Sony Xperia Tablet Z vorgestellt

Schon über einen Monat vor dem Mobile World Congress in Barcelona hat nun auch Sony ein neues Tablet vorgestellt. Wie auch schon das wirklich spannende Smartphone heißt es einfach Z – also Sony Tablet Z und ist damit der große Bruder des Sony Xperia Z. Damit tritt man die Nachfolge des Sony Tablet S an, ein Tablet, welches mein Schwiegerpapa unwahrscheinlich gerne nutzt. Hat halt unter anderem einen SD-Slot für seine Fotos und Infrarot zum Bedienen des TV-Geräts.

xperia-tablet-z-1 Doch das alte Tablet soll hier nicht im Fokus stehen, sondern das neue Sony XperiaTablet Z mit Android 4.1.2 Jelly Bean. Das Gerät ist 10.1 Zoll groß und bietet dabei eine nette Auflösung von 1920 x 1200 Pixeln (Mobile Bravia Engine 2). Als Prozessor kommt ein 1.5 GHz starker Qualcomm Quad-Core APQ8064 zum Einsatz, der von 2 Gigabyte Arbeitsspeicher unterstützt wird. Im Bereich der Kameras ist Sony gut dabei, man gibt dem Tablet eine anständige Kamera mit, diese hat 8.1 Megapixel.

[werbung]

Weiterhin an Bord: Bluetooth, 6.000 mAh-Akku, LTE, WLAN und ein microSD-Slot, mit dem der Speicher noch einmal erweitert werden kann, 32 GB sind bislang angekündigt, gut möglich, dass es auch noch eine 16 GB-Variante gibt. Wie auch das Sony Xperia Z ist das Sony Tablet Z geschützt gegen Staub und Spritzwasser.

xperia-tablet-z-2Interessant sind die Maße und das Gewicht des Sony Xperia Tablet Z: 6.9 Millimeter dick, dafür aber nur 495 Gramm schwer. Sony gehört damit zu den Herstellern, die das leichteste und dünnste Tablet am Start haben. Zu haben wird das Sony Tablet Z in schwarz und weiss sein, ein genauer Veröffentlichungstermin und der Preis in Deutschland sind noch nicht bekannt, man spricht derzeit vom Frühjahr. Sieht auf den ersten Blick erst einmal ganz anständig aus, nicht wahr? (via)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

12 Kommentare

  1. Obwohl kein Opa (nur fast 🙂 liebe ich das Tablet S ebenfalls genau aus den genannten Gründen. Hoffentlich verpflanzen die Sony Leute das auch ins neue Tablet, und lassen dafür die ein oder andere blinkende Leuchtdiode weg.
    Denn Tablets werden auch im Schlafzimmer benutzt und ein grell blau, gelb, grün leuchtendes Gerät ist da nicht angezeigt.
    Sollten aber beide Z so gut werden wie die Papierform verspricht, werde ich wohl Ende des Jahres viel Geld in die Hand nehmen.

  2. Ende des Jahres wird es dir sicherlich schon nachgeschmissen 🙂

  3. da ist einer aber schön früh wach – guten morgen 🙂

    …preis wird halt noch mal interessant… aber die neuen sony dinger sind echt ansehnlich…

  4. Jau, irgendwie war um 05:00 die Nacht beendet…

  5. TheScientist says:

    Starkes Teil!

  6. @caschy
    geht mir in letzter Zeit auch so, schlag mir die Zeit dann mit iPad bewaffnet im Bett um die Ohren – zu lesen gibt es ja immer genug 😉

  7. @Frank: ich geh dann immer runter ins Arbeitszimmer, will die Frau ja nicht stören 🙂

  8. …mit iDevice auf kleinster Helligkeitsstufe gab es von meiner noch keine Beschwerden, schläft wie ein Kätzchen 😉 so Frühstück ruft…

  9. Hört sich sehr interessant an und sieht gut aus. Mich interessiert, ob es auch einen IR-Port hat? Und warum muss es immer dünner werden?! Lieber etwas dicker und dafür einen ordentlichen Akku!

  10. Wenn das die original Bilder von Sony sind dann hat es die Infrarotschnittstelle, zu erkennen an dem Fernbedienungsbutton.
    Ich finde es super das mal ein dünnes Android tablet in toller Verarbeitung kommt.

  11. Ach nee,
    da habe ich gerade vor 2 Wochen das Vorgängermodell Xperia Tablet S (16GB, ohne 3G) gekauft.
    Zwar sehr zufrieden, aber trotzdem heute ein maues Gefühl.
    Hoffentlich kommt JB noch für mein Xperia Tablet S und Xperia P Smartphone.