Spotify kauft Hörbuch-Anbieter Findaway

Das Hörbuch-Business boomt und Amazon hat mit Audible ein heißes Eisen im Feuer. Doch auch die anderen Streaming-Anbieter wie Apple, Google, Deezer, Spotify und Co. haben ein paar Titel im Programm, die man je nach Dienst jedoch an wenigen Händen abzählen kann.

Spotify verstärkt nun seine Ambitionen in dem Geschäft und übernimmt die Hörbuch-Plattform Findaway, wie man per Pressemitteilung bekannt gibt. Findaway ist ein amerikanisches Unternehmen, das einen der größten Hörbuch-Kataloge innehat. Dieser soll in den bestehenden Katalog von Spotify integriert werden. Ob man dafür einen separaten Tarif anbieten wird, ist aktuell unklar.

Mal sehen, wie schnell die Kunden hier erste Ergebnisse sehen, sobald der Deal abgeschlossen ist.

Angebot
Neu Apple AirPods (3. Generation)
  • 3D Audio mit dynamischem Head Tracking. Für Sound überall um dich herum
  • Adaptiver EQ, der Musik automatisch an deine Ohren anpasst

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Schön, zumindest ist damit klar, dass Spotify Hörbücher nicht rauswirft, so wie Apple kürzlich. Übrigens hat Amazon Music offenbar auch nur Hörspiele im Katalog (Audible ist ja ein anderer Dienst).

  2. Dann muss Spotify dringend seine App verbessern. Das hören von Hörbüchern ist eine Katastrophe. Ich mache mir immer ein Screenshot, um zu wissen wo ich war, bevor ich Musik anmachen kann.

    • Für iOS funktioniert die Spotify Steuerung über die Eary App recht gut. Wurde hier mal vor einiger Zeit vorgestellt.

      • Du hast recht. Ich hatte das mal geladen aber nie richtig getestet.
        Es funktioniert sehr gut. Vielen Dank Ralf für den Tipp!!!
        Ein schönes Wochenende wünsche ich dir.

    • Ja ich mach das auch so.
      Es wäre wirklich besser gerade dort eine andere Alternative zu bekommen, was den Umgang mit dem Hörbuchfortschritt vereinfacht

  3. Man liest immer wieder irgendwelche Spotify News. Jedoch über Lossless Audio kein Wort.
    Anfang des Jahres noch vor Apple angekündigt für dieses Jahr. Seitdem hört man überhaupt nichts mehr.

    • Das dürfte auch etwas sein, was nur für einen kleinen Teil der User wirklich interessant ist. Und als Anbieter kann man sich m.E. schon überlegen, ob es den Aufwand lohnt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.