SwiftKey: Betaversion der Android-Tastatur mit neuer Werkzeugleiste

Nachdem Swype bekannt gegeben hat, dass man die Android- und iOS-Tastatur nicht mehr pflegen wird, werden sich sicher zahlreiche Nutzer nach einer anderen Möglichkeit umschauen, Texte einzugeben. Schaut man zu den Großen, dann findet man Googles Gboard und SwiftKey, mittlerweile zu Microsoft gehörend. Nutzer von SwiftKey können die App über den Play Store von Google testen und da gab es eben ein kleines Update.

So kann man nun direkt in der App eigene Sticker erstellen, deren Basis eure eigenen Fotos sind. Des Weiteren hat man ein wenig in Sachen Usability geschraubt und eine neue Werkzeugleiste eingeführt, die den Zugriff auf Funktionen schneller erlauben soll.

SwiftKey Beta
SwiftKey Beta
Entwickler: SwiftKey
Preis: Kostenlos

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

14 Kommentare

  1. Letztens erst SwiftKey durch Gboard ersetzt, weil es irgendwie gerade hier im Blog nur noch „scheiße“ fabriziert. Selber Phänomen in anderen Eingabefeldern in Google Chrome.

    Wenn ich mit SwiftKey den selben ersten Satz wie oben (ohne Fehler) tippe kommt folgendes bei raus:

    Letztens erst swiftkeySdurch gboardgersetzt, weil es irgendwie geradehier I’m Blog nur nochnscheisesfabriziert

    Es wird einfach wenn ich „Leerzeichen“ drücke ein Buchstabe angehangen anstatt ein Leerzeichen zu setzen.

    • Das gleiche bei mir…

    • Gleiches Problem hier. SwiftKey zerschießt die Wortvorschläge. Interessanterweise nur hier im Blog im Eingabefeld. Ist Caschys Blog nicht mit SwiftKey kompatibel?

      • Sieht so aus. Ich nutze SwiftKey seit sechs Jahren und habe noch nie irgendwelche Probleme damit gehabt – bis auf das Kommentarfeld hier im Blog.

    • geht mir genauso. Swiftkey in Verbindung mit dem Eingabefeld hier ist echt grausam geworden. Da muss ich dann wohl immer umschalten auf Gboard, wenn ich hier kommentieren will. Irgendeine Idee, woran es liegt? (Sonst funktioniert Swiftkey fast überall ganz passabel)

    • Ist ein bekannter Bug allerdings lässt sich SwiftKey leider sehr sehr viel Zeit mit der Behebung.
      Bin mittlerweile ebenfalls, mindestens für die Zwischenzeit auf gboard umgestiegen, und bleibe vielleicht sogar dauerhaft dabei.

  2. Keine Ahnung was euer Problem ist.

  3. Habe Swype seit Anfang an benutzt.Und zwar bei jedem neuen Handy. Vor 4 Monaten kaufte ich ein Huawei P10 plus, bei dem Swift vorinstalliert war und…. nach 10 Minuten auf Gboard gewechselt. Im Vergleich zu Swype ist Swift für mich der letzte Müll. Gboard zwar besser aber an Swype kommt es nicht ran.

    • Geht mir leider auch so, an Swype kommt leider keiner der Konkurrenten so richtig ran. Weder bei der richtigen Erkennung der Wörter noch beim Funktionsumfang. Ich brauch auch keine weitere GIF-und-Animations-Bar oder das 2475-te Smilie. Besonders genial fand ich bei Swype die Swype-Taste mit der man unter anderem Strg+C, Strg+V swypen konnte. Auch die automatische Erkennung wann ich deutsch und wann englisch schreibe funktionierte bei Swype viel besser. Da müssen die anderen nochmal gut nachlegen, insbesondere SwiftKey hat mich bei der Erkennung wenig begeistert. Mit Gboard komme ich schon besser klar, aber noch weit entfernt von der Praktikabilität von Swype

  4. Welche Tastatur kann denn eurer Meinung nach am besten mit mehreren Sprachen umgehen?

    • Wenn du damit meinst ohne, dass man manuell die Sprache wechseln muss, dann hatte Swype meines Erachtens die besten Ergebnisse. Es hat ganz gut erkannt, dass wenn man englisch angefangen hat, man auch englisch weiter schreiben sollte. Gboard geht es auch einigermaßen gut, finde aber dass er öfters auch mal im Satz auch Wörter aus der anderen Sprache vorschlägt, was dann einfach nicht passt. Mit SwiftKey stehe ich genau deswegen und den meines Erachtens allgemein schlechteren Wortvorschlägen auf Kriegsfuß.

      Swype hatte auch schon immer gute Vorschläge für das kommende Wort (das man als nächstes vermutlich tippen wollte) anhand von Sätzen die man früher schon mal getippt hatte. Kann aber sein, dass das mein Gboard mit längerer Nutztungszeit noch optimiert bekommt und dann auch bessere Vorschläge bringt.

      • @Peh, danke! Weißt du, wie viele Sprachen gleichzeitig Google Keyboard und Swype jeweils unterstützen? Bei Swiftkey sind es 5. Das ist schon ganz praktisch…

        • Gboard kann glaub ich zu jeder Sprache (die du manuell gerade als primäre Tastatur eingestellt hast) 2 weitere Sprachen erkennen/tippen (welche 2 das sein sollen kannst du einstellen). Swype weiß ich gerade nicht mehr wie viele es gleichzeitig kann, dürfte aber eh raus sein jetzt wo es eingestampft wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.