Android & iOS: Google Mail bekommt „rückgängig machen“

Kurioserweise momentan nicht auf meinem iPad nachvollziehbar, meldet das Google Mobile Blog, dass die mobile Variante ein neues Feature spendiert bekommen hat, welches die Nutzer der normalen Webseite schon länger kennen: das rückgängig machen. Kennt man ja: zu schnell klickt man auf  Archivieren oder Löschen, obwohl man das gar nicht wollte. In Zukunft erscheint dann wie auf der Webseite die Schrift im gelben Balken für eine gewisse Zeit, die darauf hinweist, dass man das Ganze auch rückgängig machen kann.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

12 Kommentare

  1. Was ist denn daran kurios? Das betreffende Feature ist halt noch nicht überall ausgerollt. Kennt man ja, z.B. von Updates der Google Suche. Geduld ist ja bekanntlich eine Tugend. 😉
    Die Funktion selbst finde ich sehr gut, das ist auf jeden Fall mal was sinnvolles.

  2. Ich weiß nicht ob sich das jetzt speziell nur auf Archivieren oder Löschen bezieht, aber rückgängig machen beim Versenden von Mails mit dem Android Google Mail App geht bei mir schon immer.

  3. Ehrlich gesagt, geht dies unter Android schon die ganze Zeit. Löschen und auch Archivieren.

  4. Kann markus nur bestätigen. Geht bei Android schon lange.

  5. Bin ich die einzige, die es wundert, dass es in den Mails im Screenshot erst um „Directions to Waterloo“ und dann auch noch um „Arabic lessons“ geht? Zufall? 😉

  6. Gibt’s eigentlich ne Gmail App für iOS?

  7. Schneebold says:

    Wenn ich es bei Google richtig gelesen habe geht es um die mobile WebApp, also meines Erachtens nicht um die richtige GmailApp?!

  8. @markus: Es geht nicht ums Löschen und Archivieren, sondern um das Rückgängigmachen beider Funktionen.

  9. Genau, und das Rückgängigmachen beider Funktionen geht bei Android schon lange.

  10. Es geht unter Android schon lange, weil es unter Android eine App für Google Mail gibt.

  11. (Entschuldigt die zwei getrennten Einträge.)

    Hier geht es um die mobile Webseite.

    Kann es sein, dass mit dem iPad eine andere UI aufgerufen wird als mit dem iPhone? Vielleicht ist es in einem schon implementiert, im anderen noch nicht. Einfach mal auf die URL schauen, Android nutzt https://mail.google.com/mail/mu/ (die nebenbei auch für den Desktop nicht übel ist; gilt ja oft, dass man eher die mobile als die normale Webseite nutzen sollte; z.B. auch beim Google Reader). Könnte mir vorstellen, dass das iPad da auch eine https://mail.google.com/mail/i/ -Variante hat.

  12. Für die Akten: „Update: 9:09am Pacific time 4/19/11 – This update is available for phones running Android or iOS, but not tablet devices with the two-pane Gmail UI. It is also now available for BlackBerry OS 6.0 phones.“ (aus dem oben verlinkten Google-Mobile-Blog)