SugarSync: 5GB kostenlos und unbegrenzte Geräte ab sofort

SugarSync, den Dropbox-Mitbewerber, hatte ich euch vor einiger Zeit im Rahmen von Wuala, Dropbox und Co-Beiträgen vorgestellt. Damals bemängelte ich, dass man nur zwei Geräte synchronisieren kann. Diese Sperre ist nun behoben, des Weiteren könnt ihr jetzt standardmäßig 5 GB kostenlosen Online-Speicher bekommen.

Solltet ihr also auf der Suche nach kostenlosen Online-Speicher sein, dann schaut euch SugarSync an und lest meinen ausführlichen Testbericht.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

35 Kommentare

  1. @Evil

    Schaust du hier.
    Dropbox sieht/synct nur die verschlüsselte Containerdatei und hat keinen Zugriff auf den Inhalt der Containerdatei.

  2. ich benutze https://spideroak.com/ Windows, Linux, Mac, Iphone & Android Client und ich kann die Ordner aussuchen die ich backupen/syncen will… mir gefällts

  3. @superkater: Wenn man anderen Blogs glauben darf, dann scheint er mir deutlich vielversprechender zu sein als dieser hier. Allerdings im Dropbox-Forum wird erwähnt, dass Siperdoak nicht wie Dropbox bei jeder Änderung die Dateien aktualisiert, sondern nur in periodischen Zeitabständen. Dennoch: Mal anschauen. Danke für den Tipp!

  4. @ DonHæberle Also mein SpiderOak (welches parallel zur DropBox läuft) ändert die Backups bei jeder Änderung einer Datei im ausgewählten Bereich. Als Ergänzung zur DropBox finde ich den Dienst nicht schlecht.

  5. Werden veränderte Dateien eigentlich komplett neu hochgeladen, oder nur die Änderungen?

  6. @Daniel K.: Du hast recht. Vorhin hab ich SpiderOak mal selbst ausprobiert. Die Synchonisation wird unmittelbar nach Änderung angestossen. Aber so richtig konnte es mich nun doch nicht überzeugen. Auffällig ist der gegenüber Dropbox stärkere Fokus auf „Online-Backup“ und Datensicherheit, was sich u. a. auch darin äußerst, dass solche Spielereien wie eine Galerie-Funktion fehlen, was ich aber auch nicht allzu tragisch finde. Mehr stört mich jedoch, dass ich ohne Client keinen Zugriff auf die Daten hatte. Ein komfortable Web-Verwaltungsoberfläche wie bei Dropbox, fand ich nicht, bzw. hat bei mir nicht funktioniert (was zwar durch die Verschlüsselung vermutlich auch schwierig – aber dennoch nicht unmöglich sein dürfte, wenn man z. B. mit im Browser hinterlegten Schlüsseln/Zertifikaten arbeitet).

    Angenehm positiv fand ich hingegen die durchgängige Verschlüsselung der Daten, die hier nicht nur während des Transfers, sondern offenbar auch während der Speicherung verschlüsselt sind. Verwendet man jedoch dennoch einen TrueCrypt-Container, so wird selbst bei minimalsten Änderungen gleich der ganze Container hochgeladen.

    Das Linux GUI ist leider etwas buggy, so dass man immer erraten muss, welche Funktionen sich hinter den Buttons verbergen. Schön hingegen ist das Journaling, womit sich alte Dateizustände wieder rückgängig machen lassen. Durch die permanente Datenvorhaltung schrumpft allerdings auch der Speicherplatz bei jedweder Änderung, bis man diese Backups manuell löscht.

    Alles in allem sehr durchwachsen. Ein paar gute Ideen, aber irgendwie nicht so überzeugend wie Dropbox. Doch sobald dessen größtes Defizit – frei definierbare Synchronisationsordner – beseitigt sind, dann dürfte Dropbox ohnehin wieder die Nase vorne haben und daran wird ja scheinbar schon gearbeitet. 😉

    Beide Tools haben ihre Daseinsberechtigung, da sie eine leicht unterschiedliche Ausrichtung haben: Dropbox hat eher den Fokus auf Datensynchronisation und SipderOak eher auf Backup und Sicherheit.

  7. Wenn es über 15 GB geht, finde ich JungleDisk noch immer am besten und billigsten. Vor allem da Amazon S3 genutzt wird…
    http://www.jungledisk.com

  8. stuerhoermer says:

    wie sieht es denn bei sugarsync mit truecrypt aus?
    finde es schon besser, wenn ich die jeweiligen zielordner auf den systemen manuell angeben kann, aber wenn das ganze nun als truecrypt container vorliegt möchte ich natürlich nicht, das immer der ganze container hochgeladen wird, habe nur ne kleine leitung und das könnte schonmal stunden dauern sonst.

    hat das schon jemand getestet und könnte mir bitte sagen, ob sugarsync auch nur den aktualisierten teil hoch lädt oder den ganzen container?

    Danke!

  9. stuerhoermer says:

    ok, habs doch selber getestet.
    Leider lädt er immer den ganzen Container hoch, muss also entweder frickeln mit dropbox (habs leider bisher nicht fehlerfrei hinbekommen) oder warten bis die es auch von haus aus genauso können wie sugarsync aber mit partiellem upload der TC container.

  10. Schließe mich mal an! Wer noch 500 MB mehr möchte, einfach folgenden Link klicken:

    https://www.sugarsync.com/referral?rf=bzbni097qpx2r

    Also bis jetzt kann ich das auch echt empfehlen. Mal noch ein bischen testen!

  11. Habe jetzt auch mal SugarSync installiert und finde bis jetzt das Photoalbum von Dropbox schöner. Aber eine Alternative zu haben ist immer gut.

    Hier ist mein Ref-Link für 500 MB zusätzlichen Speicher:
    https://www.sugarsync.com/referral?rf=eofppprh4xd0o

  12. Hab auch noch Ressourcen anzubieten. Wer möchte kann sich gerne noch über mich anmelden um sich die 500MB noch abzuholen.

    Mein Ref-Link: https://www.sugarsync.com/referral?rf=mq58527ksstx

  13. Bin auch ein Plarallelnutzer von Dropbox und Sugarsync.
    DB ist intuitiver, SS dafür besser anpassbar (meine pers. Meinung)
    Und zum Abschluss:
    Wer hat noch nicht, wer will nochmal 500MB dazu ?!

    https://www.sugarsync.com/referral?rf=cv9gcneofpmjz

    Anklicken und gleich mit 5,5 statt 5 starten…

  14. Hallo, leider kann ich veränderte Daten nicht abspeichern.
    Ich habe SugarSync auf meinem PC win. und auf mein Android HTC HD die Synchronisation geht wunderbar. Wenn ich nun auf meinem Handy ein Dokument öffne bekomme ich eine Meldung das ich Änderungen in SugarSync nicht speichern kann. Dann öffnet sich das Dokument mit Document to go.
    Ich hoffe Ihr könnt mir da weiter helfen.

    LG
    DWDPress

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.