Anzeige

Sunrise Calendar mit Unterstützung für Android-Tablets

Die beliebte Kalender-App Sunrise Calendar ist derzeit in aller Munde, angeblich hat sich nämlich Microsoft das Unternehmen geschnappt, um das eigene Produkt-Portfolio aufzustocken. Somit hätte man eine App, die auf Android, iOS, als eigenständige Mac-App und als Erweiterung für Google Chrome zu haben ist.

Die aktuellen Neuerungen im Changelog für die Android-App spielen anscheinend auch scherzhaft auf die Übernahme an, denn man liest wie folgt: „Today, we’re excited to announce our … „. Doch hier geht es nun nicht um die Übernahme, sondern einfach um die Tatsache, dass der Sunrise Calendar nun auch für Android-Tablets zu haben ist. Weiterhin hat man – wie bei Google – direkt die Möglichkeit, interessante Kalender zu abonnieren, über 25.000 sollen es sein. Ferner lassen sich nun auch die Apps Google Tasks und Eventbrite mit dem Sunrise Calendar verbinden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Endlich mit Landscape Mode auf dem Nexus 7! 🙂

  2. Diese ach so schicken blässlichen, pastelligen Farben verschlechtern nur leider deutlich die Lesbarkeit und damit die Ergonomie.

    Bleibe ich mal doch lieber beim Business Calendar, nachdem der Stock-Kalender ja auch leider zur Designer-Spielwiese mutiert ist… 2016 oder so ist dann alles, was im Moment als schick gilt, ja glücklicherweise wieder „out“, und man kann dann seine guten alten Apps vermutlich wieder benutzen…

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.