SugarSync: 5GB kostenlos und unbegrenzte Geräte ab sofort

SugarSync, den Dropbox-Mitbewerber, hatte ich euch vor einiger Zeit im Rahmen von Wuala, Dropbox und Co-Beiträgen vorgestellt. Damals bemängelte ich, dass man nur zwei Geräte synchronisieren kann. Diese Sperre ist nun behoben, des Weiteren könnt ihr jetzt standardmäßig 5 GB kostenlosen Online-Speicher bekommen.

Solltet ihr also auf der Suche nach kostenlosen Online-Speicher sein, dann schaut euch SugarSync an und lest meinen ausführlichen Testbericht.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

35 Kommentare

  1. Schönes Ding, wenn man sich alle Dropbox-Klone antut spart man sich langsam den Dropbox Pro-Account 😉

  2. Benutze mittlerweile nur noch SugarSync, da ich auswählen möchte, welche Ordner synchronisiert werden sollen, egal wo die auf meiner Platte gerade sind! Zudem hat das Android-Programm auch mehr Funktionen, so kann ich beispielsweise auch einfach Ordner auf meinem Desire komplett syncen (Allerdings: Sugarsync bietet nicht nur mehr Funktionen, sondern auch mehr Bugs!)

  3. Werd ich später mal antesten.THX!
    Gibt es da auch eine Portable Variante? in der Aktuellsten Version?
    Google spuckt zu dem Thema nich wirklich viel aus.

  4. @Simon: Kann man bei der Android Software auch auswählen, dass Daten nur im WLAN hochgeladen werden? Wäre cool wenn dann z.B. im heimischen WLAN alle neuen Bilder von unterwegs syncen könnte.

  5. Ganz nett. Allerdings ohne Linux-Support uninteressant für mich. Aber vielleicht wird das noch. Mal im Auge behalten.

  6. Aufjedenfall besser als das schwule Dropbox!

  7. Williamsbirne sei Dank. Hab ein Sitzen

  8. @Mike Glückwunsch!
    @Topic Bin seit ein paar Tagen parallel mit DropBox und SugarSync unterwegs. Mir kommt der Download etwas langsam vor, ansonsten super. Hatte keine lust auf Links setzen bei DropBox, ist hier alles super gelöst.

  9. @cokkii aber voll das schwüle Dropbox alder zum Glück gibts Sugarsync für die voll korrekten Leute wie dich m(

    Vielleicht kannst du für uns ja noch darlegen inwiefern reibungslos funktionierende Software „schwul“ sein kann und uns an deiner Weisheit teilhaben lassen.

  10. Caschy, wo hast eigentlich den uralten Screenshot her? Da steht ja noch 2 GB.

  11. @cokkil: Kannst du deinen frühpupertären Unsinn nicht einfach für dich behalten?

    @Peter: Lass es gut sein. Ignoriere den Schwachsinn und gieß nicht noch Öl ins Feuer. Ich hoffe Caschy löscht den Mist noch.

    Btt: Wie ich gerade gesehen habe, ist der Linux-Support der Top-Favorit unter den Feature requests. Bis sich der Hersteller vielleicht doch noch eines Tages dazu durchringt, bemüht sich aber vorläufig jemand anderes um einen Linux-Client und notfalls läuft es wohl auch unter Wine (wer’s mag …).

  12. @bttr der investigativ veranlagte User klickt auf den Testbericht zwei Zeilen unter dem Bild 😉

    @DonHæberle du hast Recht, aber manchmal kann man einfach nicht anders als nachzufragen was in solchen Leuten vorgeht.

  13. hallo cashy,
    danke für den tipp. ich bin dropbox user, aber sugarsync klingt sehr vielversprechend. Werde es die Tage mal intensiver testen.

    Da cashy seine 5GB schon voll hast, würd ich ich freuen, wenn jemand meinen ref-link nutzt. Dann haben wir beide was davon.

    https://www.sugarsync.com/referral?rf=fitmoqmd08oqz

  14. Ich habe zwar einen 50GB Account bei Dropbox, aber bei Sugarsync finde ich die Ordner für Bilder einfach nur genial. Man kann sich Bilder online anschauen und dann die ganze Gallerie als ZIP runterladen.

