Sony bringt neue True-Wireless-Kopfhörer mit ANC: die WF-SP800N

Sony hat neue True-Wireless-Kopfhärer vorgestellt: die WF-SP800N mit Noise Cancelling und IP55-Zertifizierung. Sie folgen den im April vorgestellten WF-XB700 nach. Die Japaner bewerben das neue Modell quasi als Allrounder, das sowohl auf dem Arbeitsweg als auch beim Sport im Einsatz sein könne. Im Handel werden die neuen Earbuds ab Juli 2020 in den Farben Schwarz, Weiß und Blau zu haben sein. Der Preis beträgt 199,90 Euro.

Als Akkulaufzeit nennt Sony bis zu 9 Stunden – das beiliegende Ladecase kann die Kopfhörer einmal komplett aufladen, sodass ihr erst nach 18 Stunden eine Steckdose aufsuchen müsst. Diese beiden Angaben gelten für die Nutzung mit ANC. Ohne ANC sollen bis zu 13 Stunden Laufzeit drin sein. Ladet ihr die Sony WF-SP800N 10 Minuten auf, könnt ihr sie bereits wieder eine Stunde zum Musikhören nutzen.

Die Kopfhörer unterstützen auch Sonys noch recht frisches Audioformat 360° Reality Audio. Das müssen aber nicht nur die Kopfhörer unterstützen, sondern auch die jeweiligen Inhalte, sodass das Feature derzeit in der Praxis überschaubaren Nutzen hat. Verbindungen zu mobilen Endgeräten stellen die WF-SP800N natürlich via Bluetooth her. Sony empfiehlt dabei auch die Verwendung seiner Begleit-App Headphones Connect, um Klang und Geräuschunterdrückung zu optimieren.

 

Der Ambient-Sound-Modus der WF-SP800N erlaubt es euch wiederum, Umgebungsgeräusche durchzulassen, falls ihr die Stöpsel im Ohr belassen wollt, aber z. B. am Bahnhof auf eine Durchsage wartet. Sony setzt nun auch auf eine Technik namens „Advanced Adaptive Sound Control“. Diese adaptive Geräuschsteuerung erkennt automatisch, wo der Benutzer wohl unterwegs ist und passt die Einstellungen für Umgebungsgeräusche entsprechend an. Kommt mir bekannt vor – Jabra bietet so eine Technik ebenfalls, dort nennt man sie „Momente“ – siehe mein Test der Jabra Elite 85h.

Die Ohrmuscheln der Kopfhörer bieten Touch-Bedienfelder, um etwa die Lautstärke zu regeln, Songs anzuhalten oder die Umgebungsgeräusche temporär durchzulassen. Wenn ihr einen der Earbuds aus dem Ohr nehmt, stoppt die Wiedergabe automatisch. Telefonieren könnt ihr mit den WF-SP800N ebenfalls – auf Wunsch auch mit nur einem der Stöpsel, falls ihr das bevorzugt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. Gott, sind die groß! Und Sony-typisch bestimmt wieder kein aptx…

    • Blacky Forest says:

      Müssen sie sein, sonst kämen sicherlich keine 9 h Laufzeit zustande. Finde ich besser, als alle 2 bis 3 Stunden aufzuladen.

      • Schau dir mal die Größe der Cambridge Audio Melomania an.
        Ok die haben kein anc, aber trotzdem…

        • Die sind auch recht groß. Außerdem sind sie nicht ergonomisch (nicht für links und rechts abgeschrägt) und in der Mitte relativ dick und drücken in der Ohrmuschel.

  2. Also schön finde ich die nicht, da gefallen mir die Jabra Elite immernoch mit am besten. Aber die Features sind im Vergleich schon top und das für nur 20-40€ mehr je nach Händler.
    Das werde ich mir wohl gut überlegen, was ich da demnächst hole.

  3. Ich find sowas recht gefährlich außerdem sind diese im StVO nicht erlaubt. Als Jogger ist man nicht nur auf Privatwegen unterwegs, meist eh in der Stadt und häufigst auf Gehwegen. Wenn da ein Unfall passiert ist man gleich mit Schuldig weil man nichts vom Verkehrsgeschehen mitbekommen hat und durch ANC gar durch die Musikberieselung noch mehr eingenommen und abgelenkt.

    • Das ist nicht ganz korrekt.

      Es ist grundsätzlich erlaubt, Musik während des Führens eines Fahrzeugs, eines Fahrrads oder als Fußgänger zu benutzen. Ja man darf sogar Kopfhörer aufsetzen. Die StVO sieht lediglich vor, dass man noch in der Lage sein sollte, Warnsignale zu hören. Die Frage ist also, wie die ANC arbeitet und ob Signale wie das eines KTW dadurch nicht mehr hörbar sind. Es gibt z.B. seit 2016 Patente, bei denen es darum geht, dass Notfallsignale durch ANC nicht beeinflusst werden und diese dadurch ungehindert beim Hörer ankommen.

      • FALSCH
        Der Straßenverkehr muß erkannt werden, das ist bei Musikberieselung bei inOhr, über Ohr (egal welche Variante) NICHT GEGEBEN!!! nur neben Ohr (was seit Jahren glaub keine mehr gibt) sind im StVO erlaubt. Wenn ein radler klingelt oder nicht mal klingelt du den falschen Schritt machst der sich was bricht oder schlimmer bist du im Arsch. Dein Versicherung wird dich nur auslachen und dir sagen das du schnell gucken sollst was für die Kopfhörer noch bekommst damit du wenigstens n paar Cent Schadensersatz leisten kannst, vermutlich geht so oder so erstmal in den Knast 😉
        Wenn der geschädigte einen guten Anwalt hat bzw der Staatsanwalt ermittelt (je nachdem was passiert ist) kann man dir vermutlich auch gefährlichen Eingriff im Straßenverkehr zu last legen und mehr.

  4. hey

    sind die jetzt im gegensatz zu den xm3 einfach nur sportgeeigneter? oder prinzipiell das vorzeigegerät sonys mittlerweile?

  5. Onkel Wanja says:

    Finde das Foto sexistisch. Warum nehmen die keinen alten Mann für ihre Werbefotos? Sony ist scheinbar noch nicht aufgefallen, dass wir im Jahre 2020 leben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.