Google zeigt eure Lesezeichen an

Aber nur euch – und wenn ihr Chromes Lesezeichen synchronisiert und zugleich eingeloggt seid. Von daher: keine Angst, die Lesezeichen seht nur ihr. Wovon ich spreche? Angenommen ihr habt Hunderte Lesezeichen – so wie ich. Im Laufe der Jahre sammelt sich einiges an und einiges vergisst man. Sucht ihr jetzt zum Beispiel wie mein Kumpel Casi nach Depeche Mode, dann werden nicht nur die Suchergebnisse angezeigt, sondern auch passende Lesezeichen zum Suchbegriff. So sieht man gleich, ob man was passendes zum Suchbegriff in den Lesezeichen hat (zuerst angesprochene Voraussetzungen erfüllt).

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

23 Kommentare

  1. Irgendwie cool, meine Bookmarks sind mittlerweilen Jahre alt, da wäre sowas interessant….wenn ich dazu ned meinen bevorzugten Browser wechseln müsste.

  2. Leicht off-topic aber trotzdem: Der beste Suchbegriff, den man für diese Demonstration verwenden kann! 😉

  3. Das sehe ich auch so 🙂

    Die beste Band der Welt als Suchbegriff – cool…

    So und jetzt lese ich auch den Beitrag :-O

  4. Sascha Joswig says:

    Wenn meine Lesezeichen jetzt auch endlich wieder in Google Docs angezeigt würden, dann wäre ich glücklich.

  5. Trotzdem weiß dann aber Google, was ich mag. Und ich will nicht, dass Google weiß, was ich mag. Aus gleichem Grund nutze ich auch den Chrome-Browser nicht. Wer weiß, was die da eingebaut haben…

  6. @Martin: in jeder.

    – du musst eingeloggt sein
    – du musst Bookmarks synchronisieren
    – nicht in instant, einmal Enter drücken

  7. Mh, wir Deutschen sind doch normalerweise immer die Letzten, die mit solchen Features bedacht werden. Frag doch mal in deiner englischsprachigen Community, ob die das nicht nachvollziehen können…

  8. Khamelion says:

    Nettes Feature, nur warum benötigt man 100 Lesezeichen 0_o

  9. Öhhm irgendwie verwirrend. Eigentlich nicht schlecht, aber bisher wurden bei „Markierte Ergebnisse“ doch nur „Google Bookmarks“ angezeigt, oder irre ich mich? Nun sind die Ergebnisse vermischt. Die Chrome Bookmarks hätten von Anfang an mit den „Google Bookmarks“ synchronisiert werden sollen. Verstehe nicht, warum der Sonderweg über „Google Docs“ genommen wurde. Für beides braucht man schließlich ein Google Konto … Aber vielleicht stirbt ja „Google Bookmarks“ bald als Dienst.

  10. hamster44 says:

    Ich habe google bookmarks und den firefox 4, nix gesynct, und manche Suchergebnisse sind Markierte, manche nur rechts mit gelbem Stern, dann aber sogar mit Angabe meines Ordners in den GoogleBMs. Danke für den Tipp. Hatte ich noch nicht gesehen.

  11. Chrome+Lesezeichen-Sync+Eingeloggt, aber die Lesezeichen kann ich nicht mehr auf der Google Docs Seite sehen. Hab ich was verpasst?

  12. Es werden alle kriterien erfüllt. Funktioniert aber leider auch bei mir nicht…

    Vielleicht wird es erstmal bei einer bestimmten masse getestet.

  13. Ich denke es soll „, sondern auch passende LESEZEICHEN zum Suchbegriff.“ heißen. Gruß

  14. Alexander says:

    Sehe ich das richtig? Wenn ich Firefox-Lesezeichen-Suchen schon seit Ewigkeiten benutze machen sie genau dasselbe!?

    Für diejenigen, die das noch nicht wissen: Entweder gibt man jeder Suche über das Dropmenü der Suchleiste eine Abkürzung oder man nun Such-Lesezeichen, die im Unterschied zu normalen Lesezeichen ein %s in der URL haben und 1 (!) Schlüsselwort besitzen. Schlüsselwort + Caschy bedeutet, dass das Lesezeichen mit dem Schlüsselwort aufgerufen wird und „Caschy“ an die Stelle von %s eingesetzt wird. Fast alle Suchmaschinen wiederholen den Suchbegriff in der URL und daher funktioniert dieser Trick mit fast jeder Suche. Gegenüber der anderen Möglichkeit gibt es den Vorteil, dass Lesezeichen synchronisiert werden können. Die Einstellungen der Suchleiste aber nicht. 😉

    Wenn ich also bei der Wahl des Schlüsselwortes ein Teil der Domain benutze, dann habe ich genau den gleichen Effekt: Ich kann mit „youtube depeche mode“ Youtube anweisen nach „depeche mode“ zu suchen. Habe ich schon Youtube-Videos in meiner Lesezeichen-Sammlung, dann zeigt Firefox sie an. Ganz normal, weil Firefox gleicht die eingetippten Sachen mit der Chronik und den Lesezeichen ab.

