Spielbares Google Doodle: 40 Jahre Zauberwürfel

40 Jahre ist der Zauberwürfel alt. Kinder der 80er kennen ihn sicherlich, den vom Ungar Ern? Rubik erdachten Rätselspaß. Ich selber hatte nie die Ausdauer, um das knifflige Rätsel zu lösen, man musste damals ja ohne Anleitungen aus dem Internet auskommen. Ich meine mich zu erinnern, dass es in den 80er Jahren sogar ein Lösungsbuch zu Rubiks Cube gab. 54 Kästchen, die viele zur Weißglut gebracht haben, werden nun also 40 Jahre alt. Aus diesem Grunde hat es sich Google nicht nehmen lassen, mit dem aktuellen Google Doodle diesen Anlass zu feiern.

Bildschirmfoto 2014-05-19 um 07.43.59

Man wird allerdings nicht schnöde mit einem Bild des Zauberwürfels begrüßt, stattdessen findet man einen spielbaren Zauberwürfel vor. Über die Maus lassen sich die Achsen drehen und der Spaß sich so Stück für Stück komplettieren. Der Rekord, um einen Zauberwürfel wieder in den Ausgangszustand zu bringen, beträgt übrigens 3,253 Sekunden. Cubestormer 3 heißt der Rechner, bestehend aus einem Samsung Galaxy S4, der gekoppelt mit vier Cortex-A15- und vier Cortex-A7-Prozessoren acht Lego Mindstorms versorgt. Das Video dazu haben wir bereits einmal hier gezeigt. Der menschliche Rekord liegt bei 5,55 Sekunden. In diesem Sinne: viel Spaß beim Verbrennen von Zeit auf der Google Startseite.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Es gab nicht nur ein Buch, sondern mehrere. Die „klassische“ und am einfachsten zu lernende Lösung war die aus dem Spiegel.

  2. Sehr geil der Würfel. Da kommen Erinnerungen hoch. Was ist da Zeit drauf gegangen. 🙂

  3. Hab mir letztens erst wieder so einen Würfel gekauft. Irgendwer hielt es für eine gute Idee, bei einem Meeting ein paar von den Dingern im Pausenraum zu verteilen, da hat mich das Fieber gepackt ;-). Ich bin zwar meilenweit vom „Speedcubing“ entfernt, aber mittlerweile schaff ich das Ding in ca. 3-4 Minuten.

  4. Zu besten Zeiten hab ich das Ding in 30 Sekunden geschafft. Aber da war ich noch jünger… 😉

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.