Smartphone-Verteilung in Amerika: Android stagniert seit 2012

Zwei kleine, aber durchaus interessante Diagramme zur Smartphone-Verteilung wurden von ASYMCO veröffentlicht. Diese beziehen sich zwar nur auf den amerikanischen Markt, zeigen aber dennoch sehr schön, wie sich dieser entwickelt. Erstaunlich ist, dass Android nach seinem rasanten Aufstieg innerhalb der letzten zwei Jahre keine weiteren Anteile gewinnen konnte. So sind zwar trotzdem mehr Android-Smartphones im Umlauf, da generell mehr Smartphones verkauft werden, aber der Anteil blieb gleich. Bei iOS sieht dies anders aus. Apple konnte mit seinem iPhone Zuwächse verzeichnen, liegt aktuell aber immer noch 10% hinter Android.

Smartphone_Verteilung_USA

Eine Marktsättigung ist derzeit noch nicht zu sehen. Smartphones verbreiten sich zwar rasant, das zeigt die steile Kurve der rechten Grafik, der Anteil liegt allerdings erst bei 70%. Vielleicht kann hier Android noch einmal hinzugewinnen, schließlich sind die Nutzer, die heute noch ein „normales“ Handy im Einsatz haben, keine Kandidaten für ein High-End-Smartphone. Und im Niedrigpreis-Segment ist Android zweifelsohne dominierend.

Der Grafik kann man ebenfalls entnehmen, wie schnell der Abstieg von RIM (jetzt BlackBerry) vonstatten ging. Ebenso sieht man, wie schwer sich Windows Phone im Gewinn von Marktanteilen tut. Zwar ist ein konstantes Wachstum zu erkennen, dieses fällt allerdings sehr gering aus. Wenn dann in den nächsten Jahren eine Marktsättigung erreicht ist, wird es sehr spannend werden. Die Hersteller müssen dann mehr als je zuvor um die Gunst der Käufer kämpfen, ob sich hier noch ein drittes oder gar viertes System einmischen kann, ist kaum vorstellbar. Aber der starke Fall von BlackBerry zeigt auch, dass es sehr schnell gehen kann, egal wie beliebt ein System einmal war.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

*Mitglied der Redaktion 2013 bis 2019* Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

31 Kommentare

  1. Scheint so, als sei der Markt in Amerika gesättigt. Leute die mit Android zufrieden sind, bleiben bei, andere greifen zu iPhone. Allerdings hätte ich nicht mit gerechnet, das Windows Phone so wenig Anteile hat.

  2. Der Kunde kann von ähnlich stark verteilten Systemen nur profitieren.

  3. Ja und das zeigt auch das ihr weniger Microsoft Werbung + newsbuzz schreiben sollt ! Checkt mal eure prozentuale newsverteilung!

  4. Sascha Ostermaier says:

    @zeit: lol?

  5. plantoschka says:

    In Japan ist das iPhone ebenfalls mit Abstand Marktführer. Ist also nicht nur im heimischen US-Markt so.

  6. Nokia war noch nie stark in den USA, das dürfte ein Problem für Windows sein, da Microsoft nun mal fast ausschließlich auf Nokia setzt.

    Der Untergang von Blackberry ist ebenso traurig wie der Untergang von Palm, beides tolle Betriebssysteme bzw. tolle Hardware.

    Für das iPhone gibt es weltweit einige starke Länder und in denen wächst der iPhone-Anteil auch weiter… zb. USA, Japan, England, Schweiz, Skandinavien.
    Deutschland gehört nun mal nicht zu den Märkten, in denen das iPhone besonders stark ist, ebenso wie in Spanien oder Korea. In den zahlreichen weniger wirtschaftsstarken Ländern, hat das iPhone zudem auch nichts zu melden.
    Trotzdem könnten die Apple-Hasser endlich mal zur Kenntnis nehmen, dass das iPhone alles andere als auf dem absteigenden Ast ist.. die Verkaufszahlen steigen von Jahr zu Jahr deutlich. Der Billigmarkt (100-300 Euro) verzehrt das Bild aber halt deutlich.

  7. @plantoschka, wo ist das iPhone denn bitte Marktführer in Amerika?

  8. Amerika =! USA

  9. Mir egal wer wo steht, aber diese newsdarbietung ist als ob ich Frankreich in höchsten Tönen lobe und irgendeine Graphik weist dann Schland als im Halbfinale stehend aus.Prinzipiell andere Blickwinkel sind ja gut, man kann es sich aber auch herbeireden und etwas übertreiben.

