Sony sichert sich Patent auf neues 4K- / 8K-Upscaling-Verfahren für Games

Sony hat sich ein Patent gesichert (hier erhaltet ihr Einblick), das neue Upscaling-Techniken beschreibt, um Spiele hochzurechnen. Dabei will man wohl zu 4K und sogar 8K skalieren. Die Technologie scheint ähnlich wie Nvidias DLSS (Deep Learning Super Sampling) maschinelles Lernen einzusetzen. Vermutlich würde vor allem die PlayStation VR 2 von dem Verfahren profitieren.

Allerdings gebe ich zu bedenken: Hersteller sichern sich oft diverse Patente, ohne am Ende wirklich ein auf ihnen basierendes Produkt zu veröffentlichen. Hier bleibt also abzuwarten, ob und wann Sony die angedeuteten Techniken wirklich nutzen könnte. Virtual Reality wäre ein naheliegendes Einsatzgebiet, da die PS5 eigentlich deutlich zu wenig Leistung für eine hochwertige VR-Erfahrung mitbringt.

Um den berüchtigten „Fliegengitter-Effekt“ zu vermeiden, bei dem man das Pixel-Raster erkennt, sind Auflösungen von möglichst 4K pro Auge oder sogar mehr notwendig. Das könnte die PlayStation 5 bestenfalls bei extrem simpler Grafik liefern. Upscaling-Technologien könnten hier helfen, um selbst bei hochskalierten 1080p-Bildern die Bildqualität zu steigern.

Wie gesagt, warten wir aber erst einmal ab, was Sony mit der Technik anstellt. Die PlayStation VR 2 wurde bereits in Aussicht gestellt und die Controller auch schon gezeigt. Die Brille selbst war aber noch nicht zu sehen. Aktuell steht eine mögliche Veröffentlichung Ende 2022 im Raum. Angesichts der Lieferengpässe bei der PS5, die wohl noch das gesamte nächste Jahr andauern werden und sich möglicherweise sogar verschärfen, würde ich persönlich aber nicht vor 2023 mit der PS VR 2 rechnen.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Ist ja gut und schön. Aber ich würde 2k und STABILE 60 FPS bevorzugen, als 8k Diashow.

    • Dann hol dir einen PC, eine Konsole schafft dies eben nicht immer, ansonsten würde sie das zwei-dreifache Kosten.

      Ist das wirklich sooo schwer zu verstehen?

    • Bei den meisten Spielen ist doch genau das der Fall. Performance Modi mit meist 1440p und 60 Fps, upscaled auf 4K.
      Das 8K Thema wird es auf den aktuellen Konsolen ohnehin nur bei kleineren Titeln mit einfacherer Grafik geben. Natives 8K erwarte ich da ohnehin nicht, nur upscaled.
      Ich kann diese ganzen Diskussionen um solche Specs aber auch nicht nachvollziehen. Genießt doch einfach die Spiele und wenn diese dazu noch schön aussehen und gut laufen, dann ist doch alles super – egal ob echte 2160p oder mit guter Technik hochskaliert.

  2. Die PSVR2 soll ja mittels eyetracking nur dort die volle Auflösung rendern wo das Auge auch scharf sieht, also in einem sehr begrenzten Bereich in Blickrichtung.
    Von da an soll die genutzte Auflösung abnehmen.
    Das kombiniert mit einer Skalierungstechnik ähnlich DLSS und es sollte VR in der Qualität aktueller AAA-Titel (ohne Fliegengittereffekt) auf der PS5 möglich sein.

  3. Ich denke Sony verfolgt da mehr Schein als Sein. In der PS5 ist ein AMD RDNA2 Chip. Dieser macht FidelityFX und nicht mehr oder weniger. Alle anderen Konsolen und PCs mit dieser Technik machen es nicht anders.

  4. jetzt warten wir mal ab was sich im bereich arm custom silicon in den nächsten 5-10 jahren so tut und dann reden wir noch mal über das thema konsolen können 8k mit 60,120 oder mehr fps nicht leisten weil preis.

    ich könnte mir vorstellen das apple da durchaus nicht die einzigen bleiben werden die etwas auf die beine stellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.