Stagefright gefixt: Cyanogen OS und CyanogenMod-Releases im August

blog_product_launcherDer August ist um, der meteorologische Herbstanfang ist da und quasi auf dem letzten Drücker trudeln noch News über die aktuellen Releases von Cyanogen OS und CyanogenMod ein. Bei beiden Varianten tut sich aktuell wieder einiges – während die kommerzielle Variante sich auf einen kleinen Gerätekreis (unter anderem das OnePlus One) beschränkt und sehr aktuell ist, teilt sich die Community-Variante in drei verschiedene Zweige – je nach Android-Basis) auf. Gemeinsam haben sie vor allem eins: Diverse Sicherheitsupdates, die unter anderem auch den bekannten „Stagefright“-Bug beheben.

Seit kurzem hat der Rollout von Cyanogen OS 12.1 auf One Plus-Geräten begonnen – die aktuelle Version trägt den Namen YOG4PAS1N0 und hievt das Android OS nicht nur auf Version 5.1.1, sondern behebt unter anderem auch den bekannten „Stagefright“-Bug. Dazu kommen weitere Sicherheitsupdates sowie Verbesserungen an Stabilität und Performance. Auffälligste Änderung dürfte – der Partnerschaft von Cyanogen und Microsoft sei Dank – die Änderung der Standardsuchmaschine auf Bing sein.

Überarbeitet wurde auch der Dialer, welcher nun als Spam entlarvte Rufnummern blockieren kann und beim Tippen von Rufnummern automatisch Kontaktvorschläge aus dem Adressbuch unterbreitet. Das Feature „Smarter Screen“ passt den Inhalt Eures Displays dynamisch an Eure Umgebung bzw. die Tageszeit an, neue Mediencodecs wurden integriert, der Launcher wurde speziell für den einhändigen Betrieb optimiert und das neue Standard-E-Mail Programm “Boxer“ kann nun auch nahtlos Kalenderfunktionen integrieren – eine runde Sache.

Beim Community-Projekt CyanogenMod teilt sich die Entwicklung nach wie vor in drei Zweige auf – den CM 11.0-, 12.0- und 12.1-Stamm. Während der letzterer die erste Android 5.1.1-Veröffentlichung darstellt und unter anderem den IMAP-Idle Support mitbringt, stellen erstere die finale Spitze ihres jeweiligen Zweiges dar: Version 11 basiert noch auf Android KitKat, Version 12 auf Lollipop, für beide werden nun die finalen Snapshots veröffentlicht und mit der Zeit werden die beiden Zweige – in Anbetracht des nahenden Android M – auch auslaufen. Wie immer gilt hier: Wollt Ihr flashen, schaut, ob Euer Gerät nach wie vor unterstützt wird (nicht jedes Gerät hat die Freigabe für CyanogenMod 12.1 erhalten) und besorgt Euch ein GApps-Paket, das zu der von Euch verwendeten CM-Version passt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Digital Native, der trotzdem gerne das Mittelalter erlebt hätte und chronischer Device-Switcher. Multimediafreak. England-Fan. Freier Autor & Tech Blogger. Hobbyphilosoph. Musik-Enthusiast. Querdenker. Zyniker. Hoffnungsvoller Idealist. Gladbacher Borusse und hauptberuflicher IT-Consultant.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. stagefright ist doch schon wochen lang gefixt, wo ist die neuigkeit?^^

  2. Die Neuigkeit ist, dass wir hier nicht von den reinen Nightlies reden, weswegen das CyanogenMod auch erst am 31. August als offizielle News veröffentlicht hat. Nicht jeder flasht täglich 🙂 !

  3. Wäre schön, wenn das auch für das Huaweo p8 lite zu haben wäre 🙂

  4. Das update für das OnePlus ist doch total verbugt… Da bringen die Neuerungen überhaupt nichts..

  5. Auch für das P8 wäre es genial – an der Updatepolitik muß Huawei noch einiges ändern: So schön die Geräte mittlerweile sind, die UI und die Softwarestände bei Auslieferung sind in meinen Augen grottig. Auf dem P8 oder P8 lite Cyanogenmod: Ein Träumchen 🙂 !

  6. Wo ist denn das COS12.1 update für das OPO verbugged?

  7. Das Update für das OPO wurde doch unterbrochen, weil es wohl bei einigen zu vielen Problemen geführt hatte,

  8. ach so alles klar, deswegen sind die changlog server auch down, und darum hat die neue nightly 2 oder 3 tage gebraucht. geht sowieso dem ende zu, android 6 steht vor der tür 🙂

  9. @Robert, @Marc: Das ist aber schon ein paar Tage her. Ich habe das Update für mein OPO am 30. August erhalten, und es läuft ohne Probleme oder Auffälligkeiten.

  10. @Marc Rasmussen: die Pakete waren am nächsten Tag leicht modifiziert wieder Online. Soweit ich mich entsinne, wurden keine Binaries geändert.

    @Jan: ich habe bei mir z.B. das Problem, dass Videos nach ein paar Sekunden stehen bleiben, der Ton aber weiter läuft. Ansonsten gibt es hier eine inoffizielle Zusammenstellung: https://forums.oneplus.net/threads/update-cos-12-1-yog4pas1no-bugs-discussion-thread.349560/

    Bei mir wird zudem der Akku deutlich schneller leer gesaugt :-(. Während der Arbeit schaue ich ja nur selten mal drauf, trotzdem bin ich mittlerweile zum Feierabend meist unter 40% und muss noch im Büro (kein WLAN, Daten und BT an) nachladen. Bislang kam ich mit einer Ladung (über Nacht) zumindest bis 23 Uhr hin. Das schaffe ich seit 5.1.1. kaum noch.

  11. Gleiches Spiel hier beim OPO. Touchscreen Probleme sind zurück und Akku hält gerade so noch einen Tag. Mit Android 4.4.4 habe ich 2 Tage mit einer Ladung geschafft. Den Video Stream bug habe ich auch.

  12. @Oceanwaves es muss aber etwas am Code verändert worden sein da die MD5 eine andere war. Bei mir waren nach dem Update alle APNs verstellt, bis ich den Fehler gefunden hatte dauerte es eine weile.

  13. @Holger das liegt am Li-Polymer-Akku, der nach ca 200 Ladezyklen an Leistung verliert. Uberlicherweise um ca 50% bei 800 Ladezyklen (meine ich, so zumindest gehört zu haben 😉 )

  14. @Oceanwaves: Hast du die Datenschutzeinstellungen für die ganzen Apps a lá Google die Rechte für Aufwecken und wach halten angepasst?

    @Ich hab keinerlei Probleme: Nur Amazon Video, habe ichs eit gestern drauf, und stürzt echt gerne ab bzw startet erst gar nicht. Sonst läuft bei mir alles sauber.

  15. @Robert: Binaries waren m.W. nicht geändert, wenn ich mich recht entsinne, war ein Skript geändert und in einer Textdatei eine Versionsnummer.

    @Jan: Ja, habe ich schon seit 5.0.2 beschränkt und ist immer noch aktiv.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.