Spooks: Hörbuch-App des GEMA-Unternehmens heißt nun lismio

Die App Spooks war hier im Blog schon des Öfteren Thema. Früher hat man da einfach den bestehenden Spotify-Premium-Account verknüpft und konnte so einfach etwas machen, was Spotify bis heute nicht auf die Kette bekommen hat: Hörspiele und Hörbücher finden, verwalten und auch die Wiedergabepostionen speichern. Im Laufe der Zeit hat die App stark nachgelassen, das zeigen auch die Bewertungen im App Store.

Ich als Betatester wurde vor ein paar Tagen darüber informiert, dass man bald noch mehr vorhabe und dass die App umbenannt werde. Das ist mit dem aktuellen Update geschehen. Aus Spooks wird lismio. Ich hatte bereits vor einigen Tagen eine Anfrage an Spooks gestellt, bekam bisher aber keine Antwort, was die Pläne sind. Spooks ist grundsätzlich kostenlos, funktionierte früher nur mit Spotify – mittlerweile klappt aber auch beispielsweise Apple Music, Deezer und auch Napster – ebenso kann man sich einen Account beim Anbieter anlegen.

Der hat sicherlich größeres vor, denn ein Geschäftsmodell muss man haben. Hinter Spooks, jetzt lismio, steht nämlich die Zebralution GmbH. Die wurde bereits 2004 als Digital-Vertrieb für Indie-Labels gegründet, aber Ende 2019 mehrheitlich von der Verwertungsgesellschaft GEMA übernommen.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Das Konzept ist Super…
    Wenn schon Gema wäre cool wenn man einen oder mehrere Services wählen könnte (Deezer, Apple, …)

    PS: Der Name selber hat mich immer an eine alte RAPnB Gruppe erinnert:
    https://open.spotify.com/album/4ffiHFK4YFz83XcOdqvtja?highlight=spotify:track:1bqzHE0gw8ZessXGkZvEx7

  2. Spooks habe ich anfang gerne genutzt, die App wurde aber immer schlechter. Besonders genervt hat mich da die unzureichende Sortierfunktion. Ich höre gerne SciFi-Hörbücher, wenn man das bei Spooks ausgewählt hat, musste man sich durch 3000 Perry Rhodan durchscrollen, bis man eventuell mal auf was anders stieß. Mittlerweile bin ich bei Eary gelandet, das geht ganz gut.

    • Oh ja…die Perry Rhodan Seuche…egal wo, seitenlang PR durch scrollen bevor man mal ein „nicht PR“ Hörbuch sieht. Aber der Bereich Hörbücher wird irgendwie bei allen Anbietern sträflich vernachlässigt. Die Sortier- und Suchfunktion ist bei den meisten Anbietern einfach nur peinlich. Bei Deezer gehts, besonders seitdem die ne extra App für Hörbücher haben. Ich teste das immer mal wieder…lande dann aber immer wieder bei Audible 😉

      • Deezer habe ich Ende letzten Jahres mal für 3 Monate getestet. Die extra Hörbuch App ist toll, aber die Auswahl an Hörbüchern ist bei Spotify sehr viel größer. Und kündigen kann ich Spotify nicht, sonst werde ich von den Kindern gelyncht. Für Musik bin ich mittlerweile bei youtube music, mir gefällt die App da besser.

  3. Die Macherch schreiben selber in Ihrer App von „lismio“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.