Smart TV: Haier mit Android-Dongle

Der eigentlich auf Haushaltsgeräte spezialisierter Anbieter Haier bringt seinen ersten Android-Dongle auf den Markt, der im Januar dieses Jahres auf der CES angekündigt wurde. Dieser Dongle soll für 99 Euro aus jedem TV einen Smart TV machen.Der ARM Cortex A9 Dual Core-Prozessor mit 1,6 GHz soll dabei für die Leistung des Android-Dongle sorgen.

Haier

Schnell und einfach lässt er sich im an einen HDMI-Ausgang und einen USB-Port anbringen, um aus jedem Fernseher einen Android-basierten Smart TV zu machen. So können Nutzer auf dem TV-Bildschirm im Internet surfen und haben zudem vollen Zugriff auf Android 4.1 Jelly Bean, Spiele, Video-on-Demand, zahlreiche Applikationen und Google Play.

[werbung]

Der Android-Dongle von Haier verfügt außerdem über einen Micro SD-Kartenleser, um den Speicherplatz zu erweitern, einen Infrarot-Port und einen WLAN-Chip. Eine beidseitige Gyroskop-Fernbedienung für eine einfache Navigation über die Bewegung des Arms und des Handgelenks ist im Lieferumfang enthalten. Und um Nutzern Video-Konferenzen zu ermöglichen, lässt sich der Android-Dongle zudem mit einer Kamera verbinden.

Genaue Spezifikationen: Android 4.1, ARM Cortex-A9 Dual-Core-Prozessor 1,6 GHz, 1 GB RAM, 4 GB Flash, Mali 400 Grafikprozessor, MHL-kompatibel (Ausgang), HDMI-Eingang 1.4a, Micro USB 2.0-Stecker, Micro SD-Kartenleser, Infrarot, Wifi 802 .11 b/g/n, DLNA, doppelseitige Fernbedienung, die es ermöglicht, den Android-Fernseher über Hand- und Armbewegung zu steuern. Farbe: Schwarz, Maße: 96mm x 34,5mm x 12 mm. Optional besteht für Video-Konferenzen die Möglichkeit, eine Kamera anzuschließen.

Würdet ihr so etwas nutzen, oder habt ihr schon einen schlauen Smart TV im Einsatz und benötigt keine Dongles? Legt man etwas mehr auf den Tisch, dann bekommt man ja schon vollwertige Streamer, wie Xtreamer oder Lösungen mit Google TV.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

26 Kommentare

  1. Was kann dieses Ding mehr oder weniger als ein Raspberry Pi mit XBMC?
    Ist es evtl. einfacher oder schwieriger zu bedienen?

  2. klingt erstmal interessant. Wäre wirklich mal abzuwarten wie es in der Praxis läuft. Aber grundlegend finde ich sowas positiv. Mein TV hat z.b. kein SmartTV, USB usw. Da wäre das schon was. Aber ich hab meinen Rechner da dran, somit ist das bei mir nicht nötig.

  3. Ich habe sowas im Einsatz, mit den gleichen Eckdaten wie dieser Stick, allerdings über eBay China für etwa 43€. 😉
    Bin rundherum zufrieden, steckt jedes normale Smart TV locker in die Tasche.

    Was fehlt ist die Fernbedienung, dafür gibt es aber eine passende App (für Android), die aus dem SmartPhone eine macht. ^^

  4. @ Le Fronc:
    Wie heisst diese App?

  5. Für 99,- € bekommt man mittlerweile einen Quad-Core-Stick mit 8 GB RAM, für 20,- € mehr auch mit 16 GB RAM (rikomagic MK802 IV S).

    Mal wieder eine Firma auf Dummenfang. EK vermutlich 30,- €, Papperl mit Haier drauf und dann für 99.- verkaufen.

  6. Das einzige, was mich daran reizen würde, wären Google Play und Watchever auf den TV zu bringen ohne eine neue Kiste ins Wohnzimmer zu stellen, die ich vor meinen Knirpsen beschützen muss. Bisher nutze ich Lovefilm über einen Sony Bluray Player und gelegentlich XBox Video. Leider gibt es über Lovefilm auf dem Bluray nicht das volle Angebot und die XBox würde ich gern verkaufen, weil ich fast gar nicht mehr spiele, aber einen Verleihdienst für Filme hätte ich für den Notfall schon gerne – da könnte ja Google einspringen.
    Und ja… Lovefilm gibt es auch auf der XBox aber da zahlt man ja doppelt.

