Google Kalender: Schnellere Eingabe der Termindauer

Das neue Design des Google Kalenders, welches bald zur Pflicht wird, kommt bei vielen gut an, bei einigen aber nicht, wenn ich die Stimmen aus unserer Community richtig deute. Im neuen Design fehlten zum Start viele Möglichkeiten, bzw. wurden einige Elemente quatschig platziert, beispielsweise die Kalenderwochen. Hier hat Google ja bekanntlich nachgearbeitet, die Kalenderwochen werden im Google Kalender nun anders visualisiert.

Und eine weitere Sache ist zurück im Google Kalender, nämlich die Eingabe der Startuhrzeit eines Termins im Betreff. Bedeutet, wenn ihr einen Termin benennt, dann könnt ihr dort direkt die Startuhrzeit hinterlegen. „Essen um 15“ oder ähnliches sorgt dafür, dass die 15 als Startuhrzeit übernommen wird.

Wenig überraschend: Essen 15 bis 18 setzt den Termin namens Essen auf das Zeitfenster 15 bis 18 Uhr. Wieder Klicks gespart.

Danke Peregrin

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

14 Kommentare

  1. Sehr gut, dass einzige was mir noch gefehlt hat.

  2. Gibt es mittlerweile die Möglichkeit, dass die Termine, wie in der letzten Version, komplett in der Kalenderfarbe dargestellt werden und nicht nur durch einen kleinen, farbigen Punkt?

  3. Super Tipp, danke dir!

  4. Sehr cool! Ich mag das Material Design sehr.

  5. Rolf Brandt says:

    Endlich – ‚1300 Essen mit Willi‘ funktioniert auch wieder. Das hatte mir zuletzt sehr gefehlt.

  6. Dafür braucht man einen Klick mehr bei der Suche. Im alten Design konnte man direkt in die Suchleiste schreiben und jetzt muss man erst die Lupe anklicken um die Suchleiste zu öffnen. Außerdem konnte man früher in den Einstellungen Zeiten in der Darstellung ausblenden, z.B. von 0 – 6 Uhr und 22 – 0 Uhr. Bin mal gespannt, wann sie sich den Aufgaben und Erinnerungen widmen. Das läuft plattformübergreifend noch viel zu umständlich, bzw. garnicht.

  7. Kann ich für einen Termin mehrere Daten bei der Eingabe auswählen? Ich meine jetzt nicht wie alle 2 Wochen.

  8. Danke für den Tipp.

  9. An sich schon praktisch, allerdings in meinem Anwendungsfall sogar ziemlich nervig.. Ich erstelle häufig ganztägige Einträge mit Titeln wie „Hr. Müller anrufen 15 Uhr“, dies war bis gestern problemlos möglich und wurde als ganztägiges Event gespeichert. Jetzt verschiebt es das Event nach unten auf 15 Uhr – muss es dann jedes mal bearbeiten und manuell wieder auf ganztägig setzten..

    Wie gesagt, praktische Funktion – sollte aber deaktivierbar sein..

  10. „Und eine weitere Sache ist zurück im Google Kalender, nämlich die Eingabe der Startuhrzeit eines Termins im Betreff.“

    Sorry – aber da sist doch das beste Beispiel dafür, warum Google den Schuss nicht gehört hat… ich hab diese Funktion ewig genutzt und mich gewundert, warum das nicht mehr geht. Natürlich schiebt man es nicht auf die App sondern auf die eigene Verkalkung im Kopf… Komplexität steigt zunehmend und dann wird da hier und da experimentiert… das nervt doch einfach…

    Danke @Caschy dass ihr auf sowas hinweist…

  11. Anscheinend funktioniert der Sync der Kalenderdaten mit Exchange nicht mehr.

  12. Wenn man einen Termin z.B. „Steuererklärung 2019“ erstellt, wird ein Termin Steuererklärung um 20:19 Uhr angelegt… ist wohl noch nicht ganz ausgereift diese KI…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.