Sky geht neue Partnerschaft mit Sony Pictures Television ein

Sky und Sony Pictures Television schließen laut den beiden Unternehmen eine neue langfristige Partnerschaft ab. Die Vereinbarung soll mehrere Jahre laufen und beinhaltet, dass Sky die Rechte an der Pay-TV-Erstauswertung von entsprechenden Titeln erhält und auch Zugriff auf den umfangreichen Filmkatalog von Sony Pictures erhält.

Für Abonnenten heißt das unter anderem, dass bei Sky Filme wie „Jumanji: The Next Level“, „Little Women“, „Bad Boys for Life“, „Peter Hase 2“ und „Venom 2“ erstmalig im Pay-TV ihren Einstand geben werden. Das Abkommen gilt nicht nur in Deutschland, sondern auch in Österreich, der Schweiz, dem Vereinigten Königreich, Irland und Italien. Eingeschlossen sind auch der Sky Store sowie das Sky Ticket bzw. in Österreich Sky X und Sky Show in der Schweiz.

Da Sky Zugriff auf Katalogtitel erhält, kann man auch Klassiker wie „Karate Kid“, „Ghostbusters“ oder die älteren „Spider-Man“-Filme zeigen. Sky steht da aktuell natürlich unter hohem Druck, denn mehr und mehr laufen Streaming-Anbieter Pay-TV-Plattformen den Rang ab.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Ok, bedeutet das, das es keinen Sony-Streaming Service geben wird?
    Kann ich mir kaum vorstellen, das ein Laden wie Sony da nicht mitmachen will….
    Dann müssen Sony Filme immer erst bei Sky laufen, bevor sie bei Netflix oder Prime laufen dürfen?
    Oder gibt es einen Unterschied zwischen „Pay TV“ Erstverwertung und „Streaming-Erstverwertung“?

    Für mich ist es ja irgendwie das Gleiche… Es zählt halt wer sie zuerst ausserhalb des Kinos zeigt….

    • Sascha S. says:

      Naja, nur weil sie so viele Lizenzen haben heißt das nicht, dass es automatisch ein Erfolg wird. Da muss erstmal extrem viel Geld investiert werden. Infrastruktur, Programmierung, Marketing und den Ärger der Kunden, die davon genervt sind, dass sie dafür auch extra noch einen Streaming Service brauchen Es gibt ja immer noch den ein oder anderen Martkanteil, der sich dann einfach von der Marke abwendet, so wie ich es bei Disney tue.

      Die verdienen sicherlich leichter ihr Geld, wenn sie einfach Lizenzen dafür an andere Anbieter verscherbeln und sich von deren Marktanteil ein Stück abholen.

      • Mir wollte neulich in einem anderen Forum jemand erklären, das die 800 Mio Verlust, die Disney mit D+ erstmal gemacht hat, nicht vorwiegend von der Infrastruktur und den Start- und Marketingkosten stammen… :-).
        Ich dachte nur für Sony wäre das klar, das die einen Streamingdienst machen werden, schließlich haben die eine gute Hardware- und Userbasis draußen: Die Playstation Nutzer!
        Da könnte an das ja auch die ersten 6 Monate in irgendwelche Fees integrieren….

      • Du brauchst ja keinen zweiten Streamingdienst, nur wenn du es als erstes sehen willst.
        Es geht schlicht drum sein Cinema Paket für 10€ loszuwerden, der Film läuft dann ein halbes Jahr dort und wird dann für die Dauerverwertung an Netflix und co. gehen. Wer es schafft das eine Jahr zwischen Kino und Streaming- oder Free-TV Erstverwertung warten zu können dürfte weiterhin um Sky Cinema herumkommen. Nur Sky will dafür ja 10€, da wird man für den Preis mindestens die Erstverwertung für liefern müssen.

        Kann man also in 2 gruppen einteilen:
        Die exklusive Premium Lizenz für die Erstverwertung.
        Die normale Lizenz, wobei es sich dann um keine exklusive Lizenz handelt, sondern um eine die mit dem Free-TV geteilt werden muss.
        Ich bin dahingehend ja nicht gezwungen dem Anbieter der exklusiven Lizenz mein Geld zu geben, genauso wenig wie ich früher gezwungen war vor der Free-TV Premiere die DVD zu kaufen. Es ist ein Extra.

        Es ist ja schon immer so. Du wirst bei Netflix und Co. kaum Filme finden die 6 Monate nach dem Kinostart schon dort laufen. Sie sind immer erst käuflich und einen Monat später im Pay-TV bevor sie dort landen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.