SugarSync für Android mit AutoSync für Fotos

Das ist ja mal cool. Der für mich interessanteste Mitbewerber von Dropbox hat ein neues Feature in seine Android-App eingebaut. So kann man jetzt festgelegte Ordner von SugarSync auf dem Androiden automatisch mit PC oder Mac synchronisieren. Heißt: Fotos mit dem Smartphone machen und diese Ordner automatisiert mit SugarSync synchronisieren lassen. Dabei kann man natürlich einstellen, ob man dieses nur im WLAN machen will, oder aber auch unterwegs. Wer SugarSync nicht kennt: ruhig einmal ausprobieren.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. Wie vorhin schon geschrieben verstehe ich nicht wieso SugarSync zwar Android Kompatibel ist aber nicht mit anderen Linux-Distributionen.

    Nur aus diesem Grund ist das für mich alles nichts.

  2. Will dich ja nicht kränken, aber die Funktion ist schon älter. Zumindest gab es die schon vor einigen Wochen als ich SugarSync probiert habe!

  3. @Malte: jau, hatte ich gebloggt. AutoSync. Aber nicht die Fotos, check das Blog von denen 😉

  4. Wieviel gibts da für Ref-Leute? Auch 250MB?

  5. Ich mag SugarSync, nutze es aber nur neben der Dropbox da mir bei SugarSync die Sharing Optionen zu kompliziert sind. Aber immerhin, mit aktuell 22,25 GB kostenlosem Space ist SugarSync für mich schon ganz geil. Aber eben nur neben meiner 17 GB Studenten Dropbox. 😉

    @Gabe also ich bekomme 500MB pro Ref. Ich denke bei SugarSync ist das auch ohne Studenten Bonus normal. 😉

  6. Sugarsync ist totaler Mist, EXTREM langsam

  7. Für alle, die so wie ich, die Anroid Gärete nur im LAN/WLAN auf eine Netzwerkfreigabe zeitgesteuert synchronisieren wollen:
    Syncness http://goo.gl/US28e

  8. Sorry, aber ich finde du solltest wenigstens darauf hinweisen, dass du deinen Ref Link veröffentlichst, um „ruhig mal auszuprobieren“. Und wenigstens den Leuten die Möglichkeit geben, über einen neutralen Link SugarSync zu testen

  9. Wieso sollte er? Zum einen tut es keinem weh und zum anderen gibt er uns die Infos (die dir ja anscheinend auch Grund genug sind, hier vorbei zu schauen), weshalb er als Gegenzug natürlich auch gern von so etwas profitieren kann.

  10. Titanium Media Share übernimmt die gleiche Aufgabe für die dropbox. Native ist natürlich nicer …

  11. Bei mir synct er nur ca. 60 Fotos von über 100 dann beendet er das autosync der Fotos… komisch… Hat noch wer das Problem?

  12. Ja, hatte ich. Irgendwann hat er komplett aufgehört zu syncen. Auch dauert es immer sehr langsam. Wie ich bereits erwähnte => Sugarsync = totaler Mist.

  13. Ich benutze PhotoCloud http://goo.gl/3rzsa um von Android direkt zu Picasa Web zu syncen.

  14. Hab bei mir die AutoSync für Fotos angeschaltet und eben bemerkt, dass die ja auch in Eigene Bilder auf meinem Arbeitsrechner beim Arbeitgeber gesynct wird – was ich eigentl net will.
    In der SuSy OrdnerVerwaltung kann ich diesen Ordner nicht so entfernen wie andere Customordner – bietet kein (X) zum entfernen.
    Jemand ne Idee ob/wie das geht?!

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.