Spotify: Drei Monate kostenlos für Familienmitglieder

artikel_spotifyWeihnachtszeit ist Schnäppchenzeit. Erzählen Händler und Anbieter jedenfalls immer. Gerade im Bereich der Internetdienste bekommt man hier und da immer mal wieder Sonderangebote und dieses Mal ist es Spotify – der Musikdienst, den sicherlich viele unserer Leser kostenlos oder kostenpflichtig nutzen. Spotify selber bietet einen Familientarif an. Die Rechnung ist einfach: die Hauptperson kostet 10 Euro im Monat und jedes weitere (bis zu vier) Mitglied der Familie kostet dann zusätzlich 5 Euro.

spotify

Macht bei fünf Personen also 30 Euro im Monat, dafür gibt es dann Spotify Premium für jeden, inklusive Werbefreiheit und Offline-Zugriff. Nun gibt es halt das besagte Sonderangebot, bei dem ihr die Familie kostenlos unter die Fittiche nehmen könnt. Die ersten drei Monate im Familienabo zahlt nur der Hauptaccount die klassischen 9,99 Euro pro Monat – bis zu vier Familienmitglieder können in der Zeit Spotify Premium hören. Bei voller Ausnutzung dürfte dies eines Ersparnis von 60 Euro sein. Bezahlt werden kann per PayPal, Sofortüberweisung und Kreditkarte. Wer nun zuschlagen möchte, sollte die AGB lesen – so können beispielsweise Nutzer, die sich über Drittanbieter anmelden, nicht das Angebot wahrnehmen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

7 Kommentare

  1. Apple und irgendwann auch Google und Deezer mögen billiger sein, Spotify ist aber nach wie vor für mich am komfortabelsten und passt sich einfach wunderbar in meinen Alltag ein.

    Erst einmal geklickt. Danke.

  2. Hab ich direkt abgeschlossen den Deal. Geht auch für Bestandskunden ohne Probleme.

  3. Kann mir jemand sagen, wie es bei Spotify (mit Familienoption) mit Connect (Smartphone zu Smartphone) funktioniert? Es ist doch so, dass jeder dann einen eigenständigen Account hat, nur eben günstiger, richtig? Connect funktioniert dann nicht mehr von Smartphone zu Smartphone (mit zwei Familienmitgliedern), oder?
    Oder ist es so, dass einfach zwei Streams möglich sind und der Rest bleibt wie bei einem Singleaccount? Würde mich freuen, wenn mich da jemand kurz aufklären kann!

    PS: Hatte hier die Tage ja schon mal erwähnt, dass ich wohl zukünftig lieber Google anstelle von Spotify nutzen wolle. Da muss ich aber kräftig zurückrudern: Für mich bleibt es zwar so, dass Google mit seinen Listen meinen Musikgeschmack besser bedient als Spotify, aber die Androidapp ist total schlampig programmiert: Wenn ich eine eigene Liste abspielen will, wird aus der Liste nur ein Song abgespielt und dann gestoppt!?
    Wenn ich in Listen zu schnell skippe, kann die App oft den nächsten Stream nicht starten und springt einfach zum nächsten Lied.
    In vorgefertigten Listen kann man nicht die komplette Trackliste einsehen (nur ein paar der dieser Liste vorhandenen Interpreten werden angezeigt). Man wird auch nicht gewarnt, falls ein anderes Gerät gerade auf den Dienst zugreift. Das waren nur ein paar der Punkte die mir in den letzten Tagen aufgefallen sind. Eigentlich habe ich Google bis Februar noch umsonst, aber am Wochenende werde ich spätestens wieder für Spotify bezahlen. Auch wenn ich einige Dinge bei Google besser finde. Aber das Gesamtpaket schneidet bei mir dadurch miserabel ab.

  4. Mega Info! Kommt gerade richtig! Vielen DANK!!

  5. Kann ich für Bestandskunden leider nicht bestätigen. Ich habe bereits ein Familienmitglied in meiner Liste . Nun möchte ich noch jemanden hinzufügen und der Dienst verweigert mir dies.

  6. Gibts infos wie das Telekom Spotify abo mit einem familienabo kombiniert werden kann? bestenfalls ohne zwei accounts zu haben/zwei Zahlungen tätigen zu müssen.

  7. Sind eigentlich der Spotify Studentenrabatt und Family kombinierbar?