  15. @ Peter & DonHæberle

    Das ist Norddeutsch und bedeutet soviel wie Scheisse oder Mist, dass hat nix mit Leuten zutun, die Schwul sind. Also mit anderen Worten, Dropbox sind scheisse.

  16. Wenn ich ZIP Dateien in die Dropbox packe, dauert das SynKen ewig.
    Packe ich die selbe Datei ungezippt rein, gehts ruck zuck!
    2GB ungezippt Upload, keine minute… 2GB gezippt 3std
    woran liegt n das ? Nervt mich n bischen!!

    MfG Evil

  17. 3lektrolurch says:

    @Evil
    Ich glaube weil Dropbox Dateien, die irgendwer schon einmal auf deren Server geladen hat, sich einfach per interne Verknüpfung holt. Eine Zip derselben Datei dürfte oft ein Unikat darstellen und muss also komplett hochgeladen werden.

  18. @Evil

    Eigentlich kann es nur sein, dass andere Leute die identische Datei schon auf Dropbox liegen haben. Das merkt Dropbox nämlich und muss dann ja auch nicht mehr hochladen. Wenn man die Dateien jetzt zippt, hat sie eine andere Checksumme und Dropbox muss sie komplett hochladen.

    @cokkii
    Um es mit deinen Worten zu sagen: Dein Norddeutsch ist schwul. Es muss heißen „Dropbox IST scheisse“ 😉

  19. @leosmutter
    Nein, es heisst SIND nicht IST. Weil es sind mehrere Ordner in der Box nicht nur einer!

  20. Jawollja, so hatte ich mir das gedacht.
    dann is ja alles in ordnung
    THX

    Und wie funktioniert das, das die Dropbox meinen Verschlüsselten Truecryptcontainer SynKt, obwohl der nicht als Laufwerk eingebunden ist. Gibts da irgendweine schnittstelle? Die grösse vom Container an sich verändert sich ja nicht, sondern lediglich der Inhalt.
    Heist das, da kann doch irgendwie ohne meines Wissens drauf zugegriffen werden?
    bzw können die während der Synchonisation meine Daten abfangen und ankucken?
    (ich hoffe, man versteht, was ich meine) :$

    http://www.door2windows.com/get-windows-7-show-desktop-button-in-windows-vista-xp/

  21. @Evil

    Schaust du hier.
    Dropbox sieht/synct nur die verschlüsselte Containerdatei und hat keinen Zugriff auf den Inhalt der Containerdatei.

  22. ich benutze https://spideroak.com/ Windows, Linux, Mac, Iphone & Android Client und ich kann die Ordner aussuchen die ich backupen/syncen will… mir gefällts

  23. @superkater: Wenn man anderen Blogs glauben darf, dann scheint er mir deutlich vielversprechender zu sein als dieser hier. Allerdings im Dropbox-Forum wird erwähnt, dass Siperdoak nicht wie Dropbox bei jeder Änderung die Dateien aktualisiert, sondern nur in periodischen Zeitabständen. Dennoch: Mal anschauen. Danke für den Tipp!

  24. @ DonHæberle Also mein SpiderOak (welches parallel zur DropBox läuft) ändert die Backups bei jeder Änderung einer Datei im ausgewählten Bereich. Als Ergänzung zur DropBox finde ich den Dienst nicht schlecht.

  25. Werden veränderte Dateien eigentlich komplett neu hochgeladen, oder nur die Änderungen?

  26. @Daniel K.: Du hast recht. Vorhin hab ich SpiderOak mal selbst ausprobiert. Die Synchonisation wird unmittelbar nach Änderung angestossen. Aber so richtig konnte es mich nun doch nicht überzeugen. Auffällig ist der gegenüber Dropbox stärkere Fokus auf „Online-Backup“ und Datensicherheit, was sich u. a. auch darin äußerst, dass solche Spielereien wie eine Galerie-Funktion fehlen, was ich aber auch nicht allzu tragisch finde. Mehr stört mich jedoch, dass ich ohne Client keinen Zugriff auf die Daten hatte. Ein komfortable Web-Verwaltungsoberfläche wie bei Dropbox, fand ich nicht, bzw. hat bei mir nicht funktioniert (was zwar durch die Verschlüsselung vermutlich auch schwierig – aber dennoch nicht unmöglich sein dürfte, wenn man z. B. mit im Browser hinterlegten Schlüsseln/Zertifikaten arbeitet).

