Sony Airpeak S1: Drohne für 9.000 US-Dollar startet

Sony hatte bereits zur CES 2021 eine eigene Drohne für professionelle Anwender angedeutet. Damals geizte man aber noch mit vielen Details. Nun hat man das Modell Airpeak S1 offiziell präsentiert. Auch ein Preisschild hat man beschrieben: 9.000 US-Dollar stehen drauf – nur für die Drohne ohne Gimbal oder Kamera. Ihr erahnt es, da sind eben auch private Nutzer nicht die Zielgruppe.

Vielmehr stellt Sony sich vor, dass professionelle Fotografen und Filmemacher die Airpeak S1 verwenden. So kann sie mit Kameras wie den Sony A7S Mark III, FX3, oder gar der Alpha 1 bestückt werden. Sony bietet auch einen speziellen Gimbal für die Drohne an, eine angepasste Version des Gremsy T3. Jener muss aber separat erworben werden. Bepackt mit einer Kamera fliegt die Drohne rund 12 Minuten, gibt Sony an.

Sony bewirbt die Airpeak S1 unter anderem damit, dass sie selbst bei viel Wind stabile Aufnahmen aufzeichnen könne. Allerlei integrierte Kameras und Infrarot-Sensoren sollen dafür sorgen, das Kollisionen vermieden werden. Dabei kann die Airpeak Geschwindigkeiten von bis zu 90 Kilometern pro Stunde erreichen. In nur 3,5 Sekunden beschleunige die Drohne von 0 auf 80 km/h.

Die Airpeak S1 kann wahlweise über einen beiliegenden Controller oder über die offizielle App Airpeak Flight gesteuert werden. Leider gibt es die App aber zunächst nur für Apple iOS und iPadOS. Die Auslieferung der Drohne soll im Herbst 2021 starten. Im Lieferumfang sind neben der Drohne besagter Controller, zwei Akkus, eine Ladestation und zwei Paare von Propellern enthalten.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.