Sprinkle Islands für Android und iOS veröffentlicht

Wer kürzlich bei der Kostenlos-Aktion von Sprinkle zugeschlagen hat, weiß worum es bei Sprinkle Islands geht. Der Nachfolger des populären Lösch-Spiels ist seit heute sowohl für iOS, als auch für Android verfügbar. Als mobile Löschstation müsst Ihr fiese Feuer mit einer begrenzten Menge Wasser löschen. Spaßiger Zeitvertreib, den man guten Gewissens weiterempfehlen kann.

48 Level auf 4 verschiedenen Inseln bietet der neue Teil. Jede Insel bietet am Ende einen Bosskampf, das gab es beim ersten Teil nicht. Laut Mediocre wurde auch die Steuerung verbessert, schenkt man den ersten Kundenrezensionen Glauben, stimmt dies auch. Beide Versionen, also Android und iOS gibt es in einer kostenlosen und einer kostenpflichtigen Variante. Viel Spaß beim Spielen!

[werbung] [appbox googleplay com.mediocre.sprinkle2free] [appbox googleplay com.mediocre.sprinkle2] [appbox appstore 660724371] [appbox appstore 603529731]

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

*Mitglied der Redaktion 2013 bis 2019* Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Habs mir mal angeschaut, aber naja haut mich jetzt nicht mehr vom Hocker.
    Ist wohl wie bei Angry Birds das Konzept ist irgendwann ausgelutscht und verliert seinen Reiz.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.