„Spider-Man: Miles Morales“ ist nur eine Erweiterung

Ich hatte gestern schon den Verdacht geäußert, dass es sich bei „Spider-Man: Miles Morales“ nicht um einen vollwertigen Nachfolger für „Spider-Man“ (hier mein Test) handeln könnte. Denn innerhalb von nur 2 Jahren eine Fortsetzung für eine neue Konsolengeneration zusammen zu zimmern – das erschien mir unwahrscheinlich. Nun hat Sony bestätigt, dass es sich um eine „Erweiterung“ handele.

Vergleichbar sein dürfte das Ganze also mit „inFamous: First Light“ oder „Uncharted: The Lost Legacy“ – das waren ja auch jeweils zwei Standalone-Erweiterungen. Offenbar wird „Spider-Man: Miles Morales“ in die gleiche Kerbe schlagen und ein Spin-Off werden. Ich denke da will Sony dann eben auf diesem Wege auch das SSD der PS5 etwas ausreizen – „Spider-Man“ erwähnte man dann ja auch oft vorab als Titel, der davon sehr profitieren würde, wenn man sich blitzschnell durch New York City schwingt.

 

Ein „Spider-Man 2“, vermutlich wieder mit Peter Parker als Hauptcharakter, dürfte ebenfalls bei Insomniac Games in der Entwicklung sein. Das dürfte aber deutlich später erscheinen. Ich freue mich trotzdem auf „Spider-Man: Miles Morales“, rechne da aber eben mit einem eher kurzen Umfang und einem Titel der wohl als erster Linie als kleine Tech-Demo für die Fähigkeiten der PlayStation 5 gut sein dürfte.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Du freust dich also „trotzdem“. Obwohl es „nur“ eine Erweiterung ist. Also sorry, aber Spideman war und ist genial auf der PS4, da braucht es nun wirklich nicht mehr und Erweiterung heißt in diesem Sinne halt schon mehr als die übliche Erweiterung. Ein Spinnoff ist ja schlussendlich auch ein eigenständiges Spiel. In zwei Jahren ist das auch möglich, denn die Technik steht ja soweit seit der PS4 Fassung.

    • André Westphal says:

      Ich fand „Spider-Man“ damals auch sehr gut, obwohl es sehr durch ziemlich einfallslose und monotone Nebenaufgaben gestreckt wurde – das war so die Ubisoft-Masche und hat mich etwas gestört. Insgesamt wars aber ein tolles Game :-).

  2. Sah grafisch auch sehr nach dem PS4 Ableger aus.
    Aber finde ich ok. Wird sicher gut 🙂

  3. Mirjana Scholz says:

    https://twitter.com/insomniacgames/status/1271468232881422336?s=19

    Also laut Insomniac selbst, ist es ein vollwertiges Spiel.

    • André Westphal says:

      Ja, aber im Interview mit DigialTrends wurde klargestellt, dass es eine Standalone-Expansion ist, wie hier im Artikel auch steht – also eben keine vollwertige Fortsetzung. Eben ein eher kurzer Titel a la „inFamous: First Light“ bzw. „Uncharted: Last Legacy“.

  4. „ Ich denke da will Sony dann eben auf diesem Wege auch das SSD“

    Das SSD? Nun wirklich nicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.