Spotify führt Songinfo-Feature für die Desktop-App ein

Der Streaming-Anbieter Spotify ist alles andere als ein Unbekannter: 140 Mio. Nutzer weltweit erreichen die Schweden. Nun führt man für seine Desktop-App ein neues Feature ein. Die Songinfo-Funktion zeigt euch Informationen über den jeweiligen Künstler, die Songschreiber und die Produzenten an. Kann also hilfreich sein, falls ihr auf die Schnelle etwas mehr zu einem Lied erfahren möchtet.

Zu dem Songinfo-Feature gelangt ihr mit einem Rechtsklick auf das jeweilige Lied. Es öffnet sich anschließend für euch ein Dropdown-Menü. Dort wählt ihr „Mitwirkende anzeigen“. Schwupps, schon kommt ihr an die Informationen, welche der jeweilige Rechteinhaber für das Lied zur Verfügung gestellt hat (siehe Screenshot).

Laut Spotify wird sich das Songinfo-Feature in den kommenden Wochen und Monaten noch stark weiterentwickeln. Es sollen mehr und mehr Informationen hinzukommen. Man möchte damit auch die Songwriter mehr ins Rampenlicht rücken, die manchmal hinter den Stücken bekannter Interpreten stecken.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Die sollen lieber wieder die Songexte anzeigen.

    • Und vor allem die zufällige Wiedergabe wirklich zufällig machen. Mittlerweile reagier ich sehr empfindlich wenn aus meiner 700 Lieder-Playliste die gleichen Lieder wieder und wieder kommen und andere garnicht gespielt werden. Was glauben die eigentlich wer die sind, dass sie meinen besser zu wissen, was ich hören will. Hab Spotify Premium seit Tag 1 der Verfügbarkeit in DE aber einige Entwicklungen lassen mich echt überlegen zu wechseln…

      • Manchmal wird man Opfer seiner eigenen Handlungsweise 😉

        1. Höre nicht immer nur Deine 700 Lieder im gleichen Shuffle-Modus
        2. Setzte doch selbst mal bei Lied 10, 100 oder 500 auf
        3. Wenn es schon statt 40 Millionen eben nur diese 700 sein sollen…

        a) mach doch mal 14 Playlisten mit je 50 Liedern
        b) spiele jeden Tag eine andere der 14 Listen
        b) sortiere mal eine Liste nach Titel und fange oben an
        c) sortiere mal eine Liste nach Künstlern und fange oben an
        d) sortiere mal eine Liste nach Alben und fange oben an
        e)….
        f)….

        Die Menge Deiner Ideen begrenzt Deine Möglichkeiten

        Wie wäre es mit einem Songradio zu jedem Deiner 700 Lieder?
        Wie wäre es mit Dein Mix der Woche?
        Haben Deine Lieblingskünstler nur die guten Lieder, die schon in der Playlist sind?
        ….
        ….

        Ich habe leider keine Chance täglich immer das Gleiche zu hören, weil mir Spotify immer wieder Ideen liefert, was Neues und Passendes auf die Ohren zu bekommen.

    • @c. knews, schon Deezer, Amazon… getestet? Die haben das für einige bekanntere Lieder, dafür fehlen andere Features, die mir wichtiger sind (bestes Empfehlungssystem Echo-Nest, Niland…)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.