  7. Hab den MiniX Neo X5, auch super Ding. Find ich vom Formfaktor noch besser als nen Stick. Im Vergleich zu dem was als SmartTV angeboten wird und ich kenne (Samsung) endlich mal benutzbar.

    @Ppeter:
    Nach meinen Erfahrungen ist der X5 deutlich schneller als der Raspberrry. Die Anbindung an externe Sachen ist bei Android (youtube, Mediatheken der offentlich Rechtlichen, watchever) aus meiner Sicht um längen Besser und einfacher als bei XBMC.

    @Le Fronc: Welches App nutzt du da?

  8. Die Sticks, die ich getestet habe mk808,.. hatten alle Microruckler bei MKV Videos,..

  9. Ich habe mir vor 2 Jahren eine BoxeeBox gekauft. Diese habe ich immer noch im Einsatz.
    Bis auf den fehlenden PlayStore fehlt mir daran nichts.

  10. @Caschy kannst du dir nicht mal son mk802 Stick holen und nen Testbericht dazu schreiben ? 🙂

  11. Das wäre nett. Vor allem die Kompatibilität zu gängigen Medienapps ist etwas, das mich von einem Kauf abhält. Funktioniert TunIn Radio? Winamp Shoutcast? Google Music, Google Video, Watchever und was es noch so gibt?

  12. @Alex ich habe einen einfachen MK802?? Stick, und es läuft alles was auch auf dem Android-Handy läuft. Bei mir sind das PlayStore, TuneIn Radio, UpnPlayer, Fritz!Media, GMail, Angree Birds usw.

    Bestell Dir doch einfach so ein Teil bei Amazon, und wenn es nicht funktioniert schickst Du ihn zurück (geht natürlich auch bei anderen Händler, aber bei keinem ist es so bequem…)

  13. @Alex: Es funktioniert alles, der Stick ist wie ein Tablet mit großem Monitor. Bei mir laufen regelmässig die ZDF Mediathek, die Arte App, Streams vom FritzBox-NAS und natürlich diverse Spiele. Auch die Apps von Google (Play Music, GMail, G+ usw) funktionieren, Feedly natürlich auch.

    Ad hoc fällt mir keine App ein, die auf meinem Stick nicht läuft.

  14. Gab doch gerade diesed Woche ne Aktion bei redcoon.de, wo so ein Stick 33,-Euro kostete…nur mal so als Preisvergleich (ohne Werbung machen zu wollen)

  15. @Klaus

    Der rikomagic MK802 IV S hat zwar quad, kann aber ned mal fullhd. So viel zu diesen Stick.

  16. @Martin: Selbstverständlich kann der 802 IV S FullHD:

    http://www.rikomagic.de/produkte/android-mini-pcs/mk802-iv-s-2/

    Ich will keine Werbung für Rikomagic machen, mir ist letztendlich wurscht was andere kaufen.

  17. Christian says:

    Ich hab schon einen Android Stick.
    Quad Core, Android 4.2.2 mit Kartenleserund XMBC tauglich.Macht sSpaß und täglich im Einsatz.Kostete ca.70€,direkt aus China.

  18. mich würde es auch interessieren ob man auf einen dieser Sticks via Google Play Movies Filme schauen kann. Ich hatte ma was gelesen, dass es nicht geht wegen HDCP? Weiß aber auch nicht was das genau heißt. Außerdem haben viele Sticks Probleme Filme ruckelfrei via WLAN zu streamen.

    Wer von euch verwendet so einen Stick und schaut damit Filme über Google Play Movies?

  19. @ Christian, welchen Stick hast du? Spielt der auch mkv in 1080p? Hätte auch gerne so etwas, aber der muss dann meinen Media Player ersetzen können und full Hd abspielen.
    Grüße

  20. „Würdet ihr so etwas nutzen, oder habt ihr schon einen schlauen Smart TV im Einsatz und benötigt keine Dongles?“

    Ja, würde ich, wenn ich nicht schon einen HTPC mit XBMC betreiben würde. Externe Geräte sind meiner Meinung nach festverbauten ‚Smart’geschichten immer überlegen.

