Anzeige

Streaming: Kodi 19 als erste Betaversion erschienen

Die Entwickler haben die erste Betaversion von Kodi 19, Codename „Matrix, veröffentlicht. Bei Kodi handelt es sich um eine quelloffene Software für das Abgreifen von Streaminginhalten, die sich beispielsweise auf den eigenen Festplatten oder im Netz befinden. Im Gegensatz zu Plex wird kein klassischer Server im Hintergrund benötigt.

Eines der Hauptziele von 19.x „Matrix“ ist es, so früh wie möglich im Jahr 2021 eine Produktivversion von Kodi mit Python-3-Addons zu veröffentlichen. Warum Python 3? Die Unterstützung von Python 2 im Januar 2020 ausgelaufen ist, sodass viele bereits auf die neue Plattform umgestiegen sind.

Das dauert im Allgemeinen sehr lange, aber es ist notwendig, wenn Nutzer aktiven Support, Bugfixes, die neuesten Bibliotheken von Drittanbietern, Sicherheitspatches und Ähnliches wünschen. Kodi 19 bringt zahlreiche Neuerungen und Verbesserungen in diversen Bereichen mit, die entsprechenden Highlights haben wir bereits einmal unten im aufklappbaren Spoiler zusammengefasst.

Kodi 19 Neuerungen

Audio/Music

  • Improvements covering multi-disc CD sets and box sets; metadata improvements such as better handling of album release dates, album durations, etc.; new fullscreen/visualisation settings; new Matrix-inspired visualisation; support for file tags over http(s).

Music Videos

  • Improved links with the music library to e.g. fetch related album/artist information, display both videos and albums when searching, display more linked information in info dialogs, etc.; improvements around grouping of all music videos by artist (vs album only); enhanced .nfo handling for multiple performers.

Skin/Look-and-Feel

  • Multiple improvements to Estuary, particularly around music and music videos, including: a redesign of the fullscreen/visualisation music window; additional metadata display; new “Now Playing” view; chapter information for music videos; enhanced “now playing” and “next item” views; a generally improved “out of the box” behaviour with regard to music and video library artwork.

Games

  • Improved game controller support on iOS; improvements to image quality in Pixel Art games.

Playback

  • Software decoding of AV1;subtitle improvements with new dark grey colour and selectable opacity; ability to provide a subtitle URI (URL, local file, etc.); static HDR10 and dynamic Dolby Vision HDR support (platform- and client-dependent).

PVR

  • A host of improvements, including PVR reminders; TV/Radio channel groups, home screen widgets and dynamic PVR categories for Estuary; enhancements to the Group and Channel manager; navigation/usability improvements such as context menus, selection persistence, and EPG controls; info dialog enhancements; improvements to PVR handling via the API.

Security

  • Various improvements to user information, e.g. the security implications of enabling external interfaces or a prompt when enabling a broken/deprecated addon; a requirement for a web interface password by default; new origin enforcement for addons and dependencies, so third-party addons can’t overwrite code of other, unrelated addons.

Information Providers/Scrapers

  • New Python scrapers for music, TV and movies (linked to the Python 3 move).

… plus many code and platform-specific fixes and improvements that might be less visible to most users, but are still significant, such as the move to a single Linux binary for multiple windowing systems (X11, Wayland, and GBM).

So gibt es beispielsweise Skin-Verbesserungen, verbesserte Game-Controller-Unterstützung unter iOS, Software-Dekodierung von AV1 und einiges mehr. Nutzer können Beta 1 hier direkt erhalten. Falls ihr mit Android unterwegs seid, könnt ihr euch hier für das Beta-Programm anmelden und Updates direkt über den Google Play Store erhalten. Wer mag und eh keine Plugins einsetzt, der kann auf dem Fire TV ja bereits das Update mal einspielen. Funktioniert so wie seit vielen Jahren.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Der richtige Link zu der Beta wäre https://mirrors.kodi.tv/releases

  2. „Die Unterstützung von Python 2 im Januar 2020 ausgelaufen ist, ..“
    Irgendwas fehlt hier noch, Caschy. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.