Sony enttäuscht Kunden, entfernt wichtige Funktionen aus Video & TV SideView Remote

Sony macht sich derzeit keine Freunde. Der Hersteller bietet seit einiger Zeit eine App namens Video & TV SideView Fernbedienung an, die das Gerät um nützliche Mehrwertfunktionen erweitern soll. Dazu gehören beispielsweise ein Programmführer, Hinweise auf Highlights, ein von extern steuerbarer Aufnahme-Timer, eine Erinnerungsfunktion sowie Lesezeichen und die Integration externer Videodienste.

Eben genannte Funktionen sind genau die, die Sony nun einfach hat wegfallen lassen. Die Enttäuschung der Nutzer ist groß, sowohl im Play Store von Google als auch im Apple App Store hagelt es Negativ-Bewertungen mit einem Stern. Dazu die Äußerungen, dass man sehr enttäuscht vom Wegfall der Möglichkeiten sei. Einige Nutzer sprechen sogar davon, dass gerade die App für sie ein Grund war, sich für ein TV-Gerät von Sony zu entscheiden.

Sony selber gab offiziell keine Begründung an, man kommunizierte knapp, dass die Dienste wegfallen. Mehr nicht. Auch wenn es hier um eine spezifische App und nicht direkt Smart-Funktionen geht: Erinnert mich einen Beitrag, den ich vor kurzem hier schrieb. Da ging es darum, dass man sich vielleicht nicht auf die Hersteller verlassen sollte. Das TV-Gerät nur als TV-Gerät sehen soll, smartes vielleicht in anderen Lösungen suchen sollte. Nutzer, die auf die App von Sony setzten, stehen nun leider im sprichwörtlichen Regen. Das ist schade und würde sicherlich jeden von uns ärgern.

(danke Erik!)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

31 Kommentare

  1. Ja, fehlt mir auch

  2. Stefan Pfefferkorn says:

    Seit Februar letzten Jahres bin ich stolzer Besitzer eines SONY Android TV (KDL-43W805C). Na ja, stolzer Besitzer trifft es nicht ganz ….

    Die Qualität des Bildes und die Verarbeitung sind sehr hochwertig, keine Frage. ABER: Firmwareupdates, die Funktionalitäten beschränken (und den Fernseher in regelmäßigen Abständen aus heiterem Himmel neustarten lassen), eine Aufnahme-Funktion, die zwar beworben wurde, aber erst nach dem dritten Firmwareupdate kam, eine Fernbedienung, die so träge reagiert und und und … haben mein Stolzsein doch arg schmälern lassen.

    Und jetzt setzt Sony seit dem 23. Mai mit der im Artikel genannten Einschränkung dem Faß den Deckel drauf.

    Ich bin echt sauer auf Sony …..

  3. Erinnert mich an diese Geschichte hier:

    https://www.test.de/Sony-Aus-fuer-Internetradio-4931010-0/

    Dann besser kein Sony…

  4. Sony ist überhaupt gut da drin mit dem Entfernen von Features. Bei meinem Übergang von Sony Xperia Z2 auf dem Xperia XZ mußte ich feststellen, daß gleich eine ganze Latte von Dingen fehlen (Anrufbeantworter als ein wesentliches Alleinstellungsmerkmal von Sony).
    Bei Sony darf man sich offenbar nicht darauf verlassen, daß bei Modellwechseln gute Sachen beibehalten werden.

  5. AlejandroFefe says:

    Ehrlich gesagt verstehe ich nicht warum die Leute sich JETZT darüber aufregen. Die Ankündigung kam in der App vor bestimmt über drei Monaten.

  6. Stefan Pfefferkorn says:

    @AlejandroFefe Und genau so lange regen sich die Leute im GooglePlayStore darüber auf. Und das ist auch der Punkt, warum ich mich wiederum über Sony aufrege.
    Wenn ich als Hersteller merke, das ich mit meinem Vorhaben gegen Mauern renne, wenn Anwender mit der Strategie, die ich plane, nicht einverstanden sind, dann sollte ich mir als Hersteller überlegen, ob ich nicht in gewissen Maßen zurück rudere. Das wäre in vielen Fällen mehr ein Imagegewinn …..

