Moleskine: nicht mehr nur aus Papier

Ich behaupte ja immer noch, dass man mit dem iPad oder dem iPhone mehr konsumiert als produziert, trotzdem möchte ich euch auf die kostenlose App von Moleskine hinweisen. Im Gegensatz zur schnöden Papier-Variante habt ihr in der Moleskine-App alle Möglichkeiten, eure Notizen und Schreibereien zu verschlagworten und in Kategorien zu ordnen. Mehr muss man dazu nicht sagen – man braucht es oder nicht, kostenlos kann man meisten nichts verkehrt machen 🙂

Moleskine-App für das iPhone / Moleskine-App für das iPad

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. „schnöde Papier-Variante“ … das kann auch nur von jemandem kommen der seinen Einkaufszettel am Rechner tippt… 😀

  2. Ich hab soviele Notizbuch- und GTD Apps ausprobiert und bin immer wieder zum dem Schluss gekommen, das Papier nur durch Papier zu ersetzen ist… seit dem ist entweder ein „echter“ Moleskine-Kalender bzw ein roterfaden.com-Taschenbegleiter mein ständiger Notizenfänger…

  3. Also, wenn die App jetzt sogar Evernote-Support hätte (Oder hat sie’s? Hab kein iPadPhone), wäre das doch die ideale Kombi 😉

  4. Ich kann @toellby nur zustimmen. Bisher habe ich auch noch keine App gefunden, die Stift und Papier ersetzen konnte.

  5. Gibt es auch schon eine Synchronisation zwischen der Handy- und Papierversion? 😉

  6. Die App ist zwar viel versprechend, aber leider ziemlich schlecht umgesetzt. Das Design und die zur Verfügung stehenden Funktionen sind wirklich erstklassig. Nur leider ist die App recht
    Absturzfreudig und recht schwer und undurchsichtig zu bedienen.

    Vielleicht wird das nächste Update ja besser.

  7. Is ne erstklassige Werbung 🙂

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.