  21. @Klaus:

    Bitte genau lesen bevor du hier irgendwas falsches behauptest.

    Ist dir nicht die kleine „1“ neben der Angabe Full-HD in dem Text auf der Seite aufgefallen?

    Zitat vom unteren Rand der Seite:
    ¹HD Real 720p (1280 x 720), Upscaling 1080p (1920 x 1080)

    Also totaler Schmarrn…. erst die Full-HD nur in HD runterechnen, und dann wird wieder hochskaliert. Das ist kein Full-HD.

  22. Also ich hab einen MK802 am laufen und bin damit SEHR zufrieden. Das Dingelchen läuft besser als im Fernseher eingebaute „Smart“ Funktionen (in meinem Fall „nur“ youtube und Telekom-Filmkanal Dingens). Ob das jetzt FullHD, HalbHD, Schickifurz oder wasweissich heisst ist denke ich für den Otto-Normaluser eher nebensache. Hauptsache das Dingelchen hat den Zusatznutzen z.B. aus dem Internet Daten per WLAN oder gar LAN (mit Adapter) abzuspielen, Musik via NAS oder Stream abzuspielen und noch ne Diashow vom letzten Urlaub vom Tablet abspielen zu können dann passt das bei sagen wir mal 85% der User. Das Preis-Leistungsverhältnis finde ich bei dem Dingelchen (ca. 40-50,-) überaus passend. MEHR würde ich für irgendwelchen Zusatznutzen nicht ausgeben wollen. Wer natürlich NOCH mehr Schnickschnack haben möchte (also Sachen, die man im Normalbetrieb vielleicht 5 Minuten am Tag anmacht/braucht, aber das ruhige Gewissen hat auch das letzte und Neueste Gimmick nutzen zu können) der wird hier sicher auf irgendeinen 1000,- teureren TV mit zig mehr Anschlussmöglichkeiten und zig eingestecken Modulen zählen. Muss aber letztendlich jeder selbst für sich entscheiden. Mein persönliches Fazit: USB Android TV Dongles aka google TV Sticks find ich TOP – DEN Haier für 99,- ein bischen überteuert. Enjoy.

  23. @Klaus
    Und das mit Stock ROM? Man liest ja, dass viele Probleme haben, gerade wegen Root und so.

  24. Wie sieht es bei dem Stick mit DTS/5.1 support aus? . Ich hab zwei solche Dinger hier…. SUBOPTIMAL. Nett zum spielen…. Bis ich die FullHD Videos mal am laufen hatte – das hat gedauert. Lief dann endlich – aber natürlich ohne Multichannel Ton – nur downmix. Also als Mediaplayer nicht wirklich geeignet.

    Also 99€ sind sowieso übertrieben für die Specs – das gibt es doch für 35€ beim Chinamann und für ca. 60€ auch aus DE. Die Fernbedienung gibts für 11-25€

    Im täglichen Einsatz ist bei mir der Raspi mit XBMC, läuft einfach besser (als MediaCenter).

    Wer ein paar Android Apps aufm TV haben will und ein bisschen rumspielen will – ok,

  25. Christian says:

    @SABAN:

    Habe den MK908. Läuft mit Finless 1.5 @ Android 4.2.2. MKV habe ich noch nicht viele testen können, ich bin auch der Meinung das hängt von der jeweiligen Umgebung ab (welcher Router, wie gut ist die WLan Verbindung, welches NAS/ PC usw.). Lief aber bisher sehr gut. Mir sind aber Mikrorukler im Milisekundenbereich auch nicht so wichtig, ist m.E. meckern auf hohem Niveau. Zu viel sollte man von den Sticks eben nicht erwarten.

    Allerdings mit Tastaturen/ Fernbedienungen à la K400 von logitech ziemlich nett vom Sofa aus zu bedienen, bietet eben doch mehr als die meißten Smart-TVs.

    Falls du weitere Fragen hast lass es mich wissen :o)

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.