Slides sollen belegen: Apple muss größere Displays verbauen, die Kunden wünschen dies so

Re/Code hat Slides aufgetan, die angeblich Apple-intern verwendet wurden. Brisanter Inhalt: das, was alle zu wissen glauben, von Apple bestätigt. Die Slides, die im Streit Apple vs. Samsung vor Gericht zu sehen waren, zeigen: Apple muss größere Displays verbauen, wenn man mit dem Markt wachsen möchte.

iphone-4-5-inch-displays

Schaut man sich die Slides an, dann sieht man, dass der Smartphonemarkt rasant wächst, allerdings wächst der iPhone-Markt nicht so rasant. Gerade im vom Apple anvisierten Premiumbereich in Geräteklassen über 300 Euro ist das Wachstum besonders hoch – und die Displays größer als die 4 Zoll, die Apple derzeit anbietet.

apple-growth-rate-slowing

Will man das Wachstum antreiben, so müsste man vielleicht auch in den Bereich der größeren Displays starten. Nutzer wollen laut Apples Erhebungen größere Displays und die Mitbewerber haben drastisch ihre Hardware verbessert. Kurzum: Apple bietet derzeit nicht das an, was die Kunden haben wollen und dies ist ein Problem für Apple. Und nun zu euch: glaubt noch einer von euch daran, dass das nächste iPhone-Display nicht vergrößert wird? Angeblich kommen die größeren iPhones ja schon im September…würde mich freuen.

why-bigger-iphones

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

32 Kommentare

  1. „Spending obscene amounts on advertising“

    Uhum, wiebitte? Ich habe bis jetzt keine solche Werbung gesehen. Wo wird bitte übermäßig geworben? Hat Samsung momentan in den USA eine größere Werbekampagne`? Apple hat ja wohl die größte Werbung, siehe Kinofilme und Tatort…

  2. @m3gafr3ak
    also so wie es ich mitbekomme macht samsung zb in den usa sehr viel werbung.
    das product placement von apple in kinofilmen kostet sicherlich auch nicht wenig (einige machen es sogar ohne geld dafür zu bekommen), aber dort steht ja nicht, dass apple nicht viel geld für werbung ausgibt. jedoch glaube ich dass apple insgesamt weit weniger für werbung ausgibt, als samsung. die tv-werbung von apple wird ja ganz oder teilweise von den mobilfunprovidern bezahlt.. gehört zum deal mit apple.
    ähm… und im tatort gibt es 100%ig kein bezahltes product-placement von apple. das ist nämlich verboten.

  3. Also wie groß das Display ist egal – solange ich es ordentlich in einer Hand sicher halten und mit dieser bedienen kann. Aber ich denke bei 4,5″ Displaydiagonale ist Schluss.
    Davon abgesehen – klar wollen und kaufen alle nur die großen Smartphones. Sind dies doch die einzigen mit aktueller Hardware. Die kleinen – abgespeckt bis zur fast unbedienbarkeit.
    Und warum sind unter der Top25 Verkauschart eigentlich so gut wie rund 50% die Minis?

  4. @HO – Offiziell sicherlich nicht nicht. Aber, da würde ich die Hand nicht für ins Feuer legen (siehe Gottschalk). Und auch im letzten Tatort. Da waren sowohl Apple als auch Daimler sehr „präsent“.

  5. Unzufrieden says:

    @Micha – stimmt 100%

  6. @M3gaFr3ak

    Samsung fährt in den USA seit geraumer Zeit ne massive Werbekampagne. Da wird vor allem bei Sportübertragungen vor und nach jeder Werbung nochmal extra Samsung angesprochen von den Kommentatoren, die Spots für Gear und Note III laufen rauf und runter, alle möglichen Einblendungen beim Sport sind „Sponsored/Presented by Samsung Galaxy Note III and Gear“ usw. usf…und das ist nur Sport TV.

  7. Ich habe ein S3, mein nächstes Smartphone wird wieder kleiner. Wenn ich es nicht mit einer Hand bedienen kann ist es mir persönlich zu groß.