  10. @HO – das Bild ist aber noch da. Das hat glücklicherweise keiner verzehrt.

  11. @HO
    Japan kann man in solchen Statistiken komplett knicken, da dort nichts gekauft wird was aus Korea kommt (Geschichtlich bedingt) und da bleibt ja nur noch iPhone, das ist zwar schön für Apple aber hat keine Aussagekraft Global gesehen.

    @ Großbritanien: ~60% Android , ~30% iOS in etwa gleichbleibend
    @ Schweiz: ~60% iOS seit Jahren abnehmend, 40% Android seit Jahren steigend
    @ Asien: iOS konstant Nischenprodukt , absolute Android Dominanz

    Das hat natürlich viel Gründe, aber z.B. in Asien liefert Apple nichts was dort die Leute wollen -> große Displays bei günstigen Preis. Und in Sachen P/L kann Apple nicht mithalten.

    Auf dem „absteigende Ast“ ist Apple definitiv nicht, nur der große Welteroberer werden sie wohl erstmal auch nicht. Generell verlieren sie eher Anteile, verkaufen aber trotzdem jedes Jahr mehr Geräte. Das ist eher meckern auf hohen Niveau. Man sollte auch nicht vergessen das Apple ja mehr oder weniger ein größeres Nischenprodukt ist und vor allem eins ein Statussymbol.

  12. Schon rührend, wie sich hier Sascha und die anderen Apple-Fans an Zahlen aus Apple’s Heimatland festhalten. Wir sind hier aber in Europa / Deutschlnad. Die US-Zahlen von ASYMCO sind nicht für den Weltmarkt repräsentativ, und andere Länder und Quellen zeigen ein völlig anderes Bild.

    International, in Europa und nicht zuletzt in Deutschland steht Apple deutlich schlechter und Android deutlich besser da.

    Ein paar für uns relevanterere Zahlen von 2014 von Kantar World Panel (in Klammern die prozentuale Änderung gegenüber 2013) :

    DEUTSCHLAND:

    Android 77,0 % (+3,4 %)
    Blackberry 0,5 % (+- 0 %)
    iOS 15,3 % (-1,6%)
    Windows 6,6 % (+0,5 %)

  13. EU5 (Top5-Länder in Europa) :

    Android 70,7 % (+1,5 %)
    Blackberry 1,1 % (-1,6 %)
    iOS 19,2 % (+ 0,1 %)
    Windows 8,1 % (+ 1,6 %)

  14. Und anders als oben in den SYMCO-Zahlen dargestellt, fällt sogar in Apple’s Heimatland der Marktanteil von iOS drastisch:

    USA:

    Android 57,6 % (+8,3 %)
    Blackberry 0,7 % (-0,2 %)
    iOS 35,9 % (-7,8 %)
    Windows 5,3 % (-0,3 %)

  15. @jo
    tja, man kann sich halt immer eine passende statistik suchen. wir wissen doch alle, dass der marktanteil weltweit von iOS stark sinkt, weil apple nun mal nicht im billigsegment vertreten ist und dort android sein wachstum generiert. es ist aber nicht so dass apple im premiumsegment verliert. und solange nur der marktanteil sinkt, jedoch aber die iphone verkaufszahlen ordentlich steigen, ist für apple alles ok. man kann sich darüber streiten, wer nun wirklich der gewinner ist, jenachdem was man als entscheidenen faktor ansieht. heute ist wieder zu lesen, das das iphone in england für fast 50% des webtraffics verantlich ist. oder letztens, dass der apple appstore 4x (?) mehr umsatz macht als der google playstore. man kann schon sagen dass android der gewinner ist, wenn man einfach die gesamtverbeitung anschaut und es einem völlig egal ist, dass viele android geräte nur 100 dollar kosten, somit keinen gewinn abwerfen für die hersteller und vom nutzer nicht als smartphone genutzt werden.

  16. Jo: „weil nicht sein kann, weil nicht sein darf…“

  17. Mein Gott Sascha!
    Berichte nicht immer so eigenwillig.Caschy hau ihm mal etwas liebevoll auf den Hinterkopf.
    Oder ihr schreibt in der mobile Version den Autor ganz oben hin, zum wegscrollen!

  18. Wenn man jetzt davon ausgeht das man sich die Statistik waehlen kann wie man will, was will der Autor dann damit sagen ? Wieso wurde die Statistik gewaehlt, wenn es noch 20 andere gibt ?

  19. Jo, der alte Apple-Hasser, hat mal wieder hier im Blog zugeschlagen 😉

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.