„Starfield“: Neues Video verrät mehr zum Szenario des Rollenspiels

„Starfield“ wird das nächste Open-World-Rollenspiel von Bethesda und soll als neue Marke neben „The Elder Scrolls“ und „Fallout“ aufgebaut werden. Der potenzielle Blockbuster soll am 11. November 2022 erscheinen. Für mich wird das Spiel wohl das erste Next-Generation-Spiel, das ein echtes Must-Have sein könnte. Bisher wurden wir da ja meistens mit Cross-Generation-Titeln versorgt.

Aufgrund der Bethesda-Übernahme durch Microsoft wird „Starfield“ nur für den PC und die Xbox Series X|S erscheinen. In einem neuen Video stellt man nun das Szenario des Science-Fiction-RPGs kurz vor: The Settled Systems.

Zwischenzeitlich hatte Bethesda aber auch einzelne Orte kurz vorgestellt. Da will ich euch auch gerne nachträglich mit den Clips versorgen:

Ich freue mich sehr auf „Starfield“ und hoffe, dass uns Bethesda da ein richtig gutes Rollenspiel im Stil von „The Elder Scrolls V: Skyrim“ abliefern wird – mit modernerer Technik und mehr Komfort natürlich.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Hab das Gefühl das das Spiel wieder „overhyped“ wird, ähnlich wie bei CP2077. Schaue mir deshalb kaum Infos dazu an und lass mich überraschen wenn es rauskommt. Aber schön das es vorwärts geht.

    • Glaube ich nicht. Das Fiasko mit Cyberpunk war ein Lehrstück für die ganze Branche. So schnell werden wir das bei AAA-Spielen nicht wieder erleben.

  2. Wird bestimmt noch ein-zweimal verschoben und dann sind wir Mitte/Ende 2023.

    So lange kann ich bei mir keinen Hype/Vorfreude aufrecht erhalten.
    Immer diese Ankündigungen Jahre vor Release…

  3. Bethesda ist auch irgendwie „lost“. Sorry. Aber die haben The Elder Scrolls und Fallout… beides Singleplayer-Legenden, wenn man so will. Statt große Nachfolger, versuchen sie beides zu Online-Spielen zu machen. Statt Modding mehr zu supporten, versuchen sie einen Mod-Shop zu etablieren. Und statt sich auf zwei große und tolle Marken zu konzentrieren, soll dasselbe Studio (wenn es auch immer größer wird), jetzt noch ein drittes Franchise aufbauen.

    Ich HOFFE, dass Microsoft da wieder ein strukturiertes Management reinbringt als das bisher der Fall war. Warum Todd Howard da noch arbeitet, alleine nach Fallout 76, was er mitverantwortet hat, weiß ich bis heute nicht.

    Bestes Video dazu: https://www.youtube.com/watch?v=kjyeCdd-dl8

    Und da sind noch nicht einmal wirklich alle Skandale enthalten. Da hätten unendlich viele Köpfe rollen müssen. Sind aber nicht. Vor allem bleibt das Gefühl, dass sich bei Bethesda auch eine Kultur des gegenseitigen hin und herschiebens etabliert hat.

  4. Achso und zu den Infos… sind halt viele tolle Bilder und Ankündigungen.
    Der Downer kommt dann, sobald wir wieder ihren Creation Engine Zombie sehen,
    mit seinen leblosen und augentoten NPCs, den komischen Animationen und und und…
    da hilft es dann auch nicht, im ersten Trailer ein Creation Engine 2.0 drunterzuschreiben.

    Ihr merkt schon. Ich bin eigentlich echt Fan von den Spielen, nur nicht von Bethesda.

  5. Wie kann Bethesda 30 Millionen potenzielle Kunden einfach ignorieren und sich weigern Skyrim die Prio zu geben die das Game verdient hat? Das Teil wurde 30 Millionen mal verkauft, dass muss man sich mal über Zunge gehen lassen. Und was machen die? Muss ich nicht alles aufzählen oder?

