Streamlabs OBS nun als Beta für den Mac

OBS – das steht für Open Broadcaster Software und ist vielleicht vielen ein Begriff, die schon einmal grundsätzlich herausfinden wollten, wie denn Streaming aus den eigenen vier Wänden funktioniert. OBS unterstützt den Anwender bei der Übertragung von Bildschirminhalten ins Netz – und das seit 2012. Zu haben ist die Software für Windows, macOS und Linux. Im Laufe der Zeit entstanden auch Overlay-Erweiterungen wie z. B. die von Streamlabs, die sich auch an Gamer richten. Nun hat man bei Streamlabs eine Betaversion seiner OBS-Version für macOS an den Start gebracht. Live-Streamer auf dem Mac können jetzt auf viele Funktionen und zahlreiche Anpassungswerkzeuge zugreifen, um professionelle Sendungen zu erstellen, mit dem Publikum in Kontakt zu treten und über Plattformen wie Twitch, YouTube, Mixer und Facebook zu monetarisieren. Wer sich das Ganze mal anschauen will, der kann bei Streamlabs direkt hereinschauen. Zeit genug dürften derzeit ja (leider) viele haben.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Thomas Neidlinger says:

    Coole Sache, vielleicht sieht man so ja auch den ein oder anderen, der damit von seinem Mac streamt, leichtere Games oder unterstützt durch ne eGPU.

  2. Leute auf Twitch haben teilweise einen eigenen Streaming-PC gekauft, nur damit sie ihren Browser auf dem Mac streamen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.