  8. @dominik
    das audi sponsoring bei wetten dass war an sich nichts verbotenes, jedoch waren die summen die gezahlt wurden nicht öffentlich bekannt. der skandal war halt, dass sich die gottschalk brüder einen großen teil selber in die tasche gesteckt haben.
    beim tatort fließt sicher kein einziger euro, das wird mittlerweile genauestens kontrolliert. alleine was es letzte woche für diskussionen gab, weil „skype“ genannt wurde, aber google und facebook nicht (stattdessen phantasienamen).

  9. Diese Statistiken bringen doch überhaupt nichts, weil es keine Kontrollgruppe gibt!
    Apples Mitbewerber bringen zu ihren Flagschiffen, die ja die einzigen sind, die in der selben Preisklasse und Kundengruppe sind wie das Iphone spielen zwar namensgleiche „Mini-Versionen“ heraus; diese sind aber dann doch in der Prozessorleistung etc. beschnitten. Exakt das selbe Handy nur mit einem kleinerem Display hat meines Wissens keiner im Angebot.
    Ich sehne mich z.B. nach Top-Geräten mit Displays mit maximal 4,3 Zoll, in diesem Größenbereich gibt es aber nur Hardware der Vorjahrestopmodelle.
    Korrigiert mich bitte, wenn ich Geräte übersehen habe.

  10. @Mo, das S3 hat eine tolle Größe mit 4.7″ Mehr muss nicht, eventuell noch 5″,dann ist definitiv Schluss bei mir..

  11. anzensepp1987 says:

    Nach dem Nexus 5 (5 Zoll) kam bei mir das Moto X (4,7 Zoll) und nun bin ich beim iPhone 5S (4 Zoll) gelandet und ich empfinde das mehr als angenehm.

  12. besucherpete says:

    Ich glaube nicht mehr daran, dass das Display beim nächsten iPhone nicht größer wird. Schon beim iPhone 5 hat Apple gezeigt, dass man weg von handlichen und gut zu bedienenden Geräten geht, um stattdessen einfach nur auf Größe zu setzen, wie andere das schon weitaus länger machen. Ich finde das ausgesprochen schade, aber so ist das wohl einfach …

  13. @nub
    hier geht es um interne geheime unterlagen von apple, die eine marktanalyse zeigen und lösungsansätze für apple zeigen, wie mehr wachstum generiert werden kann. dort ist zu sehen, dass 40% des wachstums auf das premiumsegment mit gleichzeitig über 4 zoll grossen displays entfällt. diese 40% des wachstums geht also apple wohl hautsächlich durch die lappen, weil die kein display größer als 4 zoll anbieten. um prozessorleistungen geht es hier gar nicht.

  14. Es reicht den deutschen Fernsehsendern ja schon längst nicht mehr, ewige Werbeblöcke zu senden, die den „Fluss“ der ausgestrahlten Sendung definitiv unterbrechen. Deshalb wird vor und nach der Werbung noch eine Gewinnspielfrage angepriesen, die jeder Schüler ohne nachzudenken lösen kann, um DEN Samsung Fernseher und DAS iPad und DAS Samsung Galaxy S4 und DEN Toyota wasauchimmer zu „gewinnen“.
    Andere zweifelhafte Castingsendungen (Germanys Next Topmodel zB) denken sich nicht mehr mal irgendwelche hirnrissigen Fragen aus. Da heisst es nur noch: Rufe unter blablabla an, der schicke eine SMS mit MODEL an die blubbblubb und gewinne einen Opel Adam! Die Gewinnerin des Shootings bekommt natürlich auch einen Opel Adam! Komischerweise ist bei den Shootings teilweise auch ein Opel dabei.. Welcher? na, ein Adam natürlich!
    Teilweise mehr (platzierte) Werbung als tatsächliches Programm.
    Deshalb gibt es mittlerweile nur noch 2 Tage in der Woche an denen ich mir das antue. Und dann auch nur für jeweils 1-2 Stunden.

  15. Also ich finde das Display vom aktuellen Iphone reicht völlig aus. Es soll ja noch irgendwie ein Smartphone sein. Wer´s größer haben will sollte ein Tablet kaufen.

  16. @jens
    viele wollen aber eben nicht zwei geräte kaufen. ich werde mir das 4,7er iphone kaufen und dann mal sehen wie handlich das ganze ist.

  17. @nub: schau mal bei Sony, dass Sony compact Z1. Die HW entspricht wohl wirklich dem großen Vorbild.