  7. Danke das die „Kundenfreundlichkeit“ von Sony hier thematisiert wird. Man hat den Eindruck es mit einer „NoName Chinaklitsche“ zu tun zu haben.

    Tja, wir haben auch einen relativ neuen schönen Sony 50 Zoll TV.
    Funktionen die nicht länger angeboten werden:
    – Programmführer
    – Highlights
    – Aufnahme Timer (!)
    – Erinnerung
    – Lesezeichen
    – YouTube, watchmi, PPTV, Zatoo und vieles mehr…

    Gleichzeitig hat das letzte Firmwareupdate (Neues gibt es wohl nicht mehr) dazu geführt, dass sich das Gerät beim Quellenwechsel aufhängt und neu startet (immerhin gleich zur richtigen Quelle).

    Mein Fehler. Bei einem BD Player von Sony gab es auch recht schnell keine Updates mehr, so dass neue BDs teils nicht mehr abgespielt werden können.

    Die Marke „Sony“ kommt für mich nun nicht mehr in Frage.

  8. Ich fand die App vorher auch super… Aber jetzt nutzlos. verstehe den Hintergrund nicht, gerne auch gegen eine Jahresgebühr weiterbetreiben. Aber komplett einstellen ist das ziemlich sinnfrei….

  9. Schön wäre es, wenn die App wenigstens direkt in die Fernbedienung starten würde.

  10. Meine Erfahrung mit Smartgeräten hat immer wieder gezeigt dass wenn diese in ein anderes Gerät (TV, Receiver, etc) integriert sind a) entweder ein Feature irgendwann einfach nicht mehr unterstützt wird, b) Plötzlich neue Content-Anbieter am Markt sind die ich cooler finde als die bereits integrierten und die Neuen natürlich nicht nachgerüstet werden.

    Daher werde ich beim zukünftigen Kauf von Geräten keinen Wert mehr auf Smart-Features legen sondern mir das Smarte (wie auch jetzt schon) durch zusätzliche Geräte wie Chromecast, Amazon Fire, RaspberryPi mit Kodi dazu basteln. Die werden nämlich in der Regel viel länger unterstützt und neue Features lassen sich einfach nachinstallieren und ist dank CEC oft auch mit einer Fernbedienung bedienbar oder es gibt ne App fürs Smartphone.

  11. Reiner Wadel says:

    Vor allem: Es gibt keine Resonanz von Sony. Der Riese glaubt sich unangreifbar.

  12. Marko Klafehn says:

    Nachdem Microsoft Skype auf TVs beerdigte und ich jetzt 2 teure nutzlose TV (Samsung) Kameras liegen haben, die nächste Hiobsbotschaft. Mein nächster Fernseher braucht nicht mehr Smart zu sein. Dann klemme ich mir lieber 3 externe Boxen ran…

  13. Die App (iOS) hat bei mir noch nie die Fernbedienung angezeigt und ist somit seit 4 Jahren nutzlos.

  14. @plopp
    Hier wäre die richtige App für die letzten 4 Jahre gewesen:
    https://itunes.apple.com/de/app/video-tv-sideview-fernbedienung/id594171390?mt=8
    Nun lohnt der Download allerdings nicht mehr 🙂

  15. Erik Hoffmann says:

    Das noch viel ärgerlichere an der Sache ist, dass ich noch im Januar einen Sony TV gekauft habe, eben wegen dieser Funktionen (von Extern aufnehmen und dem Programm-Guide), welche nun einfach wegfallen. Da diese Funktionen nun nicht mehr angeboten werden, stellt das ganz klar einen Mangel dar, weil der Fernseher mit genau diesen Punkten beworben wurde.

