Spotify könnte möglicherweise eigenes Wearable in Planung haben

Aktuell werden erste Gerüchte laut, dass der Musikstreaming-Anbieter Spotify eventuell an einem eigenen Wearable werkeln könnte. Grund dafür ist der Hinweis einer angeblich „vertraulichen Quelle“ bei Zatz Not Funny, dass es einige Stellenausschreibungen beim Unternehmen gibt, welche diesbezügliche Annahmen vermuten lassen. Demnach suche man nach jemandem, der ein Team anleiten soll, welches Hardware direkt von Spotify an bereits existierende und neue Kunden ausliefern soll, die einer Produktkategorie zugeordnet werden kann, welche sich an der Pebble Watch, Amazon Echo und den Snap Spectacles orientiert.

Ausschreibung Sr Product Manager-Hardware

„We are looking for a passionate and seasoned Senior Product Manager that will join the Platform & Partner Experience team working to build frictionless and creative Spotify experiences via fully-connected hardware devices. You will be leading an initiative to deliver hardware directly from Spotify to existing and new customers; a category defining product akin to Pebble Watch, Amazon Echo, and Snap Spectacles. You will define the product requirements for internet-connected hardware, the software that powers it, and work with suppliers/manufacturers to deliver the optimal Spotify experience to millions of users. Above all, your work will affect the way the world experiences music & talk content.“

Wie genau man sich das Produkt am Ende vorzustellen hat, bleibt noch offen. Nichtsdestotrotz scheint es nicht so, als wolle Spotify hier lediglich seinen Namen auf ein bereits existentes Armband drucken und dieses dann mit einer eigenen App ausstatten. TechCrunch hat bezugnehmend auf die derzeitigen Gerüchte einmal direkt beim Unternehmen angefragt, allerdings ginge man nicht davon aus, dass es in näherer Zukunft weitere Informationen dazu geben werde.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Blogger, stolzer Ehemann und passionierter Dad aus dem Geestland. Quasi-Nachbar vom Caschy (ob er mag oder nicht ;D ), mit iOS und Android gleichermaßen glücklich und außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

5 Kommentare

  1. ohne Worte….. schaffen es bis heute nicht auf die AppleWatch zu kommen und wollen was eigenes auf die Reise bringen….. Sollten vielleicht mal klein anfangen und endlich Siri unterstützen…

  2. @Lars
    Snowy arbeitet mit Spotify an einer Apple Watch App.
    https://snowy.rocks/

  3. Bitte nicht auch hier den doppelten Konjunktiv einführen!

    „könnte möglicherweise“, „eventuell könnte“, „Annahmen vermuten lassen“, immer eines von beiden reicht völlig aus.

  4. @zeromg Leider immer noch in Arbeit. Schade das Spotify nicht selber an einer Apple Watch Unterstützung arbeitet.

  5. @zeromg: Das Projekt kenn ich, aber die Entwicklung ist auch schon länger im Gange. Ich finde das Spotify nicht alle guten Apps von anderen Entwicklern schrauben soll, sondern selber auch mal was machen. Die Spotify App finde ich das Letzte. Hörbücher finden ist jedes Mal ein Graus….. und das Siri noch immer nicht läuft???? Wäre schön dann könnte ich auch über meine AirPods was hören ohne das IPhone aus der Tasche holen zu müssen. Wenn Amazon das früher umsetzt ist der Account 10 Minuten später gekündigt.

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.