  18. In den USA läuft von Samsung gerade „the next big thing“ rauf und runter. Vor allem das Multitasking in den neuen „Pro“-Tablets wird da munter vergleichend beworben.

  19. Ich bin schon gespannt darauf, wie Apple ein grösseres Display (groesser als mit einer Hand zu bedienen) anpreisen wird.
    Natürlich haben nur sie das erfunden und alles ist great und awsome., bla,bla.
    Sie würden im Leben nicht eingestehen, dass es die Konkurenz längst bietet und der Verbraucher etwas anderes haben will. Etwas anderes als das von dem Apple’s-Alleswisser und diverse Jouralisten, Blogger und Fan-Boys behaupten, das nur sie (Apple) wüssten, was gut für den Kunden ist.

  20. Ich erinnere nur an das Oscar-Selfie, ich will nicht wissen, wie teuer das alleine war. Und die Olympischen Spiele in Sotchi, sponsored by Samsung.
    Aber zum iPhone. Nach dem 3G, dem iPhone 4 und dem iPhone 5 möchte ich gern im Herbst ein iPhone mit einer Display-Größe von 4,5“ bis 5“ kaufen, nicht größer, aber auch nicht kleiner. Wenn Apple das nicht anbieten wird, werde ich wohl zu einem Android-Smartphone wechseln. Wäre schade, da sich natürlich im Laufe der Jahre viele kostenpflichtige Apps angesammelt haben, aber einige davon kann ich ja weiter auf de iPad nutzen.

  21. @besucherpete: Mir ist das iPhone viel zu klein um damit komfortabel zu arbeiten.
    Entweder verdecke ich beim bedienen das Display oder die einzelnen Schaltflächen sind schwerer zu treffen. Warum wird Siri so gehypt? Mit den Fingern ist beim iPhone vieles zu schlecht zu bedienen. Große Displays erleichtern die Bedienung.

  22. Herrlich, wie alle kleine Geräte fordern 😀 Weil da die Hauptaufgabe des Smartphone so toll geht, Internet und so. Ich weiß ja nicht warum ich ein winziges Display haben sollte.

    Für die meisten Anwendungen eines Smartphones ist 4 Zoll zu klein, geschweige denn 3,5. Scheinbar regen sich hier nur die auf die ein Bedarf an einem Sau-Teuer-Handy-Ersatz suchen.

    Selbst wenn das riesen große 5″ nicht mit einer Hand zu bedienen ist (bei kleinen Händen), SMS/Telefon geht da problemlos! Wenn man kleine Hände hat kommt man nicht überall dran, aber mal ehrlich Internet Surfen einhändig? Entweder ich habe ein Gerät wo ich deren Hauptaufgabe nicht richtig nutzen kann, oder es ist eben ein bisschen größer.

  23. DesignKrit says:

    Ich würde mir endlich mal einen Trend weg vom 16:9 Format wünschen.
    Die Länge passt bei der 4,5-5″ Liga für mich vollends.

    Ich lobe weiterhin das Nexus 4 für den von allen völlig außer Acht gelassenen Schritt hin zum 1280×768 Bildschrim, statt der sonst üblich 720 Pixel breite!
    Dadurch war das Tippen auf diesem Gerät deutlich angenehmer.

    Ich bin jedenfalls hochgradig gespannt wie sich Apple aus dem „ein Smartphone-Display“ muss mit einer Hand erreicht werden Konzept heraus-diskutiert.

    Weiterhin vertrete ich die Meinung dass bisherige Bedienkonzepte noch nicht völlig ausgereift sind um derart große Displays nutzbar zu machen. Nur weil wir z.B. ein 5,5″ großes Display haben können heißt es nicht dass es Sinn macht Steuerelemente z.B. in die oberen Ecken zu setzen.
    Die Größe kann sehr wohl angebracht sein, wenn man sämtliche Rahmen endlich auf ein Minimalniveau reduzieren kann. Denn Inhalt kann dort natürlich dargestellt werden. Doch sollte dort – wie z.B. derzeit beim iPhone üblich – nicht der Zurück-Button positioniert sein.
    Auch Android, was ja über eine allgemein stark „Fußbereich-lastige“ Steuerung bekannt ist, ist dort relativ inkonsequent, wenn man an den Benachrichtungsbereich etc. denkt.

