Software-Update bringt neue Funktionen für Amazon Fire TV und Fire TV Stick

Amazon startete heute den Vorverkauf des Fire TV Stick, der günstigen Alternative zur seit letztem Jahr erhältlichen Box. Egal welches der beiden Streaming-Geräte man besitzt, es gibt eine neue Firmware, die auch neue Funktionen mit sich bringt. Interessant ist hier, dass einige der Funktionen exklusiv für die Box verfügbar sind, vielleicht auch ein Mittel, um die beiden Produkte zu differenzieren. Das Update soll in den kommenden Wochen verteilt werden.

Amazon Fire TV Stick

Zu den neuen Funktionen zählt auch die Speichererweiterung via USB-Speichermedium. Anstatt der üblichen 8 GB, die Euch normalerweise für Apps und Spiele zur Verfügung stehen, könnt Ihr nun beliebig herunterladen und speichern, wenn Ihr einen externen Speicher nutzt. Dieses Feature ist allerdings nur für die Box verfügbar.

Beide Streaming Devices betrifft die Funktion des WLAN-Logins via Webseite, so wie man es oftmals in Hotels oder andere Einrichtungen vorfindet. Auf diese Weise kann man den Fire TV oder Fire TV Stick an viel mehr Orten einsetzen. Gerade der Stick ist ja wie geschaffen, um ihn als „Hotel-Accessoire“ mitzunehmen.

Der Fire TV kann mit dem Update auch mit Bluetooth Headsets umgehen. So kann man auch Serien oder Filme schauen, ohne anderen mit dem Sound auf die Nerven zu gehen. Hier handelt es sich ebenfalls um ein Feature, das nur vom Fire TV, nicht aber von der Stick-Version unterstützt wird.

Prime Playlists sind wiederum auf beiden Fire TV-Varianten vorhanden. Es handelt sich um Playlisten für Prime Music, die je nach Stimmungslage oder Aktivität eingesetzt werden können. Die Prime Playlisten sind von Experten kuratiert, wie Amazon wissen lässt.

Auch neu ist die versteckte PIN-Eingabe. Bei der Eingabe der PIN werden Zahlen nun nicht mehr angezeigt, sodass Kinder oder andere nicht mitschneiden können, wie sie Zugriff zum Fire TV oder Fire TV Stick erhalten. Zu guter Letzt wird es mit dem Update auch neue Shortcuts für das Ausschalten des Fire TV / Fire TV Stick oder das Display-Mirroring vom Smartphone / Tablet.

(Quelle: Amazon)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

18 Kommentare

  1. Klingt nach ein paar praktischen Features, die Amazon da seiner Box spendiert, insbesondere die Headset-Unterstützung und der USB-Speicher.

    Nutze meinen FireTV mittlerweile auch für viele Dinge, abseits vom Prime-Programm selbst, sprich: Netflix und Kodi.

    Den Stick habe ich mir heute morgen direkt auch bestellt. Für 19 Euro kann man sicherlich nichts falsch machen, zumal er eben schnell mitgenommen werden kann.

  2. kann man kodi parallel installieren?

  3. Tippfehler: Bei der Eingabe der PIN werden Zahlen nun nciht mehr angezeigt
    Freue mich auf meinen vorbestellten Stick 😀

  4. Kann dann Kodi auch auf den USB-Speicher zugreifen?

  5. Heißt das denn, daß ich auch Filme vom USB-Stick laufen lassen kann? Oder gar eine Externe HD anschließen und von da aus die Filme sehen kann?

  6. Bin auch mal sehr gespannt. Hoffe, dass er noch miracast unterstütz bzw. das nachgeliefert wird.

  7. Mal ne andere Fragen: Hat es jemand geschafft die Miracastfunktion zum laufen zu bekommen?

  8. Habe ich was verpasst? Seit wann gibt es Prime Music in Deutschland?

  9. @stepo
    Am Stick kann man nichts anstecken, da die Anschlüsse fehlen.

  10. Bei mir findet er noch kein Update.

  11. Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Hat sich erledigt. :>

  12. Bluetooth Headset ist stark, Jetzt noch die App updaten, sodass der Ton aus meinem iPhone kommt. Weiter so Amazon 😉

  13. Cool wäre noch eine Funktion um die box als Bluetooth audio Empfänger zu nutzen!

  14. @ Thalon: aber die Updates sollen ja auch für die Box gelten..

  15. Wie unterstützt die Box nach dem Update Bloutooth ?? Da ist doch hardwareseitig gar nichts implementiert. Oder kann ich jetzt am USB Port einen BT Dongle anstecken und darüber die Kopfhörer nutzen ?????

  16. @Chris: Bluetooth ist eingebaut, die Fernbedienung wird darüber angesteuert.

  17. Auf meinem Medion-NAS P89634 = MD 86783 sind MPEG4/XviD TV-Beiträge. Käme ich mit dem Fire TV Stick oder mit Chromecast ans NAS ran, evtl über Notebook/PC, die ja NAS Zugang haben? Könnte ich Dateien streamen, die im richtigen Format sind?

    Böte FireTV Stick mehr als Chromecast – abgesehen von den Angeboten für Prime Kunden?

    Streamen via Kodi od via Plex?
    Wie installiere ich Kodi/Plex auf dem NAS?

  18. Andreas S says:

    Kommt Prime Music denn dann auch nach Deutschland?