Sony Xperia 5: Neues Premium-Smartphone im 21:9-Kinoformat für 799 Euro

Sony hat auf der IFA 2019 in Berlin ein neues Smartphone enthüllt: das Xperia 5 im Fomat 21:9 bei einer Diagonale von 6,1 Zoll. Dieses Gerät bringt einen OLED-Bildschirm mit, der auch HDR10 unterstützt und mit 2.520 x 1.080 Pixeln auflöst. Sony setzt dabei auf ein eher konventionelles Design: kein Notch, keine Pop-Up-Kamera und auch kein In-Display-Fingerabdruckscanner.

Stattdessen integriert das Xperia 5 die Frontkamera regulär in einer Leiste am oberen Bildschirmrand. Der Fingerabdrucksensor ruht an der rechten Seite. Man liegt dafür mit seiner Triple-Kamera mit dreimal 12 Megapixeln genau im Trend. Und auch das Innenleben entspricht dem, was man von einem Premium-Smartphone erwartet: Qualcomm Snapdragon 855, 6 GByte RAM und 128 GByte Speicherplatz – erweiterbar via microSD. Ab Werk dient Android 9.0 Pie als Betriebssystem.

Sony will dabei natürlich auch mit einer besonders optimierten Kamera-Software punkten – da muss man mal abwarten, wie etwa DxO Mark Mobile das bewerten wird. An der Vorderseite ruht eine Kamera mit 8 Megapixeln. Videomacher will man mit der verbesserten Cinema Pro App powered by CineAlta locken. Da sind viele Anpassungsoptionen möglich. Neu hinzugekommen sind erweiterte Optionen für den manuellen Fokus mit automatischer Kamerafahrt und Audio-Einstellungen, die dem Nutzer mehr Flexibilität ermöglichen. Videoaufnahmen entstehen auf Wunscg sogar im 21:9 Seitenverhältnis bei einer Auflösung von 4K mit HDR und können direkt geschnitten und zusammengefügt werden.

Das Sony Xperia 5 bietet Stereo-Lautsprecher und unterstützt dank LDAC und DSEE HX High Resolution Audio und Dolby Atmos. Außerdem ist das Smartphone nach Schutzklasse IP65/682 staub- und spritzwassergeschützt. Im Handel wird es ab Anfang Oktober in den Farben Schwarz, Grau, Blau und Rot für 799 Euro zu haben sein. Wie gefällt euch das Sony Xperia 5?

Technische Daten Sony Xperia 5

  • Display: 6,1 Zoll, 2.520 x 1.080 Pixel, Format 21:9, P-OLED, HDR10, 650 cd/m2, Corning Gorilla Glass 6
  • Betriebssystem: Android 9.0 Pie
  • SoC: Qualcomm Snapdragon 855 mit acht Kernen
  • RAM: 6 GByte
  • Speicherplatz: 128 GByte UFS 3.0 (erweiterbar)
  • Akku: 3.140 mAh
  • Hauptkamera: 12 (Weiwinkel, f/1.6, OIS) + 12 (Super-Weitwinkel, f/2.4) + 12 (Tele, f/2.4, OIS) Megapixel
  • Frontkamera: 8 Megapixel, f/2.0
  • Schnittstellen: microSD, Dual-SIM, 4G LTE, GPS, USB Typ-C (3.1), Bluetooth 5.0, Wi-Fi 802.11 ac, NFC
  • Sonstige Merkmale: Dolby Atmos, Hi-Res Audio, Stereo-Lautsprecher, Fingerabdruckscanner an der Seite, Schutzklasse IP65/682
  • Maße / Gewicht: 158 x 68 x 8,2 mm, 164 g
  • Lieferumfang: Smartphone, Ladegerät fpr Schnellaufladung mit bis zu 18 Watt, Kopfhörer-Adapter, USB-Kabel, Headset
  • Farben: Schwarz, Grau, Blau, Rot
  • Preis: 799 Euro

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

20 Kommentare

  1. Alle Akku unter 4000 kannste in die Tonne treten..

  2. Schickes Gerät.. Kein edge oder Waterfall Display.. nur hat´s der Hersteller nicht so mit den Updates genau wie LG

  3. Der Preis ist Sony typisch für das gebotene viel zu hoch.

    • Was bietet das Note 10 denn mehr für 1000+ € außer einen Stylus?

