SoundCloud-App für Android und iOS verbessert

SoundCloud ist schon seit vielen Jahren ein treuer Begleiter, wenn ich am heimischen Rechner unterwegs bin. Ich muss zugeben, dass ich den Service aber mobil bislang noch nicht genutzt habe. Liegt vermutlich auch daran, dass ich dort eher Musik konsumiere anstatt eigene Werke dort reinzuschaufeln. Wer jedoch selbst Musik macht, hat mit SoundCloud ein ganz feines Tool, um seine Werke zu veröffentlichen, in Seiten einzubetten oder über Netzwerke wie Twitter und Facebook zu sharen. Jetzt erhält die App für Android und iTunes ein Update, welches den Funktionsumfang aufbohrt.

Auch mobil macht SoundCloud was her und die Aufnahme-Funktion kann beispielsweise genutzt werden, um Sounds, Interviews oder auch Rehearsals mitzuschneiden. Genau hier setzt SoundCloud nun an und bietet uns ein paar Features mehr, so dass ihr die fertigen Aufnahmen auch noch ein wenig bearbeiten könnt.

So ist es beispielsweise neu, dass ihr eine Aufnahme pausieren und wieder fortsetzen könnt. SoundCloud erlaubt euch nun auch, Dateien auf das gewünschte Maß zurechtzuschnippeln und die Aufnahme ein- bzw auszublenden. Erhältlich ist die App wie gesagt sowohl im App Store als auch bei Google Play.

Quelle: SoundCloud via The Next Web

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. SoundCloud ist ne feine Sache und 2 Stunden Spielzeit sind kostenlos, egal wie oft man die Tracks austauscht. Die App ist in so fern praktisch, dass ich meine Songs nicht auf dem Smartphone speichern muss.

    Wer Lust hat, hört mal in meinen aktuellen Songentwurf rein:
    http://soundcloud.com/synchronic-beat

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.