Spotify ab sofort mit personalisierten Konzert-Empfehlungen in der iOS- und Android-App

artikel_spotifyWährend Google aktuell im Musikbereich mit Google Play Music sowie neuerdings in den USA mit YouTube Music zum Rundumschlag ausholt, lässt die Konkurrenz nicht lange bitten. Spotify hat nämlich ein neues Feature, welches dem Nutzer personalisierte Konzertempfehlungen in der direkten Umgebung anbietet. Schon lange bietet Spotify auf den Künstler-Seiten nebst Bio- und Diskografie auch Konzertinformationen über die Lieblingsmusiker an. Doch diese Funktion beschränkte sich bislang nur auf die Darstellung von Konzerten eines Künstlers generell in Deutschland.

Eine Benachrichtigung zu Konzerten oder ähnlichem? Fehlanzeige. Zumindest bis jetzt. Die Konzert-Empfehlungen werden ähnliche dem „Dein Mix der Woche“-Feature auf Basis des Hörverhaltens des Nutzers generiert. Hierzu zählen aber nicht nur Bands, die Euch in den Augen von Spotify gefallen könnten, sondern auch Eure Lieblingskünstler, denen Ihr auf Spotify folgt.

Die neue Funktion wird ab heute für alle iPhone- und Android-Nutzer ausgerollt. Zu finden ist die Funktion dann in der „Browse“-Kategorie. Von hier aus könnt Ihr auch Eure Ortsangaben ändern, falls Ihr mal zu Besuch in einer anderen Stadt seid und sehen wollt, was dort so konzerttechnisch los ist.

Wem das Ganze unheimlich bekannt vorkommt, täuscht nicht. Anbieter wie Songkick oder Bandsintown bieten exakt das gleiche an. Für das Spotify-Feature basiert nämlich auf der Kooperation mit Songkick, die bereits seit einiger Zeit besteht. Via Songkick konnte man auch zuvor in der Desktop-Version wie eingehend erwähnt Konzertdaten einsehen und Tickets bestellen. Dies wird nun auch Smartphone-Nutzern zur Verfügung stehen, mit dem Unterschied, dass die Konzert-Empfehlungen eben personalisiert werden.

spotify_logo_rgb_green

Spotify Music
Spotify Music
Entwickler: Spotify Ltd.
Preis: Kostenlos+
  • Spotify Music Screenshot
  • Spotify Music Screenshot
  • Spotify Music Screenshot
  • Spotify Music Screenshot
  • Spotify Music Screenshot
Spotify Music
Spotify Music
Entwickler: Spotify Ltd.
Preis: Kostenlos
  • Spotify Music Screenshot
  • Spotify Music Screenshot
  • Spotify Music Screenshot
  • Spotify Music Screenshot
  • Spotify Music Screenshot
  • Spotify Music Screenshot
  • Spotify Music Screenshot
  • Spotify Music Screenshot
  • Spotify Music Screenshot
  • Spotify Music Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nerdlicht in einer dieser hippen Startup-Städte vor Anker. Macht was mit Medien... Auch bei den üblichen Kandidaten des sozialen Interwebs auffindbar: Google+, Twitter, Xing, LinkedIn und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Ich finde unter Android die Funktion unter „Musik“ -> „Konzerte“, nicht unter „Browser“ – das hieß mal früher so und wurde irgendwann in „Musik“ umbenannt. Eine hilfreiche Funktion, macht vielleicht irgendwann, wenn dann auch mal Benachrichtigungen für Konzerte kommen, Songkick als eigene App überflüssig.

    Ich finde es nebenbei sehr nervig dass Spotify bei jedem Start den Bereich „Heute“ anzeigt. Dieser ist für mich komplett uninteressant; ich fände es schöner, wenn sich Spotify die letzte Ansicht merkt (z.B. „Bibliothek“) und dort beginnt.

    Feature request ist platziert 😉

  2. Ich habe die neuste Android-Version (sowohl System als auch Spotify-App) und bei mir heißt es „Browse“. Einen Punkt „Musik“ gibt es nicht. Aber bisher ist die Funktion bei mir auch noch nicht live…

  3. Länder spezifische Charts (alle Länder), Konzerte nach Orte (Europa). Genau solche Sachen wird es bei Apple Music nie geben. Vielleicht US only. Da lob ich mir, dass Spotify aus Europa kommt.

  4. Ich hoffe das kann man aus stellen und es gibt keine Notifications. Ist für mich nur personalisierte Werbung die ich, vor allem bei einem Dienst den ich bezahle, nicht will.

  5. Willkommen in Deutschland, wo alles schlecht geredet wird. Spotify versucht einen Mehrwert zu bieten und das ist natürlich direkt personalisierte Werbung. Schon frech genug, dass mir bei „dein Mix der Woche“ unbekannt Bands beworben werden. Frechheit!

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.