    Wenn man die letzte Lücke zwischen meiner Lösung und der vorgestellten Sache überwinden will, sollte Omnibar benutzen: http://stadt-bremerhaven.de/firefox-mit-der-omnibar-ausruesten

    Für mich hat diese Lösung ein kleines Problem: Man sitzt auch mal NICHT allein vor dem PC. Genau dann ist es problematisch, wenn die Lesezeichen ZWANGSWEISE, sprich ohne aktives Handeln, sichtbar sind.

    Spätestens wenn der Sohnemann auf dem väterlichen PC mal nach „YouPorn“ sucht, weil er es von seinen Freunden „gehört“ hat, kann es Probleme geben… 😉
    Allgemeiner: Wenn ich eine Seite Web1.0-mäßig abspeichern will, will ich nicht meine Lesezeichen da drin haben. Recherchiert man das Thema „Drogen“, weil es einen interessiert oder es Teil eines Biologie-Projektes ist, kann es sein, dass man eine Seite mit den Titel „Wie Drogen eingenommen werden“ als Lesezeichen abspeichert. Was nun dahinter steckt ist egal. Es reicht schon, dass einige dieses Lesezeichen sehen und sich dann Gedanken machen.

    Das ganze ist ziemlich abstrakt, aber mein Hauptkritikpunkt. Denn so simple Sachen wie Ausdrucken möchte ich wie immer machen können und mit dieser „Erweiterung“ geht es nicht mehr wie früher.

    Die Kombination Awesomebar + Lesezeichen-Suche gibt es im Firefox schon länger und leistet fast das gleiche. Ich werde also diese Kombi weiter benutzen. 😉

  15. Staranwalt says:

    das ist aber nichts neues. google lesezeichen wurden schon eine ganze weile (mind >1 jahr) in den suchergebnissen angezeigt. man konnte seiten auch direkt aus dem suchergebnis heraus bookmarken.

    was *neu* ist, ist die tatsache, das es *nicht* mehr wie gewohnt geht. das sternchen zum bookmarken ist aus den suchergebnissen verschwunden. was ich sehr häufig und gern genutzt habe und jetzt wirklich misse. stattdessen darf ich jetzt ein bookmarklet nutzen, meine lesezeichen seite laufend aufrufen oder eines der etlichen tools hinzuziehen..

    neu ist daran an sich einzig allein die integration in die chrome bookmarks. aber das trifft dann eben auch nur chrome user. benutzer anderer browser gehen dabei leer aus. diesen hat man im grunde als google kontoinhaber ein nützliches feature genommen. angeblich deswegen, weil es nicht so intensiv genutzt worden wäre.

  16. Bei mir geht das auch nicht. Kannst du nochmal genau erklären wie du das eingestellt hast?

  17. Bei mir reicht es eingeloggt zu sein, ich benutze das syncen mit Chrome überhaupt nicht.

  18. Bei mir klappts nur unter google.com und nur, wenn die englischsprachige Version aktiviert ist. Und da klappts sogar mit Instant-Search…

  19. Wie kann man das eigentlich wieder abschalten. Stört igendwie. Ich habe schon den Sync zurückgesetzt und die Bookmarks vom Server gelöscht, aber die „Markierten Lesezeichen“ sind immer noch in den Suchergebnissen.

  20. Staranwalt says:

    @matze bei google dauert es immer ein paar wochen, bis alle server gleichsam ticken

    @andreas schau mal hier rein:
    https://www.google.com/bookmarks/?hl=de

  21. Gibt es das nicht schon länger? zumindest glaube ich das mir im Firefox die Bm schon länger angezeigt werden

  22. Sehe ich auch, wenn man GoogleBookmarks nutzt ist das schon lange integriert. Das hat echt vorteile, manchmal bin ich zu faul die Bookmarks zu öffnen und suche einfach via Googlesuche danach

  23. kann man gelöschte lesezeichen wiederherstellen?