    Da gibt es noch viel zu tun und ich bin besonders gespannt auf welche ausgefuchsten Ideen User Interface Designer diesbzgl. noch kommen, denn das Zepter ist längst an diese übergeben worden.

  24. @namerp: Warum sollte man ein Gerät holen, was weder Tablet noch Smartphone ist. Es muss mit einer Hand bedienbar sein. Wenn die Anforderung nicht gegeben ist und das sowieso nur mit zwei Händen zu bedienen sein soll, kann man sich doch gleich ein Tablet holen.

  25. @designkrit
    iOS7 ist längst für größere displays optimiert. man muss nicht mehr nach oben links mit dem daumen um den „zurück“ button zu drücken. immer mehr apps und vielleicht auch alle system-apps unter iOS8 lassen sich per wisch-geste (zb von links nach rechts wischen) vor und zurück steuern. ich denke so werden die hauptsächlich argumentieren, wenn es um die ein-hand-bedienung geht.

  26. wünschen sie nicht alle.. 1Hand- alles andere ist nix

  27. @namerp: ist für mich nicht verwunderlich. Die meisten würden propiphäre uralt Handys nutzen wenn sie so cool aussehn würden und angesagt wären wie Iphones. Ich kenn viele Iphone nutzer die kaum Apps nutzen und Smartphones nicht wirklich so effizient und häufig nutzen wofür sie gedacht wären. Also als Multimedia Multifunktionstools… Nein sie nutzen sie zum Whatsappen, Telefonieren, mal kurz FB scrollen etc.
    (ist bei Android übrigens oft nicht anders)

    Ich hab ein Galaxy Note 3 und benutze es ohne probleme einhand ohne anpassung…

  28. @aluser: Ich kann selbst noch ein 7 Zoll Display mit einer normalen Männerhand ohne Probleme bedienen. Was für kleine Hände müsst ihr alle haben oder hier wird einfach ohne Wissen Panik gemacht, weil man sonst keine richtigen Argumente hat.

    PS: Das Tablet passt auch in eine normale Jeans-Tasche. 😉

  29. @Bart

    Ja das Sony kannste aber auch vergessen, ich habe es und bin atm. nicht so zufrieden. Das Gerät zieht Staub an wie nichts anderes, wann immer man es aus der Tasche holt, kann man das Display putzen, das liegt an dieser unsinnigen Folie auf dem Display, entfernt man diese, geht der Touch nicht mehr richtig.
    Dann kommt noch dazu das die Rückseite billigstes Plastik ist, es verkratzt quasi beim hinschauen. Die 4.4.2 Firmware ist total verbugt, Sounds haken und das Gerät stockt rum, auf 4.3 lief es perfekt.

    Sony hatte eine gute Idee, aber schlecht umgesetzt…ich werde das Gerät auch wieder abstoßen, das ständige staubwischen macht einen wahnsinnig.

  30. @aluser

    also suchst du ein Handy was auch bisschen Whatsapp kann oder ? Wenn du ein Smartphone einhändig bedienen willst heißt das ja im Umkehrschluss das du seine Funktionen nicht nutzt. Ich meine ist ja OK muss ja jeder selber wissen ob er sich ein 700€ Handy mit bunten Display kauft oder nicht.

  31. @TimTaylor: Hab das Gerät seit Samstag. Habe bevor ich es genutzt habe auch erstmal auf KitKat aktualisiert und defacto keine Probleme… Auch nicht mit den Sounds. Soll aber ja ein Update die Woche kommen. Ansonsten kann ich das mit dem zerkratzen der Rückseite nicht feststellen.

    Und die Sony-eigene Schutzfolie hat mich beim XP schon nicht gestört und hat auch ewig nicht zerkratzt, bis ich unglücklicherweise mal ein gröberes Sandkörnchen hatte und ausversehen mit drübergewischt habe. Das dann ein sichtbarer Kratzer in der Folie war, ist wohl normal.

    Das einzige wirkliche Manko ist die Kamera im Dunkeln mit Blitz. Wobei Sony da wohl reagiert hat und das Design bei neueren Produktionen leicht geändert hat.