Spotify ruft mit Spotlight ein neues Multimedia-Format ins Leben (erst US-only)

Spotify startet, zunächst allerdings ausschließlich in den Vereinigten Staaten, ein neues Multimedia-Format namens Spotlight. Dabei haben Partner die Möglichkeit für bestimmte Audio-Inhalte wie Podcasts, Audiobooks und News eine visuelle Ebene zu ergänzen. Für die Zuhörer verheiße das laut Spotify „tiefere Verbindungen zu ihren Lieblingskünstlern, Playlisten, Büchern und Verlagen„.

Zu den visuellen Elementen sollen etwa Fotos und Videos aber auch Texte zählen. Laut Spotify sei es etwa vorstellbar, zu einem Podcast jeweils begleitend zu jeder neuen Folge derlei Elemente einzublenden. Für den Launch von Spotlight in den USA hat sich der Streaming-Anbieter dann auch bereits mit einigen Partnern zusammengetan.

So nennt Spotify als Kooperationspartner direkt BuzzFeed News, Cheddar, Crooked Media, Lenny Letter, Gimlet Media, Genius, The Minefield Girl, Refinery29 und Uninterrupted. Auch seine eigenen Reihen wie RISE, Secret Genius, Spotify Singles und den Podcast Viva Latino will Spotify zukünftig über Spotlight aufpeppen.

Ab Februar will Spotify noch mehr Partner und Inhalte mit Spotlight verknüpfen. Auch wenn das Feature im ersten Schritt nur in den USA an den Start geht, gibt Spotify in der offiziellen Mitteilung zu Protokoll, dass „weitere Märkte in der nahen Zukunft“ an die Reihe kommen sollen. Bis Spotlight demnach auch in Deutschland an den Start geht, dürfte es nur eine Frage der Zeit sein.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Ich will Lyrics !!! Und zwar sowohl für die Mobile als auch die Desktop App.

  2. @luke: gibt’s doch schon seit Jahren?

  3. echt mini. DieFunktikn wurde vor 1-2 Jahren ausgebaut. Möchte die Lyrics auch wieder haben.

  4. Spotify sollte Myspace kaufen und integrieren 😉

  5. Ton mit visuellen Elementen? Faszinierend. Ich finde, sie sollten es „Video“ nennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.