SoundBox: Grooveshark-Downloader

Kleiner Tipp von Benjamin: SoundBox. Gibt es als Download im HAK5-Forum. Kostenloses Programm auf Java-Basis (sollte mit allen Systemen laufen, habe nur OS X getestet), mit dem ihr Lieder von Grooveshark zerren könnt. Wobei: braucht man heutzutage noch lokal gelagerte Musik? Ich persönlich bin eh den ganzen Tag am streamen…

Alternativen zu SoundBox? GrooveDown? GrooveShark Downloader? Legal? Privatkopien sind nur legal, so lange die Quelle legal ist (soweit ich weiss) – und Grooveshark ist es bekanntlich nicht (nicht alle Major Label haben mit denen nen Vertrag).

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

17 Kommentare

  1. eigtl. habe ich nur lokale musik…wüsst nicht wie ich das anders machen sollte.

  2. Bei mir schlägt GData mit ner Virenwarnung aus.
    Der Link im Forum ist ein Dropboxlink.

    Vllt. hat jemand anderes mit nem anderen Antivirenprog ein anderes Ergebnis.

    Anduko

  3. Sagmal wie hast du die .jar Datei überhaupt auf dem Mac zum laufen bekommen? Ich verzweifel da gerade ein bisschen dran.

  4. Musik aus dem Netzt ist eine echte Alternative, meistens.
    Die brauch ich dann auch nicht herunterzuladen.

    Wie geht ihr mit dieser lästigen Grooveshark ‚Inaktivitäts-Nachricht‘ um?

    Gruß, F.

  5. JürgenHugo says:

    DU brauchst keine „lokale Musik“ – MAN schon! :mrgreen:

  6. Ich höre viel lokale Musik… mp3 Player, morgens zum wecken mal, wenn ich unterwegs bin im Ausland usw… Möchte doch auch mal so Musik hören 🙂

  7. @caschy:
    Wie machst du das denn wenn du unterwegs bist? Wenn ich unterwegs streamen würde, würde erstens mein Akku schnell alle Viere von sich strecken und zweitens meine Drosselungsgrenze schnell erreicht sein. Mal ganz abgesehen davon, dass ich nicht überall vernünftigen Empfang habe.

    Ein anderer Grund warum ich nur selten streame, ist die Qualität. Bei einigen Tracks merkt man die starke Komprimierung leider sehr stark. Deshalb hab ich fast nur Musik mit 256kbps aufwärts in meiner Library.

  8. JürgenHugo says:

    @Phillip:

    BVB-Anhänger kennen nur zwei Qualitätsstufen für Musik: Leise = Schlecht, Laut = Gut. Äähem… :mrgreen:

  9. Habe das Teil auf virustotal checken lassen, kein Virusalarm. In dem Programm gibt es einen Link auf ein Forum, scheint ein privater kleiner Server zu sein (Homeserver, vermutlich im wahrsten Sinne des Wortes). Warscheinlich deswegen auch der Download via Dropbox. Ansonsten recht tauglich, man merkt aber dass es noch alpha Software ist (hat ein paar Macken).

    Man braucht 7zip von 7-zip.org um das Archiv zu entpacken, dann die Java Runtime installieren und das .jar damit öffnen, fertig. Habe auch OSX und es läuft.

  10. Aber müsste es nicht eig. legal sein, wenn man sich Musik von Labels herunterlädt, die mit grooveshark einen Vertrag haben. Bspw. EMI … dann wärs ja nicht aus offensichtlich illegaler Quelle. Oder sehe ich das falsch?

  11. Da lob ich mir doch das schweizer Urheberrecht: Download ist (noch) legal (da man dem Ottonormaluser nicht zumuten kann, einen illegalen von einem legalen Anbieter zu unterscheiden), jedoch ist Upload strafbar, wenn Rechte anderer verletzt werden. Heisst: Keine Tauschbörsen verwenden, aber Tools wie Clickster etc. sind ok. Demnach wohl auch das hier vorgestellte.

  12. Demnach wäre es ja auch legal über ein Hintertürchen von Musicload und Co. (sofern man die direkten Adressen hätte) Musik herunterzuladen 😉 Ohne zu bezahlen.. denn man benutzt es ja nur privat *hust*

    Glaube du verwechselst da etwas sehr… 🙂

    Auch mit der Bewerbung solcher Programme wäre ich extrem vorsichtig. Kann eine Menge rechtlicher Ärger kommen..

  13. ACTA fuer alle says:

    „egal? Privatkopien sind nur legal, so lange die Quelle legal ist (soweit ich weiss) – und Grooveshark ist es bekanntlich nicht (nicht alle Major Label haben mit denen nen Vertrag).“

    Wieso weist du dann auf diese Programme hier hin?

    Warum muss in den ganzen Blogs dauernd über Methoden zur Urheberrechtsverletzung berichtet werden?

    Wer Musik hören will, soll dafür auch zahlen! Geistiges Eigentum ist zu Respektieren und Diebstahl zu unterlassen!

  14. JürgenHugo says:

    @ACTA:

    „Warum muss in den ganzen Blogs dauernd über Methoden zur Urheberrechtsverletzung berichtet werden?“

    Und wenn KEIN Blog darüber berichtet, dann gibts natürlich auch KEINE Urheberrechtsverletzungen – lieber ACTA, das ist doch weltfremd… :mrgreen:

    Die „Großen“, die damit Geld verdienen wollen, die finden die verbotenen Sachen auch so – oder meinste nicht?

  15. Gibt es auch ein Programm, dass sich in den Grooveshark einloggt und die in der Bibliothek gespeicherte Musik automatisch runterlädt?

    Hab da mittlerweile knapp 300 Lieder und würde die ungern früher oder später verlieren^^

  16. Probier doch mal http://www.scilor.com/grooveshark-downloader.html

    Speicher deine Lieder einfach in einer Playlist und zieh Sie dir 😉