streamWriter: Internetradio aufnehmen

Na Kinders, mal wieder Musik gesucht? Dann vielleicht mal die kostenlose Software zum Aufnehmen von Internetradio namens streamWriter anschauen. Man kann Songs suchen, nach Bitrate und Genre filtern. Das Programm ist portabel, auch das automatisierte Löschen von nicht gewünschter Musik ist möglich (und vice versa).

 

Funktionsumfang

  • Aufnahme von beliebig vielen Streams gleichzeitig (MP3/AAC)
  • Automatisch Songs aus Wunschliste aufnehmen, wenn sie auf einem Stream gespielt werden
  • Aufteilung in einzelne Tracks mit Erkennung von Stille
  • Funktion zum manuellen Schneiden von aufgenommenen Titeln
  • Benennen der Tracks nach vorgegebenem Muster
  • Kurze Lieder (Werbung) lassen sich überspringen
  • Setzen von ID3-Tags und skriptbasierte Nachbearbeitung
  • Streams anhören
  • Streambrowser
  • Mehrsprachig (z.Zt. deutsch/englisch)
  • Kann installiert oder portabel benutzt werden
  • …und noch mehr!

(via efb)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

18 Kommentare

  1. Hört man Heutzutage noch Radio?

  2. ich. immer. den ganzen tag.

  3. Hört sich auf jeden Fall gut an – nachher mal testen…

  4. kurzum: das wohl beste seiner art.
    wunsch-song-funktion funktioniert tadellos….
    und was heißt hier hört man heutzutage noch radio… das programm hilft ja (zumindes ist das meiner ansicht nach der größte nutzen daran) songs zu finden, die man auch möchte… einfach so streams zu rippen geht ja mit jedem x-beliebigen programm… hier kannst du allerdings gezielt nach musik suchen. und das gute ist (im gegensatz z.b. zu grooveshark downloadern), dass sich auch die qualität auswählen lässt… unter 192kbits kann ich gleich die kasette ausm keller holen 😉

    danke cashy!

  5. Wie Songs suchen? Song suchen und downloaden? Oder Song suchen, welches Radio zuletzt das Lied abgespielt hat? Oder Song suchen, wie onlinemusicrecorder, wo man nicht zwanghaft PC anhaben muss

    edit: Oder ist das etwas wie Radio.fx?

  6. war eine etwas missverständliche formulierung…
    man gibt beispielsweise ein „roxette“ und sobald auf *irgend*einem stream etwas von roxette läuft, wirds aufgenommen.
    analog das ganze bei songnamen.
    das schöne ist, dass die qualität einfach stimmt. bis dato kannte ich keine möglichkeit auch die qualität einzugrenzen… und desweiteren ist schön, dass alles automatisch abläuft.

  7. Also ich kann nur Radio.fx (früher Clipinc) empfehlen. Funktion top & optisch ansprechend(er). 😉

    Nutze ich seit Jahren. 🙂

    Für Mac (noch) nicht verfügbar. http://www.tobit.com/radiofx

  8. Nutze fuer Mac die Shareware Radio Gaga. Kostet zwar ca. 30 Euro aber hat sich sehr gelohnt. Leider gibt es die ganzen Freewares immer nur fuer Windows…

  9. ScotchTape says:

    Oder snowtape für den Mac, allerdings auch nicht kostenlos. Von radiofx bin ich geheilt, schnittmarken auf dem pc stimmten selten, update-Politik fragwürdig und die freien Versionen (WDR-Radiorecorder) lassen nen Mac nicht mehr sauber runter fahren.

  10. Sehr schön. Vielen Dank für den Hinweis 🙂

  11. Ich bevorzuge immer portable Anwendungen da ich es gerne auch auf dem Firmen Lappi nutze.

    Aber eine Frage habe ich dazu noch: Wo kann ich denn nach Interpreten oder Titeln suchen? Ich habe auf der Hauptseite nur die Stream Suche gefunden. 🙁

  12. Eine schon lang erhältliche mehr als ebenbürtige Alternative ist „Screamer Radio“: http://www.screamer-radio.com/

  13. @Patrick:
    Filter -> Wunschliste -> z.B. Künstler („Abba“, „Iron Maiden“…) oder Titel („Waterloo“, „Run to the hills“…) eingeben.

    Der Rest macht das Programm von alleine!

    Die Funktion an sich ist Klasse, leider wird die Groß-/Kleinschreibung wohl nicht berücksichtigt, was dann zu unerwünschten Downloads führen kann.

    Beispielsweise wurde durch „Abba“ auch Lieder von „Cabballero“ heruntergeladen.

    Hier dann einfach „Cabballero“ auf die Ignore-List setzen und diese werden künftig ignoriert.

    Zur Qualität des Programms:
    Die oben genannte FUnktion ist schon wirklich klasse, leider finde ich die Schnittfunktion „automatisch“ wie auch „manuell“ nicht wirklich brauchbar.

    Beim manuellen Schnitt ist mir ehrlich gesagt auch noch kein Schnitt gelungen.

    Marco

  14. @Marco

    Vielen Dank. Das werde ich jetzt erstmal ausgiebig testen 😛

  15. Nütze schon seit Ewigkeiten WINAMP mit dem StreamRipper als PlugIn. Funktioniert wunderbar. Je nach Musiksender werden die Tracks schön getrennt und benannt (ID3 Tag) als MP3 abgelegt. Über Nacht laufen lassen – und fertsch ist die CD fürs Wochenende… 🙂

  16. Komisch,nach ca 1 Min. schaltet der Stream ab,aber nur bei einigen Sendern, wie z.B. bei Bayern 1.
    Bei anderen Sendern wird alles gestreamt.
    Kann man da evt.an der Einstellung was ändern?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.