    • Also der Plan war damals wohl, die Marken in Richtung Multiplayer/MMO zu bringen. The Elder Scrolls online sollte also sowohl Singleplayer als auch Multiplayer zufriedenstellen. Ich schätze mal Starfield war als gigantisches Universum geplant, bei dem der Multiplayer noch mehr Sinn ergibt, im Stile eines No Mans Sky. Was sie jetzt draus gemacht haben, weiß ich nicht.

      Warum sie neben Elder Scrolls und Fallout überhaupt eine dritte Marke brauchen? Das frage ich mich auch ernsthaft. Zumal es ja wieder vom eigenen Studio stammt, was wächst und wächst und seitdem immer weniger Qualität hat. Nicht dass Bethesda jemals für Polishing bekannt war ^^

    • Nicht jeder, der Skyrim gespielt hat, ist deswegen ein Hardcore-Fan und lechzt nach dem nächsten Teil. Ich habe mit diesem Spiel zwar unzählige Stunden verbracht; aber irgendwann ist die Luft raus. Und deshalb freue ich mich jetzt auf ein Sci-Fi-Setup.

    • Nichts genaues weiß man nicht aber ein Indiz, wäre der Zustand der Creation Engine. Die war für Skyrim eigentlich schon nicht mehr geeignet. Es ist ungewöhnlich, dass die Franchise, angesichts des Erfolges so lange liegen bleibt. Plausibel wäre, dass man schon begonnen hatte und dann auf massive technische Probleme gestoßen ist. Ggf. sogar mit mehreren Anläufen. Als Konsequenz erkannte man, dass erstmal einen grundlegenden Overhaul der Creation Engine nötig ist, bevor man ein zeitgemäßes Elder Scrolls, den Markterwartungen entsprechend produzieren kann.

      Was wirklich hinter den Kulissen gelaufen ist, wissen wir halt nicht aber ich kann mir nicht vorstellen, dass es ursprünglich nicht schon längst geplant war TES 6 rauszubringen oder zumindest was vorzeigbares zu liefern.

      Starfield ist aus genre Gründen schon interessant. High Fantasy, Postapokalypse und jetzt Sci-Fi. Ist ein gut diversifiziertes Portfolio. Wenns ein Elder Scrolls in Sci-Fi wird bin ich genauso dabei wie bei Oblivion und Skyrim

  6. Ich bin sehr interessiert an Starfield. Aber die Videos find ich etwas schwach. Aquarell-Entwurf, ein paar statische Raumschiffe als Zeichentrick über den Bildschirm ziehen und das war es, was visuell da ist. Gibt also maximal ne Anmutung, was kommen könnte.
    Inhaltlich hätte es da auch ne einfache Webseite mit dem Bild und Text drunter auch getan. Das hätte ich wahrscheinlich schneller aufgenommen.
    Ich hoffe sehr auf das Spiel. Einfach schon weil es mal ein neues Setting bietet. Fallout und auch The Elder Scrolls gibt es halt schon mehrere Teile.
    Selbst wenn The Elder Scrolls VI mal kommt, hoffe ich inständig, dass es kein „neues“ Skyrim wird, sondern wieder was Eigenständiges und Anderes. Zumal es super schwer wird Skyrim von der Atmosphäre und dem darin „versumpfen“ zu toppen.

    • Erinnere dich an Fallout 3 damals… das Meme war „Oblivion with guns“. Was haben die denn je gemacht, außer ein Elder Scrolls im anderen Universum? Das konnten sie und das war gut.

      Was soll Starfield denn deiner Meinung nach werden? Außer dass sie sicherlich starken Fokus auf Multiplayer legen, egal was sie vorab behaupten. Wird wahrscheinlich Star Citizien auf Wish bestellt, weil sie damals den Weltraum-Hype mitgehen wollten und dann nicht hinterherkamen.

      • Stimmt auch wieder. Ich hoffe du hast wenigstens mit dem Star citizen Vergleich unrecht 😉
        Sonst wird es ja für immer in der Alpha bleiben

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.