Spotify mit neuer „Dein Mix der Woche“-Playlist und Kooperation mit Nike+ Running für iOS

Der Musikstreaming-Primus Spotify wird aktuell von allein Seiten kritisch beäugt. Die Konkurrenz ist über die Jahre gewachsen und nun tauchte plötzlich Apple auch noch auf der Bildfläche auf, um ein Stück vom Kuchen abzukriegen. Harte Zeiten möchte man meinen, vor allem da Spotify nach dem Launch von Apple Music am 30. Juni negativ in die Schlagzeilen geriet, weil viele Kunden ihren Premium-Account nicht kündigen konnten.

DeinMixDerWoche-Overview

Doch Spotify ist eigentlich eher dafür bekannt, ständig neue und interessante Features für seine Kunden bereitzustellen und so meldet man sich heute mit einer Reihe eben solcher zurück. Die erste Neuerung nennt sich „Dein Mix der Woche“, bei dem Spotify seinen Nutzern pünktlich zum Wochenstart am Monat eine kuratierte Playlist bereitstellt. Diese basiert auf dem persönlichen Musikgeschmack des Nutzers sowie dem von anderen Nutzern, die ähnliche Musik hören.

Spotify ermittelt dabei die vom Nutzer aktuell gerne gehörten Songs und die aktuellsten von Nutzern mit ähnlichem Geschmack, um die zirka zweistündige Playlist zusammenzustellen. Dabei soll dem Nutzer eben auch geholfen werden neue Musik für sich zu entdecken. Und da der Musikgeschmack bei vielen Menschen variiert und sich häufig auch mal ändert, passt sich Dein Mix der Woche dementsprechend an. Das Feature soll in den kommenden Wochen an alle Nutzer auf allen Plattformen ausgerollt werden. Die spezielle Playlist wird automatisch in die Bibliothek eingefügt.

Nike_Running_and_Spotify3_native_1600

Doch damit nicht genug, denn Spotify gibt zusätzlich noch eine neue iOS only Premium-Kooperation mit Nike+ Running bekannt. Spotify selbst hatte ja kürzlich eine eigene Sektion für Fitness-Aktivitäten, insbesondere für das Laufen, vorgestellt, die sich musikalisch automatisch an die Workout-Geschwindigkeit anpasst.

Ähnliches wird Nike+ Running im App-Update unter dem Namen „Pace Stations“ präsentieren. Über diese Pace Stations können Nutzer Ihre gewünschte Geschwindigkeit beim Laufen und den Musikgeschmack eingeben und schon kreiert die App eine 100-Song Playlist, um den Läufer anzupeitschen.

Zu dem bisher bekannten Lauf-Coaching der Nike+ Running App haben Nutzer nun natürlich auch Zugriff auf den 30 Millionen Songs schweren Spotify Katalog zum streamen – ein Premium-Account bei Spotify natürlich vorausgesetzt. Das Update für die Nike+ Running-App inklusive Spotify-Streaming ist für iOS ab sofort verfügbar. Wie erwähnt, ist das App-Angebot aktuell nur für iOS verfügbar.

(Quelle: Nike)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nerdlicht in einer dieser hippen Startup-Städte vor Anker. Macht was mit Medien... Auch bei den üblichen Kandidaten des sozialen Interwebs auffindbar: Google+, Twitter, Xing, LinkedIn und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Ach, ich denke die meisten Nutzer wollen nur Musik hören und vor allem keine Abstriche in der Verfügbarkeit von Alben und Interpreten machen. Bei Spotify fehlt ja hier und da ein populärer Star mit seinen Songs.

    Diese Zusatzfunktionen und Services sind zwar ganz nett gemeint und auch bei Apple Music sicherlich irgendwo wünschenswert, aber nicht jeder wird diese Dinge Must-have nutzen.

    Ich bin gespannt, wie es für Spotify zum nächsten Jahr aussieht und sich Apple Music entwickelt hat, gerade auf Erweiterungen mit iOS 9 Apple Music bin ich gespannt.

  2. Hatte noch keine Gelegenheit zu testen, ob Nike bei Playlisten auf die lokal gespeicherten Tracks zugreift. Reines Streaming hilft mir persönlich nicht.

  3. Die Running Funktion war ja in den Beta Versionen über Apkmirror schon mal enthalten.
    Mittlerweile ist die Funktion wieder draußen?
    Zumindest ich habe sie nicht mehr in meiner App. Habe immer die aktuellste Version…

  4. Ich habe bei mir diese Playlist nicht drin. Jemand eine Idee?

  5. @Andreas: Lesen hilft 😉 „Das Feature soll in den kommenden Wochen an alle Nutzer auf allen Plattformen ausgerollt werden. Die spezielle Playlist wird automatisch in die Bibliothek eingefügt.“

  6. Ups. Das war dann wohl zu spät gestern. Hatte die Seite nur noch fürn Kommentar offen… DANKE

  7. Konnte über den Webplayer und die Handyapps noch nicht auf die Playlist zugreifen. Am Abend in der Desktopapp erschien sie dann aber und ich konnte sie auf meine Devices synchronisieren.
    Bin positiv überrascht. Trifft mein Hörverhalten sehr gut und hat durchweg neue Songs drinne. Top!

  8. Ich bin kein Fan von solchen mit Algorithmen erstellten Playlists. Aber hier hat Spotify wirklich gute Arbeit geleistet, denn ich konnte als „Musikvielhörer“ schon eine ganze Reihe an guter neuer Musik ausfindig machen.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.