Spotify testet Streaming direkt über die Apple Watch

Seit einiger Zeit bietet Spotify eine App für die Apple Watch an. Jene kann dafür genutzt werden, um Musik zu steuern oder aufzurufen. Benötigt wird dazu bisher aber das iPhone. Dies könnte sich aber in naher Zukunft ändern, denn erste Tester der Betaversion von Spotify auf der Apple Watch berichten davon, dass sie die Apple Watch autark ohne iPhone nutzen können, um Musik über WLAN oder über Mobilfunk auf der Apple Watch zu streamen. Bislang ist nicht bekannt, wann diese Funktion in der finalen Version von Spotify für iOS Einzug hält, auch „mal eben“ testen ist nicht möglich, denn das Testflight-Programm von Spotify ist voll und auf der anderen Seite testet Spotify diese Funktion laut Berichten wohl auch mal willkürlich mit Nutzern, die sich nicht im Beta-Programm befinden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

14 Kommentare

  1. Waaaahnsinn. Die von Spotify aus dem AppStore geklagte Drittanbieter-App konnte das ja schon vor Jahren.
    Wird wirklich Zeit dass Spotify hier mal liefert. Joggen gehen mit Handy nervt.

  2. Hoffentlich. Ich bin mit Spotify sehr zufrieden. Nur das ich meine Musik nicht offline auf meiner Apple Watch speichern kann stört mich. Das ist ein echter Pluspunkt von Apple Musik.
    Spotify Duo für 12,99 plus 200 GB iCloud für 2,99. Für 4€ mehr bekomme ich Apple One Familie. Das könnte sich für meine Frau und mich ggf. lohnen. Dann kann ich Musik offline auf meiner Watch speichern und nehme noch Acarde und TV+ mit.
    Sobald Spotify das Feature nachliefert, sind meine Überlegungen dahin.

    • Mich nervt das schon seit einer kleinen Ewigkeit. Es kann ja nicht so schwierig sein, ein paar Playlists von Spotify auf der Apple Watch lokal zu speichern! Streaming brauche ich nicht, wegen der Akkulaufzeit, aber ich will um Himmelswillen beim Joggen kein iPhone in der Tasche haben! Macht mal vorwärts, sonst wechsle ich zu Apple Music!

  3. Na dann könnte man ja doch noch über die LTE Variante der S6 nachdenken und die S4 GPS ablösen…

  4. Leider aber halt keine Möglichkeit die Playlist auf der Uhr zu speichern und das wäre ja entscheidend wenn man nicht die LTE Variante hat. Aber Streaming ist ja schon mal ein großer Schritt.

    • Stimmt das Streaming macht auch null Sinn bei der schlechten Akkulaufzeit der Apple Watch. Streamen und per BT noch an den Hörer, puh nach ner Stunde ist das Ding dann tot!?

  5. Also auf den Galaxy Watches gibts das ja schon ne Weile aber ehrlich bin ich sehr angenervt von der App. So unübersichtlich und schlecht, dass ich teilweise lieber mein Telefon mit zum Sport nehme als nur die App zu benutzen.
    Ich hoffe, dass sich Spotify bei iOS mehr Mühe gibt und die Version dann als Grundlage für Tizen gilt.

  6. Lustig, erst heute Mittag habe ich mich informiert, welche Nachteile es mir bringt, wenn ich von Spotify zu Apple Music wechsel. Denn ich habe keine Lust mein iPhone mit zum Sport zu nehmen. Ich würde eine Offline-Funktionalität auf der Apple Watch von Spotify sehr begrüßen. Damit könnten sie mich und meine restlichen 5 Familienmitglieder langfristig als Kunden halten.

  7. Es gab mal das Gerücht dass Spotify von Anfang an eine Apple Watch App mit offline Funktionalität einreichen wollte und diese von Apple wegen den AppStore Richtlinien kassiert wurde. Streitpunkt war wohl vor allem die Art und Weise wie Titel auf der Uhr gespeichert bzw. mit drm geschützt wurden. Verschärft hat sich das Ganze, als Apple mit Apple Musik eine eigene Watch App mit genau dieser Funktionalität veröffentlicht hat. Die dort verwendete DRM api war freilich nicht für andere Entwickler frei gegeben, was sich angeblich mit der neuen WatchOS Version geändert hat. Mich würd es sehr interessieren diesbezüglich mehr zu erfahren. Leider findet man zu dem Thema kaum was.

    • Ja, das habe ich auch gelesen. Und spotify hat dem Streit zwischen Apple und spotify eine ganze Internet Infoseite mit einer Timeline der Probleme beider Anbieter gewidmet:
      https://timetoplayfair.com/timeline/

      Aber den letzten Stand der Dinge kenne ich auch nicht. Ich meine, dass Apple inzwischen alle Voraussetzungen erfüllt hat, dass spotify eine App mit offline Funktion entwickeln kann. Aber ob das wirklich stimmt und es jetzt nur noch an spotify liegt, habe ich nicht herausfinden können.

  8. Danke für den Tipp. Ich habe mir mal ein frisches Spotify-Test-Abo geholt und bin gespannt. Apple hat es auch in IOS14 nicht geschafft, dass man die Wiedergabe auf jedem Gerät im Abo die Wiedergabe nahtlos fortsetzen kann. Ich höre Hörbücher und die Fummelei mit den Kapiteln beim Wechsel vom Iphone auf die Watch und zurück nervt. Auch lassen sich Perry Rhodan Hörbücher anhand der Nummer teilweise nicht finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.