Slingshot: neue Facebook-App für Foto- und Video-Versand der anderen Art

Facebook hat heute – zunächst für die USA und in englischer Sprache – die zweite App veröffentlicht, die im Creative Lab entstanden ist: Slingshot. Slingshot ist ein anderer Ansatz, um Fotos und Videos mit Freunden zu teilen. Der Clou an der App? Freunde können die Fotos und Videos erst sehen, wenn sie vorher etwas zurückschicken. Dann kann man entweder auf einen Inhalt klicken, um direkt zu reagieren, oder ihn einfach wegwischen – diese Fotos und Videos von Freunden können nicht auf dem Smartphone gespeichert werden. Eigene Bilder können zusätzlich mit einer Zeichnung oder Text versehen werden. Falls es euch interessiert: „Ein Timing, wann Slingshot nach Deutschland kommt, gibt es nicht“ – so Facebook Deutschland. Bin gespannt, ob Slingshot erfolgreicher wird, als Facebook Cam oder Poke. Wer ein US-Konto bei iTunes hat, der kann Slingshot ja einmal ausprobieren. Ansonsten, Video anschauen:

shot_1 shot_2 shot_3

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

5 Kommentare

  1. Haha, wer will denn erst nen Bild schicken wenn man das andere sieht? Ich möchte doch auf die Bilder des anderen antworten…!

  2. Bescheuerte Idee.. Hat das Potenzial zur dümmsten App Idee des Jahres.

  3. haha Psychospiele aus dem Lab ich wette das das erfolg hat und wieder ein wenig „das Miteinander“ verändert keine Ahnung in welche Richtung.

  4. funktioniert in DE nicht, bei mir kommt zumindest kein confirmation code an

  5. Next.