      • Man merkt an deiner Antwort, dass du wenig bis keine Ahnung hast.
        Wer glaubt, ein Note Geräte wäre nur ein Smartphone mit einem Eingabestift, hat sich entweder nicht mit dem Thema befasst und sollte seine Meinung diesbezüglich zurück halten oder hat schlichtweg nichts verstanden.
        Aber nicht schlimm, es kann ja auch nicht nur schlaue geben.

        • Der andere Peter says:

          Finde ich super, dass du ganz sachlich alle Features auflistet, die den Preis beim Note 10 rechtfertigen, und nicht einfach nur beleidigend wirst!

        • vielleicht ist das Note 10 nicht gerade ein guter Vergleich, jedoch bietet ein S10e eine ähnliche Ausstattung, in einigen Bereichen sogar weniger, und bewegt sich in der gleichen Preisregion (UVP). Die 50€ Mehrkosten lassen sich durch z.B. die 3. Kamera und Gorilla Glas 6 erklären.

  4. Aus der Produktbeschreibung: „Sonstige Merkmale: Dolby Atmos“ Facepalm, ich glaube der Buzzword Bingo Marketeer bei Sony wusste einfach nicht was das ist.

  5. Bin ich der einzige, der bei dem Namen Xperia 5 auf ein 5“ Gerät gehofft hat? Mit den schmalen Rändern wären das ja brauchbare Abmessungen für die Hosentasche gewesen.

  6. Smartphone mit „Understatement“. Gefällt mir!

  7. Schönes Gerät, das Design gefällt mir sehr gut. Der Akku ist etwas unterdimensioniert und der Fingerabdrucksensor hätte ich lieber hinten, sonst schon interessant wenn der Preis erstmal fällt… 😉

  8. Leider traue ich Sony keinen Millimeter mehr, wenn es um Smartphones geht. Immer wieder das gleiche mit der Überhitzung. Kaum läuft die Kamera in der 4K-Aufnahme, schon muss sich das Gerät wieder abkühlen. Oder simple FullHD mit 60 fps. Z, Z1, Z2, Z3, Z5 Premium – alle das gleiche Problem. Zudem dann noch die deutlich schlechtere Bildqualität bei Fotos im Gegensatz zu vergleichbaren Geräten der Preisklasse.
    Sony hat da viel Potenzial und Freunde der Marke verspielt in den vergangenen Jahren.
    Mal sehen, was dieses Mal bei dem Produkt schiefgegangen ist.

  9. Gefälliges Design bis auf die Display Ränder, ansonsten fehlt dem Phone in seiner Klasse bei solchen preisen das Alleinstellungsmerkmal.
    800€ für ein Smartphone ohne Fingerabdruckscanner in der Front und mit so dickem Display rändern, mit einer Technischen Ausstattung die gut ist aber auch schon für weniger Geld zu bekommen ist, wird es Sony sicherlich wieder schwer machen das Telefon in großen Mengen absetzen zu können.
    Zumal Sony obendrein oft das Problem hatte, sehr lange zu warten und ihre Geräte zu einem Zeitpunkt auf den Markt zu bringen wo dieser schon mit technisch ähnlichen Geräten gesättigt ist.
    Irgendwie kriegt Sony die Kurve nicht richtig und trudelt immer so als letzter daher.
    Solch eine Einstellung hat schon vielen Herstellern das Genick gebrochen.

  10. Japaner > Koreaner. Immer

  11. Tja, das nächste Sony, was bei mir raus ist, das letzte war das Xperia XZ 2 Compact. Schade, dass es keine kompakten mehr gibt.

  12. wieso soll das compact sein? mein xperia 10 hat 6zoll, ist 2mm kürzer, und hat unten weniger rand…WO ist das eine compacte variante????

    dann is mein xperia 10 der kleine bruder vom compact^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.