    Und noch viel hinterlistiger ist, dass diese Funktionen bei Händlern auch weiterhin beworben werden und nirgends etwas steht, dass diese Funktionen nicht mehr verfügbar sind.

    Ich werde jetzt sehen, dass ich meinen TV wegen diesen Mangel wieder zurückgeben kann, und werde mir meinen Lebtag kein Sony-Produkt mehr kaufen und hoffe, dass es mir möglichst viele Leute gleichtun werden. Auf dass Sony möglichst schnell sehr sehr viel Geld verliert und bankrott geht, denn wer so mit seinen Kunden umgeht, der hat es wahrlich nicht anders verdient.
    Und da ist mir auch egal, welche Abteilung ihr Hirn gesammelt in ein Loch geschmissen hat, und sie so tief vergraben hat, dass wirklich überhaupt kein einziges Neuron mehr Impulse an einen der Verantwortlichen senden könnte und zur Sicherheit auch noch mit 10 Metern Beton übergossen hat, ich habe mich in meinem Leben selten so betrogen gefühlt, wie jetzt.
    Auf dass es Sony baldmöglichst nicht mehr gibt.

    Ein Kommentar vom äußerst verärgerten Erik.

  16. Marko Klafehn says:

    @Erik: Sei noch froh, dass es dich kein Geld gekostet hat. Mein Samsung TV wurde mit Skype beworben. Hatte mir extra 2 Kameras (eine für mich, eine für meine Mutter) für jeweils 100€ gekauft. Ein halbes Jahr nach Kauf wurde der Skype Dienst eingestellt….

  17. Stefan Pfefferkorn says:

    @Erik: Halt, STOP, da verwechselt du etwas. Die Funktionen sind „nur‘ in der App weggefallen, über die Fernbedienung, so gruselig sie auch sein mag, steht Dir alles zur Verfügung.

  18. Ich hab das gleiche vor ein paar Jahren bei Samsung erlebt. Da hab ich mir die Frage gestellt, ob ich das Gerät zurückgeben kann oder eine Entschädigung bekomme, wenn ein beworbenes Feature gestrichen wird?

  19. Bei Samsung ist der gleiche Mist. Irgendwas funktioniert immer wieder mal nicht, wird entfernt oder nicht mehr unterstützt oder was auch immer. Seit über einen Monat funktioniert Amazon Video auf meinem Samsung F7090 nicht mehr. Jeder schiebt die Schuld auf den anderen. Der eine ist nicht für die App verantwortlich, der andere nicht für das bereitstellen und aktualisieren auf dem Smart Hub. Man könnte die Wände hochgehen. Hat sonst noch jemand das Problem ??

  20. Hab ähnliche Erfahrungen mit meinem Panasonic Viera (PreFirefox OS Ära) gemacht. Anfangs ging HBBTV (die rote Taste) noch, aber mittlerweile schon seit 2 Jahren nicht mehr.

    Eine Tages fiel die ORF Mediathek App komplett aus, später war die ZDF Mediathek App ohne Funktion. Neuerdings stürzt sogar die YouTube App ab, immer öfter ab.

    Dass die Infrarot Fernbedienung gewaltig laggt, bzw der Fernsehr in den ersten 30 Sekunden kaum zu bedienen ist, ist hingegen völlig normal.

  21. Reiner Wadel says:

    @Stefan: Aber nur rudimentär: „Kein Ereignisinfo verfügbar“ heißt es ds.

  22. Stefan Pfefferkorn says:

    @Reiner Das hatte ich auch mal eine ganze Weile. Problem hatte sich dann einen Tag nach der Zuweisung einer festen IP behoben. Soweit wie ich das weiß und analysiert habe, wird der Guide nicht laufend aktualisiert, sondern zieht sich nachts die Infos aus dem Internet

  23. Reiner Wadel says:

    @Stefan Danke, werde ich mal probieren (Aber die Vorschau ist schon sehr dürftig).

