Sony WH-1000XM4: Kopfhörer mit ANC zeigen sich erneut

Über die kommenden Over-Ear-Kopfhörer WH-1000XM4 haben wir schon berichtet: Erstmals sickerten im Dezember 2019 Informationen zu den Nachfolgern der WH-1000XM3 durch. Im Mai gab es dann weitere Leaks zu den Features. Zwischenzeitlich waren die Kopfhörer nun auch schon beim US-Händler Walmart gelistet – zum Preis von 348 US-Dollar. Produktbilder gab es aber leider noch nicht zu sehen. Dafür nannte Walmart schon die Features der kommenden Sony WH-1000XM4.

Demnach sollen die Kopfhörer ANC bieten und auch mit Ambient Sound Control aufwarten. Das soll es euch ermöglichen, die Geräuschunterdrückung aktiviert zu lassen, aber dennoch bestimmte Dinge durchzulassen – etwa Durchsagen am Bahnhof. LDAC sowie das bereits vorab durchgesickerte DSEE Extreme sind ebenfalls an Bord. Sony bzw. Walmart spricht zudem von 40-mm-Treiber und Hi-Res Audio für eine Wiedergabe bis zu 40 kHz. DSEE Extreme (Digital Sound Enhancement Engine) soll dabei schlechtes Quellmaterial verbessern.

Ebenfalls schon bei Walmart angegeben war eine Laufzeit von bis zu 30 Stunden. 10 Minuten Aufladung sollen für 5 Stunden Wiedergabe ausreichen. An den Ohrmuscheln könnt ihr via Touch-Oberfläche Lieder überspringen, die Lautstärke ändern, Anrufe annehmen bzw. ablehnen und auch digitale Assistenten aufrufen. Über fünf Mikrofone werden Umgebungsgeräusche beim Telefonieren herausgefiltert und zeitgleich die Stimme klar aufgenommen.

Die Sony WH-1000XM4 können sich mit zwei Bluetooth-Geräten parallel koppeln und dann direkt automatisch umschalten, wenn ihr das Headset etwa am PC nutzt, aber ein Anruf am Smartphone eintrudelt. Adaptive Sound wiederum ist eine smarte Funktion: Über sie soll erkannt werden, welche Orte ihr regelmäßig aufsucht. Betretet ihr dann den jeweiligen Ort, kann automatisch in das Soundprofil gewechselt werden, das ihr dort normalerweise nutzt. Wie genau das vonstattengehen soll, also ob dafür GPS aktiviert sein muss oder ähnliches, wird mir aber noch nicht ganz klar.

Sony dürfte die neuen WH-1000XM4 nun sicherlich bald offiziell vorstellen. Dann werden wir alle weiteren Details sowie Preis und Verfügbarkeit für Deutschland erfahren.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

14 Kommentare

  1. Ich habe noch die 1000XM2 die ich auf Reisen sehr gerne benutzt habe, speziell in der Bahn und im Flieger. Nachdem die InEar mit NC so gut geworden bin, habe ich endgültig gewechselt und nutze nur noch die. Den Klang habe ich übrigens Stundenlang verglichen zwischen den Airpod Pro und dem Sony (beide an ein Iphone X gekoppelt) und die Transparenz der Airpods war einfach besser, dafür das NC schlechter aber nicht so, das dies ein Showstopper wäre. Ist mal wieder unglaublich wie die Technologie sich entwickelt hat.

    • Ein paar Wechsel habe ich auch mitgemacht. Bose GC25, zu Denon AH GC20, zu Sony WH-1000XM3. Es wurde jedes mal besser, während ich mir dachte „Was kann jetzt noch kommen?“. Die Airpod Pro habe ich auch, hier komme ich zu einem anderen Ergebnis, ist auch normal, weil es eine extrem subjektive Erfahrung . Was mich bei den Airpods auch wieder umhaut. Das sind so kleine Dinger und das ANC ist so gut, der Grund wieso die Airpods2 (keine Abschirmung, Tonqualität ist nur okay) auch nach 1 Woche an die Schwester weitergereicht wurden.

  2. Puh 350 Dollar wie die kommenden Apple Studio, wird denke ich schwierig für Sony

    • Ist ja der UVP, da wird es schnell Angebote geben.
      Und wer sagt, dass die Apple Kopfhörer automatisch besser sind von ANC und dem Sound?
      Wobei stimmt, viele „Experten“ halten den Klang der Airpots ja auch für gut…

      • 🙂 apple = teuer = gut… muss stimmen.

        ich hab die XM3 seit sie verfügbar waren und bin nach wie vor sehr zufrieden. Der einzige Bug ist, das das touchpad im Winter wenn man aus der warmen wohnung raus geht öfter unfug macht.

        zur XM4 sehe ich jetzt vor allem neue Software features. sprich der Ton scheint gleich geblieben zu sein. Das ANC war sowieso schon sehr gut.

        Bin gespannt was es am Ende für neuerungen gibt.

        und die XM3 waren UVP 379€ … und schon für unter 200 Straßenpreis gewesen….

        Würde sie mir wieder kaufen.

        • Die XM3 sind super 🙂

          • klar schon gut, aber Mikro auf mute am Kopfhörer schalten zu können, sollte eigentlich ein MUSS sein. Ist aber nicht möglich oder ich bin zu bl….

        • Endlich kann man sich mit 2 Bluetooth Quellen verbinden. Das war beim X3 nicht möglich und war deshalb KO Kriterium für mich.

        • apple = teuer = gut stimmt normalerweise schon.
          Aber es gibt halt auch andere Hersteller, die gut sind und meist günstiger. Ebenso gibt es auch sehr gute Geräte, die besser wie Apple sind, wie z.B diesen Kopfhörer.

      • Glaube auch nicht das die von Apple besser sind – jedoch wenn der Markenname erscheint sind automatisch viele Konsumenten hingezogen
        Airpods sind nunmal die meistverkauftesten Kopfhörer
        & wenn sich die noch in den OverEar / OnEar Markt einmischen, sieht es für die bestehenden Marken schlecht aus

  3. Die XM3 habe ich einmal von unserem Videoproduzenten kurz auf gehabt und war begeistert. Habe daraufhin mir ein Paar gekauft und meiner Frau beim Staubsaugen aufgesetzt. Daraufhin musste sie sie auch haben. Ob sich ein Wechsel von den XM3 auf die XM4 lohnt, glaube ich zwar nicht. Wenn die XM4 nochmal ein bisschen besser werden, toll. Für mich auf jeden Fall ein Komfortgewinn in den Öffis und im Flugzeug.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.