohne neues NAS-System. Neu im Angebot von Synology: die DiskStation DS216j. Synology preist das Gerät als NAS-Server für die eigenen vier Wände an, geeignet als Datengrab, für Streaming und File-Sharing. Die DS216j liefert Übertragungsgeschwindigkeiten von bis 112,75 MB/s Lesen und bis 97,6 MB/s Schreiben. Laut Synology verbraucht die DiskStation DS216j 14,85 W im Hochbetrieb und 6,95 W im Ruhezustand.

synology ds216j nas diskstation

Synology setzt bei der DS216j auf eine kleine Marvell Armada 385 88F6820 Dual-Core 1,0 GHz-CPU, die aber ein Hardware-Verschlüsselungsmodul (kein AES-NI, das hat nur die 216+) und eine Gleitkommaeinheit innehat. Man setzt beim Gerät auf lediglich 512 MB RAM und kann zwei Platten mit jeweils maximal 8 TB verbauen. So würde man im Stripe auf 16 TB Kapazität kommen. Die DiskStation 216j hat zwei USB 3.0-Ports und Gigabit-LAN.

Synology gibt in der Meldung eine unverbindliche Preisempfehlung von 172,60 Euro an. Der günstige Preis kommt natürlich irgendwo her – und so muss man sich die 216er-Reihe mal im Vergleich anschauen. Kommt halt immer drauf an, was man gedenkt, mit dem NAS so anzustellen. DS216, DS216j und DS216se verzichten beispielsweise auf eine Hardware-Transkodier-Engine und die DS216j verfügt nicht über die Funktion USBCopy. Vergleicht das bitte vor einer Anschaffung immer. Hier einmal eine Beispielübersicht, die ich euch rausgesucht habe (mit der 216er-Reihe).

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

6 Kommentare

  1. Werner Fahrnhammer says:

    Tipfehlerteufel : 2 x 8 TB Platte und im Stripe Nur 16 GB – Sollte wohl 16 TB heißen. 😉

  2. Ich dachte, Synology bringt immer nur im 2-Jahresrhythmus die neuen Modelle der jeweiligen Serie raus? Habe mir gerade vor kurzem eine DS215j gekauft. Naja, viel hat sich ja nicht geändert, und der Stromverbraucht ist auf dem Papier sogar wieder gestiegen.

  3. Synology sollte wirklich mal sein Portfolio an Produkten verkleinern und eindeutigere Bezeichnungen einführen. Bei jeder neuen Produktankündigung denke ich „die gab es doch schon?“

  4. @Leif
    Das sehe ich auch so. Synology übertreibt es aktuell sehr mit Ihrer Modellpalette.
    Soll mir aber egal sein, bin auf QNAP umgestiegen. Hat für mich den Vorteil der besseren Hardware zu einem günstigeren Preis. Meine hat (TS-131) eine 1,20 GHz Dualcore-CPU, 512 MB RAM und hat mich inkl. 3 TB Platte grad mal 199 Euro gekostet. Nett ist auch, dass die QNAP im Gegensatz zu meiner Synology die ich vorher hatte alle meine externen 2,5 Platten bisher einwandfrei erkannt hat und das NAS darauf gesichert hat. Mein Synology NAS brauch immer irgendwann im Kopiervorgang ab und hat den Kontakt zu den Platten verloren.

  5. Ich bin mit meiner 215j noch sehr zufrieden So schnell kommt mir keine neue ins haus