  24. Erik Hoffmann says:

    @Stefan Pfefferkorn

    Mir ist nicht bewusst, dass meine Fernbedienung eine Reichweite von mehreren hundert Kilometern hat, so dass ich meinen Fernseher in Berlin z.B. von München aus programmieren könnte.
    Auch habe ich keinen Programmführer mehr, der mit Highlights anzeigt, und es mir ermöglicht während dem Fernsehen zu schauen, was sonst noch so kommt, um bei Bedarf direkt auf diesen Sender zu wechseln.
    All das in einem Gesamtpaket war ein Kaufgrund.
    Wenn ich jetzt für alles eine neue App brauche, habe ich auf allen Smartphones, Tablets und PCs eine Unmenge an Apps, die meinen Speicherplatz verschwenden und dann trotzdem nicht alle Funktionen bereitstellen können. (Aufnahmetimer von Unterwegs, Streamingdienste auf meinen Sony TV bringen, usw)

    Und so etwas würde bei einem Hersteller wie Apple nicht passieren. Die sorgen dafür, dass ihrere Geräte alle wunderbar miteinander funktionieren. Außerdem kann ich mir da auch sicher sein, dass ich 5 Jahre Updates und Funktionserweiterungen bekomme.

    Auch passt das Argument mit der Set -Top Box nicht, weil ich nicht für alle meine 3 Sony TVs Apple TVs, usw kaufen kann, denn sonst werde ich ja arm.

    Und zudem kann ich nicht jeden Film, den ich aufnehmen möchte bei einem Streaming Dienst schauen, bzw. kaufen weil ich dafür nicht genug Abos und Geld besitze, um mir die Filme legal anzusehen bzw. sie zu kaufen oder zu leihen.

  25. Stefan Pfefferkorn says:

    @Erik Die Highlights erreichst du mit der Taste Discovery auf der Fernbedienung.
    Das mit dem Fernprogrammieren ist natürlich ein Argument.

  26. App nicht upgedatet, Programmführer weiter benutzbar 🙂

  27. Ich stimme HerrBert zu.

    Samsung ist da auch nicht besser. Mit jedem Update.entfernen die Features gleich direkt im Gerät.

    Von einem bunten/farbigen EPG (im SmartHUB) mit Vorschaubildern usw. wie in der Fernsehzeitung ist nur noch ein reine alternative Text-EPG übrig geblieben.

    Auch das eigene Filmangebot ist damit aus dem SmartTV verschwunden. Wer hier mal was gekauft hat, hat umsonst gekauft. Alles weg. (Zum Glück waren die Preis auch Marktunüblich, so hat man immer die plattformunabhängigen Alternativen benutzt)

    Und die Auswahl an Apps wurde auf das nötigste reduziert. Dort hieß auch Hangout immer noch Google Talk. Funktionierte natürlich nicht mehr. (OK. Hat sowieso nie wirklich funktioniert.)

    Das böse Skype ist ja damals auf allen SmartTVs von Micro$oft eingestellt worden. Diese APP war weiterhin installierbar. Hier hat sich bei Samsung echt niemand mehr wirklich darum gekümmert.

    Selbst die Cam für den TV für die Funktion wurde noch eine Weile weiterhin verkauft.

    Zeigt also.. nicht nur bei Sony ist was Faul.

    Solche SmartTV Plattformen sind aber auch schwierig. Ein Gerät muss ja einige Jahre halten und gleichzeitig kommen ständig neue auf dem Markt. Für jedes da frisches Updates bereit zu halten bzw. auch mit dem API-Updates schritt zu halten ist quasi unmöglich.

    Vielleicht sollten die Hersteller wieder aufhören SmartTVs zu bauen und dafür reine Riesen-Flat-Screens mit vielen HDMI-Anschlüssen auf dem Markt zu bringen. Nur hinten ein Fach bzw. einer Halterung für einen Receiver oder Streaming-Player (wie Bspw. die kleine FireTV-Box die jedem SmartTV Gerät wieder Beine macht), welche man wenigsten ab und zu austauschen kann,

    Ich glaube aber das ist Absicht. Früher gingen die Geräte nach einer Weile kaputt. Doch heute darf sowas nicht mehr passieren. Also schraubt man einfach den Support zurück um zum neukauf zu animieren.

