Panoramas erstellen mit Microsoft Photosynth

Gar nicht mal soooo schlecht ist Microsoft Photosynth. Im App Store zu finden, verspricht die kostenlose Microsoft-App das leichte Erstellen von Panoramabildern mit iPad oder iPhone. Und ja, das macht die Software gut. Natürlich funktioniert das in kleinen Räumen wie meinem Arbeitszimmer nur mittelgut, aber draussen ist das bestimmt klasse. Kann aber auch sein, dass ich zu sehr gezittert habe – hatte heute noch keinen Sprite Korn 😉

Die Anwendung ist simpel: entweder man berührt den Screen selber an den Schnittkanten, oder bewegt den sichtbaren grünen Punkt selber an die Schnittkante und wartet kurz bis der Auslöser automatisiert auslöst. Dazu bewegt man sich nur im Kreis – logo. Wer Photosynth nicht nutzen möchte, verfährt wie bisher: knipsen und Microsoft ICE nutzen – letztere Variante bringt gefühlt bessere Ergebnisse. (via)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Die Desktopvariante hat auch so ihre Macken ^^ Kennt einer ein besseres kostenfreies Programm?

  2. CarpeDraconis says:

    Mit Microsoft ICE hatte ich immer so meine Probleme unter Windows. Der hat mir immer nur 2 Bilder zusammengefügt, auch wenn 5 oder auch 10 augewählt wurden. Seit dem mache ich das mit der Demo von Autostitch 2.2, die meines Erachtens voll funktionsfähig ist. Auch wenn’s uralt ist.

  3. Ich kann ICE nur empfehlen! Das Programm arbeitet schnell und sauber. Es fügt sogar uralte, analoge Bilder zusammen. Auf meinem System habe ich keine Probleme. Win7/64 + Intel Quadcore.

    Bei meiner Digicam war „Arcsoft Panoramamaker“ dabei. Das ist auch nicht schlecht 😉

  4. gibt es da auch was ähnlches für android? hab da noch nix gefunden.

  5. Bei meinem Handy (Samsung Wave S8500) ist die Panoramafunktion onBoard und macht ganz gute Bilder, wenn man nicht allzuviel wackelt und etwas den Autofokus überlistet.
    Sollte ich doch mal auf dem ‚altmodischen‘ Fotoknipser zurückgreifen, habe ich entweder das ICE oder nehme auf die schnelle IrfanView.

  6. 3lektrolurch says:

    Da ich kein Apfekompott besitze werde ich mal weiterhin ICE benutzen, solange jedenfalls, bis ich mir eine Fuji Digitalkamera leiste, die das eingebaut hat, incl HDR. Ich denke mal, dass das eh sehr bald auf breiter Front kommen wird.

  7. Kann es sein das Microsoft Photosynth falsch verstanden wurde? Also die Desktopvariante dient nicht primär dazu Panoramabilder zu erstellen, sondern eher „pseude“ 3D-Modelle zu erstellen.

    Wobei so ein 3D-Modell einfach aus vielen Bildern zusammen setzt die richtig positioniert und ausgerichtet werden.

    Panoramabilder sind da eher die kleinsten Spielereien für das Tool.

  8. Habe mit Microsoft ICE Panoramen (Bilder freihand horizontal und vertikal aufgenommen) zusammengebastelt bekommen, bei denen Autostitch das Handtuch geworfen hat.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.