    Angenehm positiv fand ich hingegen die durchgängige Verschlüsselung der Daten, die hier nicht nur während des Transfers, sondern offenbar auch während der Speicherung verschlüsselt sind. Verwendet man jedoch dennoch einen TrueCrypt-Container, so wird selbst bei minimalsten Änderungen gleich der ganze Container hochgeladen.

    Das Linux GUI ist leider etwas buggy, so dass man immer erraten muss, welche Funktionen sich hinter den Buttons verbergen. Schön hingegen ist das Journaling, womit sich alte Dateizustände wieder rückgängig machen lassen. Durch die permanente Datenvorhaltung schrumpft allerdings auch der Speicherplatz bei jedweder Änderung, bis man diese Backups manuell löscht.

    Alles in allem sehr durchwachsen. Ein paar gute Ideen, aber irgendwie nicht so überzeugend wie Dropbox. Doch sobald dessen größtes Defizit – frei definierbare Synchronisationsordner – beseitigt sind, dann dürfte Dropbox ohnehin wieder die Nase vorne haben und daran wird ja scheinbar schon gearbeitet. 😉

    Beide Tools haben ihre Daseinsberechtigung, da sie eine leicht unterschiedliche Ausrichtung haben: Dropbox hat eher den Fokus auf Datensynchronisation und SipderOak eher auf Backup und Sicherheit.

  27. Wenn es über 15 GB geht, finde ich JungleDisk noch immer am besten und billigsten. Vor allem da Amazon S3 genutzt wird…
    http://www.jungledisk.com

  28. stuerhoermer says:

    wie sieht es denn bei sugarsync mit truecrypt aus?
    finde es schon besser, wenn ich die jeweiligen zielordner auf den systemen manuell angeben kann, aber wenn das ganze nun als truecrypt container vorliegt möchte ich natürlich nicht, das immer der ganze container hochgeladen wird, habe nur ne kleine leitung und das könnte schonmal stunden dauern sonst.

    hat das schon jemand getestet und könnte mir bitte sagen, ob sugarsync auch nur den aktualisierten teil hoch lädt oder den ganzen container?

    Danke!

  29. stuerhoermer says:

    ok, habs doch selber getestet.
    Leider lädt er immer den ganzen Container hoch, muss also entweder frickeln mit dropbox (habs leider bisher nicht fehlerfrei hinbekommen) oder warten bis die es auch von haus aus genauso können wie sugarsync aber mit partiellem upload der TC container.

  30. Schließe mich mal an! Wer noch 500 MB mehr möchte, einfach folgenden Link klicken:

    https://www.sugarsync.com/referral?rf=bzbni097qpx2r

    Also bis jetzt kann ich das auch echt empfehlen. Mal noch ein bischen testen!

  31. Habe jetzt auch mal SugarSync installiert und finde bis jetzt das Photoalbum von Dropbox schöner. Aber eine Alternative zu haben ist immer gut.

    Hier ist mein Ref-Link für 500 MB zusätzlichen Speicher:
    https://www.sugarsync.com/referral?rf=eofppprh4xd0o

  32. Hab auch noch Ressourcen anzubieten. Wer möchte kann sich gerne noch über mich anmelden um sich die 500MB noch abzuholen.

    Mein Ref-Link: https://www.sugarsync.com/referral?rf=mq58527ksstx

  33. Bin auch ein Plarallelnutzer von Dropbox und Sugarsync.
    DB ist intuitiver, SS dafür besser anpassbar (meine pers. Meinung)
    Und zum Abschluss:
    Wer hat noch nicht, wer will nochmal 500MB dazu ?!

    https://www.sugarsync.com/referral?rf=cv9gcneofpmjz

    Anklicken und gleich mit 5,5 statt 5 starten…

  34. Hallo, leider kann ich veränderte Daten nicht abspeichern.
    Ich habe SugarSync auf meinem PC win. und auf mein Android HTC HD die Synchronisation geht wunderbar. Wenn ich nun auf meinem Handy ein Dokument öffne bekomme ich eine Meldung das ich Änderungen in SugarSync nicht speichern kann. Dann öffnet sich das Dokument mit Document to go.
    Ich hoffe Ihr könnt mir da weiter helfen.

    LG
    DWDPress

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.