    Wenn man mich fragt. welchen SmartTV ich empfehlen könnte… Ich wüsste echt nicht mehr welche Marke überhaupt noch zu empfehlen wäre.

    Oder hat noch jemand Ideen, welche Marken noch ihr Geld über einige Jahre wert sind? 😉

  28. Stefan Pfefferkorn says:

    @wpressy:
    Zitat: „Früher gingen die Geräte nach einer Weile kaputt. Doch heute darf sowas nicht mehr passieren.“

    Dem muss ich widersprechen. Früher hielten Fernseher viel länger. Weil sie dafür genaut worden, das zu tun, was man wollte – nämlich Fernsehen. Da gab es noch keine Triple-Reciever, da gab es noch keine Smart-Funktionen, da gin ein Kabel hinten rein, aus der das Signal kam, das Antennenkabel. Und dann unvermeindliche Stromkabel. (Der Metz meiner Oma, gekauft 1991, läuft nach 26 Jahren immer noch zufriedenstellend als Zweitgerät bei meinem Onkel).

    Wenn man sich heute die Geräte anschaut, ist es oft so, das – man glaubt es kaum, unmittelbar kurz nach der Garantiezeit ein Defekt auftritt, der sich rein wirtschaftlich betrachtet nicht lohn zu reparieren. Also ab in den Elektromarkt und ein neues, ach so smartes Gerät verkauft.

  29. Kann nur zustimmen: Sony ist ein Idiot am Markt und ich kaufe nur noch Anzeigegeräte mit möglichst vielen HDMI-Eingängen, die möglichst hohe Standards unterstützen. Mir ist sogar der Ton egal, der kommt über die Anlage.

    Ich gab zuletzt ein Philips-Gerät zurück, da es nach einer Weile ohne Internet seine Dienst einfach einstellte. Der Elektrofachmarkt war zwar etwas angepisst, da das Grät inzwischen einen drastischen Preisnachlass erfahren hatte, zahlte mir dann aber doch zähneknirschend den Neupreis aus, bevor ich eskalierte. Aldi bekam ein (Sony)-Android zurück, dass schon mit veralteter Software und ohne Updatemöglichkeit ausgeliefert wurde (ich wäre damals mit dem Android Version zufrieden gewesen, nicht aber mit dem knapp einem Jahr alten Sicherheitspatch-Level). Wenn das alle Kunden so machten, würden die Hersteller dazu lernen. Leider machen es zu wenige und dadurch wird der Druck auf die Hersteller nicht groß genug.

  30. Crossblade says:

    Ja leider ist das inzwischen öfters der Fall. Insbesondere ist das ärgerlich wenn das der eigentlich entscheidende Grund war genau dieses Produkt zu kaufen.

    Ich habe das mit einem QNAP NAS erlebt

    Ursprünglich verkauft als das NAS das auch Kodi direkt über HDMI Kann – wurde explizit so beworben! 5 Monate später wurde dann Kodi ganz klammheimlich entfernt.

    Inzwischen geht noch nicht einmal mehr die Lunux/HD station – alles per Softwareupdate entfernt.

    Schade dass man sich inzwischen zwischen dem beworbenen Funktionsumfang oder sicherheitsrelevanten Updates entscheiden muss.

  31. Crossblade says:

    Nachtrag und Frage in die Runde:

    Wenn die Funktion explizit beworben wurde und dann nicht mehr vorhanden ist – ist das nicht ein Sachmangel?

    Falls dass der Fall ist: Kann man dann das Produkt als mangelhaft während der Gewährleistung reparieren (was hier nicht geht) oder zurückgeben?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.