Sonos: Auch die neue Desktop-App ist da

Die neue Sonos-App ist da. Sie hört auf den Namen S2 und richtet sich an Besitzer von Sonos-Hardware, die noch „aktuell“ ist. Nutzer von Alt-Hardware oder gemixten Systemen können natürlich weiterhin ihr System nutzen, es allerdings auch splitten. Alles Wissenswerte dazu haben wir ja in diesem Beitrag bereits festgehalten. Sonos hat ja vor längerer Zeit schon einmal eine abgespeckte, aber erneuerte Desktop-App vorgestellt – und jene Version wird nun auch für Systeme ausgeliefert, die quasi nach einem Firmware-Update auf S2 sind. Den Sonos Desktop Controller gibt es für macOS und Windows jeweils mit der internen Versionsnummer 12. Die „alte“ Version ist die Version 11.2 (S1). Offenbar hat man nicht allzu viel geändert, zumindest ergab ein erster Test, dass leider kein neuerer SMB-Standard unterstützt wird.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. Wahnsinn, wie der Start der S2-App vor Wochen von Sonos groß angekündigt wurde und unter dem Strich nichts greibares für die Kunden dabei herum gekommen ist. Würde man es mir nicht sagen, dann würde ich den Unterschied zwischen den Apps (auch bei Android) nicht sehen.

    Dabei gibt/gab es so viele Möglichkeiten mal wieder ein paar Punkte zu sammeln.

    • Hi Tasto , wenn man etwas nicht sieht heißt es nicht daß es nicht da ist smile . Ich arbeite als blinder mit einem Screenreader (NVDA unter Win 10). Ich „sehe“ Unterschiede und zwar Verbesserungen: viele Controls der alten Soft waren nicht erreichbar per Bildschirmvorleser , jetzt werden sie angesagt und sind per Cursorsteuerung – also ohne Maus die blinde i. d. R. nicht verwenden – erreichbar . Bessere Programmierung da mit Accessibility-Guidelines von Win besser abgestimmt . Unter der haube muß also am UI „geschraubt“ worden sein .

      • Hallo Andreas, es freut mich für dich, dass das Programm in der Hinsicht verbessert wurde!

        Es würde mich noch mehr freuen, wenn die Release Notes von Sonos mehr Details abbilden würden. Ganz grob steht was drin, aber inwiefern es einen Mehrwert liefert, ist nicht ablesbar.

        Ich hätte mir grundsätzlich optisch mehr erhofft/erwartet. Auch die Navigation ist nun mal nicht mehr der neuste Schrei.

        Vielleicht kommt nun regelmäßig was neues dazu. Wer weiß!

        Die Ankündigung steht für mich trotzdem nicht im Verhältnis.

  2. Habs noch nicht geschafft S1 und S2 unter Windows parallel zu installieren – hat jemand nen Tipp?

  3. Komisch die neue App findet Sonos Geräte die nicht v2 kompatibel sind, laut Liste habe ich aber nur v2 Geräte.

  4. Komisch, obwohl ich eine Play 3 habe, hat sich meine App nur auf S1 aktualisiert?

    • Die „alte“ App wurde umbenannt.
      Die neue musst du selbst installieren – aktualisiert wird diese nicht, wenn ich das richtig verstanden habe…

    • Die alte App wird automatisch auf S1 aktualisiert, im Endeffekt nur ne Umbenennung.

      S2 musst Du manuell installieren.

  5. Ich habe inzwischen auch die S1 aufgefrischt. Bei mir saugt die ordentlich am Akku

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.