Posts on Google: Musiker können sich direkt in der Suche mitteilen

Interessante Neuerung, die Google da ausgepackt hat. Sucht man nach einem Künstler, kann man von diesen Posts in den Suchergebnissen finden. Das ist aktuell für ein paar Künstler verfügbar. Zu finden sind diese Posts, die durchaus solchen auf anderen Plattformen ähneln, in der Knowledge-Box, die zu einem Künstler angezeigt wird. Damit man auch sicher sein kann, dass ein Post vom Künstler stammt, gibt es auch einen Verifzierungshaken.

Verfügbar ist die Funktion für alle Künstler, die in der Google-Suche ein Knowledge-Panel haben, sofern sie denn auch Inhalte posten, was wiederum über Posts on Google realisiert wird. Ein paar Kandidaten, die bereits Inhalte haben und nach denen Ihr einfach suchen müsst: Shakira, Steve Aoki, Lorde, Sia, Son Little, Sofi Tukker und Kygo.

Die Posts on Google erscheinen weltweit, bei mir waren sie gerade auch schon verfügbar, wie Ihr auf den Screenshots sehen könnt. Die Posts lassen sich auch gleich weiter teilen, sodass Ihr spannende Stories auch Euren Freunden zukommen lassen könnt. Ist das etwas, das Euch bei der Suche einen Mehrwert bietet?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. DAS wäre mal eine sinnvolle Ausrichtung von G+ wenn man nach dem Namen sucht wie man gerufen wird ( bzw bei Seiten unter dessen Pseudonym man bekannt ist)

  2. Leider nichts Neues. Bin ich schon vor Monaten bei einer normalen Google-Suche drauf gestoßen, als die Funktion plötzlich auf ploppte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.