Sony PlayStation 4 erhält die neue Firmware 5.50

Sony hat heute für die PlayStation 4 bzw. PlayStation 4 Pro die neue Firmware 5.50 veröffentlicht. Das Update bringt dieses Mal wieder einige, größere Neuerungen mit sich. Unter anderem könnt ihr nach der Installation nämlich nun für den Home-Bildschirm auch Hintergrundbilder von USB-Speichermedien auswählen. Damit das klappt, sollten die Bilder auf dem jeweiligen Datenträger in einem Ordner namens „IMAGES“ ruhen. Als maximale Auflösung sind 1.920 x 1.080 (PS4) bzw. 3.840 x 2.160 Bildpunkte festgelegt. Ist das USB-Speichermedium angedockt, wählt ihr einfach unter Einstellungen > Designs > Design auswählen > Benutzerdefiniert > Bild auswählen > USB-Speichergerät auswählen euer gewünschtes Bild aus.

Auch die Miniaturansichten von Gruppennachrichten-Threads könnt ihr nun übrigens mit Bildern von USB-Speichergeräten aufpeppen. Finde ich zwar alles so semi-spannend, aber relevanter ist eine andere Neuerung: Wer eine PS4 Pro besitzt, jene aber an einem 1080p-TV nutzt, musste sich bisher bei einigen Games ärgern. So liefen einige Spiele nicht in höheren Auflösungen, obwohl jene an 4K-TVs automatisch zugeschaltet werden. Vielleicht denken einige von euch: „Ja, und? Was soll die Konsole da auch Rechenleistung aufwenden, wenn eh nur ein Full-HD-Fernseher dranhängt.“ Nun ja, via Supersampling steigt auch an einem 1080p-Gerät die Bildqualität. Im Grunde ist das wie eine sehr hochwertige Form der Kantenglättung. Und genau dafür gibt es nun eine Systemeinstellung, welche das Supersampling an der PS4 Pro dann allgemein erzwingt.

Zudem könnt ihr nun Einschränkungen für die Spielzeit festlegen und überwachen. Dieses Feature richtet sich freilich an Eltern bzw. Familienverwalter. Dabei könnt ihr sogar für einzelne Wochentage verschiedene Vorgaben anlegen. Kann ja sein, dass eure Sprösslinge z. B. unter der Woche weniger zocken dürfen, als am Wochenende. Dazu kommt die Möglichkeit für jedes Kind individuell einzustellen, was es im PSN spielen, ansehen und online nutzen darf. Gebündelt sind diese Settings in den Einstellungen > Familienverwaltung.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/xMExMW-8Vj4

Sony hat für euch auch an der Bibliothek geschraubt. Dort könnt ihr über Tabs und Filter eure Inhalte besser organisieren. Das ist auch im Video oben erklärt. Beispielsweise hebt man die monatlichen PS-Plus-Games so auch mehr hervor.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/TxlumfJ0NRA

Tja, auch das Schnellmenü wurde optimiert. Auch hier kredenzt Sony ein Video, falls ihr in die Details gehen möchtet. Ganz praktisch: Etwa könnt ihr in Spotify oder PlayStation Music nun über einen Druck der Quadrat-Taste die Lautstärke regeln. Beim Media-Player / USB-Musikplayer, könnt ihr mit der Dreieck-Taste die Wiedergabe starten oder pausieren, während ihr mit der Quadrat-Taste abermals die Lautstärke regelt.

Außerdem dürft ihr ab der Firmware 5.50 in den Mitteilungen nun ältere Benachrichtigungen löschen. Weiteres Schmankerl: Im Dashboard und der Bibliothek der Konsole kennzeichnet ein Symbol nun Games, die für PlayStation VR geeignet sind.

Tja, was sagt ihr zum Update 5.50 für die Sony PlayStation 4 / PS4 Pro? Ich finde, dass vor allem die Möglichkeit Supersampling an 1080p-TVs zu erzwingen eine großartige Neuerung ist.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Verstehe ich das richtig, dass dieses Supersampling nur etwas für nicht PS4 Pro optimierte Spiele bringt? Weil alle PS4 Pro Titel doch bereits in den Einstellungen die Option für mehr FPS oder bessere Optik haben oder kann man das SS noch zusätzlich zuschalten?

  2. Ich danke dir dafür, dass ihr als eins der wenigen großen Techblogs den Supersampling-Sachverhalt korrekt dargestellt habt. So viele andere haben da solchen Quatsch geschrieben, dass es mich schon genervt hat. *_*

  3. André Westphal says:

    @Shy_Guy

    Genau andersrum: Es bringt was, wenn das Spiel für die PS4 Pro optimiert wurde. Es gibt aber Spiele, die an einem 1080p-TV automatisch auch nur 1080p rendern. Wenn du das Game an einem 4K-TV zockst, wird aber eine höhere Auflösung angelegt. Das ist dann einfach eine Sache der Entwickler. Aber auch am 1080p-TV brächte die höhere Auflösung halt was, weil du dadurch quasi automatisch eine sehr hochwertige Kantenglättung erhältst.

    Sony schaltet im Grunde nun einen Weg frei das zu erzwingen, auch wenn die Entwickler es vertrödelt haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.