Sonos: Update für DTS Digital Surround und mehr

Sonos veröffentlicht heute ein Software-Update für die Sonos-App, das neue Funktionen und die Dekodierung von „DTS Digital Surround „enthält. Anwender können das Update über die Einstellungen der Sonos-App herunterladen. Durch die Unterstützung von „DTS Digital Surround“ erleben die Nutzer ihre Blu-Rays oder den Sound ihrer liebsten Games der aktuellen Konsolengeneration vielleicht noch einen Ticken besser.

Das Update bietet folgende Verbesserungen in der Sonos S2 App:

DTS Digital Surround: Sonos unterstützt jetzt die Dekodierung von „DTS Digital Surround“ auf Arc, Beam (Gen 2), Beam (Gen 1), Playbar, Playbase und Amp wenn die Sonos S2 App verwendet wird. Über „Aktuelle Wiedergabe“ in der Sonos App sehen die Nutzer sofort, ob ihre aktuellen Inhalte in DTS Digital Surround gestreamt werden.

Stromsparmodus für Roam und Move: Wenn diese Einstellung aktiviert ist, schalten sich die portablen Speaker nach 30 Minuten Inaktivität automatisch vollständig aus. Dadurch verlängert sich die Akkulaufzeit auf bis zu 30 Tage bei Move und 70 Tage bei Roam. Über die physischen Tasten am Speaker schalten die User die Speaker einfach wieder ein.

EQ-Einstellungen im „Aktuelle Wiedergabe“ Bildschirm: Beim Streamen von Musik können iOS-Nutzer ihre EQ-Einstellungen, einschließlich Höhen, Bässe und Lautstärke, jetzt über den Bildschirm „Aktuelle Wiedergabe“ in der Sonos App anpassen. Um darauf zuzugreifen, tippen sie einfach auf den Lautstärkeregler und auf „Einstellungen“ auf der rechten Seite. Das Feature wird in den kommenden Monaten auch für Android verfügbar sein.

Die Unterstützung für Amazon Music Ultra HD und Dolby Atmos Music wird noch in diesem Jahr folgen.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

20 Kommentare

  1. …wenn die Sonos S2 App verwendet wird.
    Also geht DTS nicht über den digitalen Eingang?

  2. und wieder keine Support für Dolby Digital Plus für die Beam 1Gen.
    Fail Sonos….

    • Wie kommst du darauf? Oben steht doch Gen1 wird das Update auch erhalten. Meine Arc hat das Update aber auch noch kein DTS.

    • Okay, sorry. Falsch gelesen. DD+ != DTS

      • ok
        im Sonos Forum gelesen
        Dolby Digital Plus für die Beam 1Gen. wird es nicht geben
        nur Beam 2 und Arc
        also braucht man ein EArc Anschluss am TV, sonst läuft die Beam 2 nämlich nicht

        Epic Fail Sonos, bei einem Codec aus 2005
        mein Logitech 200 € System kann das über Toslink…
        und Sonos nicht mal mit HDMI

        • Ich seh den Epic Fail da irgendwie nicht. DD+ ist doch vollständig abwärtskompatibel zu DD und sound technisch tut sich da auch nicht viel.

          • die Sonos kann aber mit DD+ nichts anfangen und konvertiert auch nicht runter
            wenn es anliegt an der Beam

            • Das ist aber kein Problem der Beam, die Beam dürfte niemals DD+ zugeleitet bekommen, weil der HDMI ausgehandelt wird, was die Beam verarbeiten kann. Die Quelle müsste also DD anstatt DD+ senden und somit sehe ich da weiterhin den Epic Fail nicht.

          • Und es ist vor allem auch deshalb kein „Epic Fail“, weil dieser Codec für die Beam noch nie versprochen wurde.

            Genauso wenig, wie DTS für die Arc – und trotzdem kommt es, völlig kostenfrei. Für mich das Gegenteil von „Epic Fail“, im Gegenteil könnten sich da viele Hersteller eine Scheibe abschneiden.

  3. Auf der offiziellen Seite von Sonos steht nichts zu DTS in dem Update. Bekommen das eventuell nicht alle auf einmal?
    Ich hab eine Arc und eben ausprobiert ob nach dem Update Ton mit DTS abgespielt wird und nein, wird es nicht.
    https://support.sonos.com/s/article/3521?language=de

  4. Hat DTS denn heutzutage noch wirklich eine Relevanz?
    Gefühlt sind die Zeiten leider längst vorbei…

    • Naja, soweit ich weiß, ich DTS bei Blurays weit verbreitet, wenn nicht sogar Quasi-Standard.

      Ohne Blurays ist die Relevanz dann natürlich deutlich geringer…

  5. Sehr schön!

    Finde ich einen feinen Zug von Sonos, die Speaker nachträglich aufzuwerten. Damit bleiben jetzt mit meiner Arc eigentlich keine Wünsche mehr offen. 🙂

  6. Wie kommst du darauf, dass die Arc kein DD+ kann?

    Was Dolby Digital angeht, kann sie alles bis noch zu Dolby Atmos (TrueHD).
    Und DTS jetzt ja auch. Allerdings leider kein DTS HD oder DTS:X. Aber vielleicht wird das ja mit etwas Glück noch irgendwann nachgeliefert… der Anfang ist ja immerhin gemacht.

    Man muss ja nicht immer nur meckern, sondern kann sich doch auch mal freuen, wenn ein Hersteller einen Codec kostenlos nachliefert, der (zumindest als ich gekauft habe) weder angekündigt, noch zugesichert war.

    • Achso, es geht dir um die Beam.

      Ja, dass die so eingeschränkt ist, was die Codecs angeht, ist echt ärgerlich. Aber: Das war doch auch nie angekündigt, oder? Deshalb habe ich mir die auch nie gekauft, weil ich die Codec-Ausstattung zu dürftig fand. Verstehe nicht, wie man sich nachträglich aufregen kann, dass eine Soundbar nicht die Codecs hat, die man braucht / sich wünscht . Dann wäre es doch besser gewesen, sich von vornherein eine andere Soundbar zu kaufen.

  7. DTS geht nun endlich mit dem neuen Update, DTS-HD wird allerdings auch “ nur“ als DTS 5.1 angezeigt

    @Martin DD+ kann es, kommt auch auf den Player an das er das richtig verarbeitet

  8. Ich verstehe das Gemecker nicht. Vor Kauf informiert man sich doch was ein Gerät an eigenen Anforderungen erfüllt oder eben nicht. Ist mir Feature X super wichtig, aber Device Y unterstützt das nicht, wäre es nicht sonderlich schlau das Device zu kaufen.
    Sonos hat bisher nie mit DTS-Unterstützung geworben und in den TechSpec wird auch nur DD oder 5.1 genannt, oder? Bei meiner alten Playbar war jedenfalls so und daher freue ich mich einfach, dass der riesige Riegel noch mal ein Codec-Update abbekommen hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.