Steam: Beta der neuen Bibliothek ist da

Solltet ihr zu den Nutzern gehören, die den Steam-Client installiert haben, dann gibt es ab sofort etwas Neues für euch. Steam hat nämlich ab sofort die neue Steam-Bibliothek veröffentlicht, die dem Client einen neuen Anstrich verpasst. Das ist natürlich Geschmacksache, bei Steam selber sagt man: „Die Steam-Bibliothek wird generalüberholt und ist jetzt attraktiver, relevanter und leistungsfähiger als je zuvor.“

Die Beta ist zu haben für alle unterstützten Systeme und lässt sich über diese Seite erreichen, dort findet ihr auch Screenshots. Habe mal bei mir die Beta aktiviert und sehe nun vor allem recht große Cover. Für mich aber eher weniger relevant, habe ich dort meistens eh nur ein bis zwei Spiele in meinen Favoriten – und den Fußball Manager starte ich ja eh direkt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Kann man die spiele jetzt endlich nach kaufdatum sortieren?

    Ja, ich weiß. Was für ein abwegiger Gedanke.

  2. „Sie möchten dort weitermachen, wo Sie aufgehört haben? Dieses Regal zeigt Ihnen Spiele, die Sie kürzlich gespielt oder gekauft haben. Einfach auf die große grüne Schaltfläche klicken und Sie sind sofort wieder mitten im Geschehen!“

    immerhin.

  3. Seit ich in der aktuellen Beta des Clients von GOG alle anderen einbinden kann und somit eine Kompletűbersicht habe über die ich auch jedes Spiel starten kann benutze ich keinen der separaten Clients mehr.
    Die sind nur installiert und werden, wenn nötig, aktualisiert weil das für die übergreifenden Funktionen des GOG Clients nötig ist.

  4. Heiko pcspezialist says:

    Vor sieben, acht Jahren hat Steam ja schon den BigPicture Modus eingeführt. Das neue Design geht hier ja eindeutig auch in die Richtung, wie wir es ja von den verschiedenen Spielekonsolen oder Streaming Boxen auch kennen. Das scheint mir ein logischer Schrit in der Evolution von Steam zu sein. Ob das a) gut gemacht wurde und b) gut ankommt, muß man sehen. Da vertraue ich aber auf die Erfahrungen von Valve und die Einbeziehung von Nutzererfahrungen.
    Verbessern läßt sich so ein umfangreiches Konstrukt ja immer. Wer sehen möchte, wie man es schlechter machen kann, sollte vielleicht mal die alternativen von Battelnet, Origin oder Epic testen: Intransparenz at its best. Da kann man über Steam sicher oft auch berechtigt meckern. Aber unterm Strich merkt man einfach die Jahrelange Erfahrung mit der Materie.

    Geben wir der Beta heute abend mal ne Chance. Mein Tip: Nicht nur meckern – auch Feedback geben. Das eine kost nur Nerven, das andere kann ein Produkt verbessern und Ärger vermeiden helfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.