Stratiform 1.0 ist da: Pimp your Firefox

Während ich früher unzählige Stunden damit verbracht habe, mein System zu pimpen, so sieht das heute anders aus – es muss einfach laufen. Ausserdem bedeutet weniger Gepimpe auch, dass es weniger Problemmöglichkeiten geben kann – logisch. Trotz alledem passe ich ab und an gerne Dinge an – auch den Firefox. Ich hatte damals Stratiform in einer frühen Version vorgestellt, doch nun darf jeder final zuschlagen: Stratiform für Firefox 4.

So könnt ihr ganz easy Tab-Aussehen (Breite, Erscheinung usw.), die Farbe und Beschriftung des Menü-Buttons ändern, die Navigationssymbole austauschen und und und. Definitiv eine Erweiterung, die einige Themes und Tweaks überflüssig macht.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

36 Kommentare

  1. JürgenHugo says:

    Ha – hab ich schon mit angefangen! Und mir den Button in einem Fox schön rot gemacht. :mrgreen: (ROT – nich so grün, wie das Smiley!)

  2. Das Tool werd ich mir mal anschauen.

    Btw: Warum sind die Reload und Abbrechen Buttons nicht in der Adressleiste sondern daneben ?
    http://dl.dropbox.com/u/663865/firefox.PNG

  3. Weil du sie dahin geschoben hast?

  4. Ist ganz nett, wenn man sich nicht mit der UserChrome.css manuell rumschlagen will.

  5. ist möglich dass ich sie verschoben hab, nur ich bekomm sie nicht wieder in die Adressleiste – auch auf Standard zurücksetzen hilft nichts

    stratiform ist wirklich praktisch

  6. Hat Style! Besonders der blaue Button oben 🙂

  7. JürgenHugo says:

    Blauen Button (und Transparenz) gibts auch mit dem Theme „Seven“. In einem Fox setz ich beides ein: Seven für die Transparenz, Stratiform um den Button rot zu färben. Das man die Farbe da vollkommen frei und einfach wählen kann, das finde ich prima. 😛

  8. Not available for your platform

    🙁

  9. Nutze ich schon seit einiger Zeit und finde es toll. Hoffentlich kommen da noch mehr Einstellmöglichkeiten.

  10. JürgenHugo says:

    @crsq: Only one platform isn´t enough… :mrgreen:

  11. @Joda Wie hast du denn den Reload Button mit dem Vor- und Zürckbutton zusammenbekommen?

  12. Bin ja alter „Stylish“-Nutzer aber dies sieht auch interessant aus!

  13. @Kr0nos: setz den reload button links vom stop button. Dann sollte es eigentlich wieder in die Adresszeile rutschen.

  14. hallo,

    TOP! Geefällt mir super… Jetzt sieht der neue FF noch besser aus 😉 Einfach spitze! hehe…. Auch wenn man es manuell hätte machen können! Mal gucken was ich noch mache…..

    mfg friloo

  15. Sind diverse Anpassungen … Würde den Rahmen hier sprengen ^^

  16. nettes Tool – gepimpe 4 the win 😉

  17. LokiBartleby says:

    Stratiform benutze ich seit deiner erstern Erwähnung hier und seit dem brauche ich auch kein zusätzliches Theme mehr. Klasse Tool, einfach und mit vielen Möglichkeiten. Danke für den Tipp, Carsten. 🙂

  18. Ich würd gern den (CSS-) Code sehen, den das Tool benützt, um mit Stylish noch mehr zu tweaken ^^

  19. Joda, wie hast du die schönen Symbole Links neben der Adressleiste hinbekommen? Z.b. die Mailanzeige?

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.